NRWision
03.11.2022 - 55 Min.
QRCode

RAG-Wasserhaltung im Nachbergbau

Sendung der Radiowerkstatt in der VHS Moers

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/rag-wasserhaltung-im-nachbergbau-221103/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Steinkohlenbergbau ist schon seit einigen Jahren in Deutschland Geschichte. Selbst im Ruhrgebiet kam der Bergbau zum Erliegen. Ganz vorbei ist der Steinkohlenbergbau jedoch nicht. Was ist zum Beispiel mit den Ewigkeitslasten des Bergbaus? Was passiert mit dem Grubenwasser? Wie sind die Wasserstände "unter Tage"? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich Herbert Gratzer und weitere "Kumpel". Sie organisieren sich im Verein "Bergmannstradition - Linker Niederrhein e.V." in Kamp-Lintfort. Die Vereinsmitglieder besuchen die ehemalige "Zeche Pluto" in Herne. Am Steinkohlenbergwerk befindet sich auch die Leitwarte der Wasserhaltung der "RAG Aktiengesellschaft". Mitarbeiter Stefan Roßbach erzählt, wie die RAG das Grubenwasser zurückdrängen will. Denn: Das salzige Grubenwasser darf sich auf keinen Fall mit dem Süß- und Trinkwasser verbinden.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.