NRWision
17.11.2020 - 34 Min.

Plattenduett: Novo Amor, Molchat Doma, Peter Green

Musik-Podcast von Jenny Karpe und Frank Lechtenberg aus Lemgo

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/plattenduett-novo-amor-molchat-doma-peter-green-201117/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Novo Amor" ist ein Multi-Instrumentalist aus Wales. Frank Lechtenberg stellt den Musiker und dessen neue Platte "Cannot Be, Whatsoever" vor. Für ihn ist die Musik von "Novo Amor" sehr zugänglich und trotzdem nicht langweilig. Sie erinnert ihn an die Indie-Folk-Band "Bon Iver". Ein wenig enttäuscht ist Frank Lechtenberg von der Länge der Platte. Zu hören gibt's davon Ausschnitte aus den Songs "No Plans" und "I Feel Better". Moderatorin Jenny Karpe spricht in "Plattenduett" über das neue Album von "Molchat Doma": Es heißt "Monument". Die Band aus Weißrussland hat es Jenny Karpe angetan. Sie spielt die Songs "Utonut'" und "Discoteque" an. Die Musik erinnert an die 1980er-Jahre. Natürlich gibt es auch wieder einen Klassiker. Frank Lechtenberg hat sich für einen Song vom Gitarristen Peter Green entschieden. Der Blues- und Rock-Musiker ist 2020 verstorben.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.