NRWision
21.10.2020 - 31 Min.

Plattenduett: Holy Fuck, Scotch & Water, Nina Simone

Musik-Podcast von Jenny Karpe und Frank Lechtenberg aus Lemgo

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/plattenduett-holy-fuck-scotch-water-nina-simone-201021/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Werbung wirkt! Jenny Karpe hat bei Instagram einen Werbe-Spot für die Band "Holy Fuck" gesehen und reingehört. Die experimentelle Rockband kommt aus Kanada. "Holy Fuck" sind seit 2004 für experimentelle Indie-Klänge zwischen Elektronik und Rock bekannt. Das Besondere: Die Band benutzt grundsätzlich keine Samples. Frank Lechtenberg stellt in dieser Episode die Band "Scotch & Water" vor. "Scotch & Water" besteht aus vier jungen Musikern und einem Produzenten. Mit ihrer EP "Never Enough, Always Too Much" möchte die Band die Stadt erkunden. Ihr Ziel ist es, die Natur im Urbanen zu finden. Musikalisch ist die Band aus Hamburg im klassischen Indie zu Hause. Der Klassiker kommt diesmal von Nina Simone und ihrem Hit "Sinnerman". Wie gewohnt betten die Moderatoren Jenny und Frank die Musiker thematisch in das entsprechende Genre ein und suchen Ähnlichkeiten zu anderen Künstlern.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.