NRWision
  • Bild: Sebastian Bartoschek
    Sendungen aus Herne
     

    Sendungen aus Herne

    Fernsehen und Radio aus Deiner Stadt - übersichtlich sortiert in der Mediathek von NRWision

Lade...
Musikvideo
19.09.2018 - 3 Min.

Nämlich wenn wir uns lieben

Musikvideo der Band "Überflüssig" aus Herne

"Überflüssig" ist eine Fun-Punk-Band aus Herne. Sie spielt "TrashPop-Punkrock". In dem Song "Nämlich wenn wir uns lieben" geht es um ein Paar, das sich nach einem Streit wieder versöhnt. Das Duo "Überflüssig" besteht aus den Musikern Joscha Schmottlach und NickGrau. Das Lied ist die erste Single aus ihrem Album "In ihrem Abonnement enthalten".

Kunst
05.04.2018 - 123 Min.

Bartocast: "Ruhm_Hass" - Islamismus, Faschismus, Terror

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Krieg in Syrien, Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" in Paris, Aufmärsche von "Pegida" in Deutschland: Der "Bartocast" reagiert auf den Wahnsinn der Zeit mit einer effektvollen Collage aus O-Tönen, Musik, Schuss- und Kriegsgeräuschen. Sänger Xavier Naidoo spricht über die "amerikanische Besatzung", darüber das "Paradies" Deutschland verändern zu wollen und Liebe zu repräsentieren. Untermalt von klassischer sowie orientalischer Musik ist auch ein Sprecher der rechtspopulistischen Bürgerbewegung "LEGIDA" zu hören. Er hält eine Rede über den "roten Terror" in Leipzig, die deutsche Souveränität und gegen die, die das Asyl und den Islam missbrauchen würden - begleitet von "Wir sind das Volk"- Sprechchören. Das Lied "Ruhm und Ehre der Waffen-SS" ist ebenso zu hören wie "Allahu Akbar"-Rufe. Diesen arabischen Ausdruck schreien Terroristen häufig, bevor sie sich und andere töten. Er bedeutet "Gott ist groß" und ist ursprünglich eine Aufforderung zum Gebet gewesen.

Kunst
02.04.2018 - 261 Min.

Bartocast: "KrautoCast"

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Der "Bartocast" möchte das "Online-Podcasting" neu erfinden und "die Geschichte hinter den Geschichten hinter der Geschichte" getreu dem Motto "Länge ist Qualität" aufzeigen. So lässt Sebastian Bartoschek den Hörer an seiner journalistischen Arbeit am PC sowie seinem Alltagsleben teilhaben. Dabei sind viele Atmo-Geräusche wie vom Drucker oder der Tastatur zu hören. Dazu läuft auch Musik. Hintergrund der Satire sei das Versprechen der "Krautreporter", den Online-Journalismus retten zu wollen. "Krautreporter" ist ein unabhängiges, digitales Magazin, das die Zusammenhänge von Politik und Gesellschaft für alle besser verstehbar machen möchte. Für Bartoschek haben die "Krautreporter" den Online-Journalismus aber weder gerettet noch neu erfunden. Stattdessen habe der Leser vom Portal viel zu lange Texte erhalten. Außerdem wäre "pseudoaufklärerisch gezeigt worden, wie die Arbeit eines Journalisten" aussehe. Der "Bartocast" demonstriert dies nun auf eigene Weise.

Kunst
15.03.2018 - 57 Min.

Bartocast: Israel

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Mehr Chaos, weniger Struktur - das hat sich Sebastian Bartoschek vorgenommen. So stellt er zum Thema "Israel" eine experimentelle Klang-Collage aus Musik, Geräuschen und O-Tönen zusammen: Klaviermusik und orientalische Klänge, Aufnahmen von Enthauptungen, qualvolle Schreie. Hinzu kommen O-Töne, die sich mit der "Roten Armee Fraktion" (RAF) auseinandersetzen - darunter die Kritik von Ulrike Meinhof, Mitbegründerin der "RAF", am Ausschluss der eigenen Verteidiger vor Gericht. Aussagen von einem Verschwörungstheoretiker und Auszüge aus "Der König in Gelb", einer Sammlung von Kurzgeschichten der frühen Horrorliteratur, finden ebenfalls Platz in der Sendung. Mit dieser präsentiert Sebastian Bartoschek den Zuhörerinnen und Zuhörern ein ungewöhnliches Klangerlebnis.

Kunst
13.03.2018 - 276 Min.

Bartocast: "Sommerpause14" - Klangkunst, traditionelle chinesische Medizin, Energie

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

"Dieser Bartocast ist nichts für Zartbesaitete" -Klangkunst trifft auf traditionelle chinesische Medizin (TCM), Naturvölker auf die Wahlphilosophie der "PARTEI", Sebastian auf Charlotte. Durch O-Töne, Geräusche und Stimme entsteht bei den verschiedenen Klangkunst-Experimenten ein rhythmischer Sog. Ein anderer "Bartocast"-Beitrag betrachtet voller Ironie das Buch "Traditionelle chinesische Medizin". So seien die passive Energie "Ying" und die aktive Energie "Yang" aus der Ursprungsenergie - das Tao der Liebe - hervorgegangen. "Ying" und "Yang" sollen sich überall in der Natur, also auch im menschlichen Organismus, befinden. Die beiden Kräfte würden sich gegenseitig beeinflussen und im ständigen Austausch miteinander stehen, sodass die Lebensenergie "Qi" entstehe. Es folgen philosophische Gedanken von Friedrich Nietzsche, sowie ein Ausschnitt aus einem Vortrag über Aura, Naturvölker, Trance und Energetische Reaktionen. "Das Leben ist ein Apfel, dessen Ränder sich verkräuseln".

Kunst
06.03.2018 - 145 Min.

Bartocast: "Restehören" - Spiritualität, "Der Diskordianische Rundfunk", Elektrosmog

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Bei einem spirituellen Workshop treffen die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde, auf die Mondin der Spiritualität, den Sonnenkreis des Seins - und einige Skeptiker. Unter den skeptischen Teilnehmern befindet sich auch Diplompsychologe Sebastian Bartoschek. Er möchte einen Vortrag über "Ghost Hunting" halten, andere werden über Naturreligionen, Wünschelruten und Tarot-Karten berichten. Nach einer Vorstellungsrunde, folgt eine Achtsamkeitsübung, bei der Körper und Atmung fokussiert werden. Teil der "Bartocast"-Sendung ist auch einmal mehr "Der Diskordianische Rundfunk" von "Elektrobier". Er trägt Lebensweisheiten aus der "Papst-Lyra" vor: "King Kong starb für eure Sünden, aber vergesst nie, dass ihr für eure Sünden geboren wurdet". Es folgen der "Fluch des Truthahns" und das "Höllengleichnis". Zu hören ist auch ein Vortrag über "Elektrosmog". Kunstvoll werden außerdem immer wieder verschiedene Geräuschkulissen vom Spielplatz oder beim Kochen in die Sendung eingebaut.

Kunst
28.02.2018 - 228 Min.

Bartocast: "BuecherBuecherBuecher" - "Frankfurter Buchmesse" 2013

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Auf der "Frankfurter Buchmesse" 2013 interviewen Sebastian Bartoschek und Julia Groß von der Piratenpartei zahlreiche Verlagsvertreter, Autoren und Besucher. Neurowissenschaftler Henning Beck stellt sein Buch "Biologie des Geistesblitzes - Speed up your mind!" vor. Dieses bezieht sich auf seine Vorträge als "Science Slammer". Ein "Science Slam" ist ein Vortragswettbewerb, der komplexe Wissenschaft unterhaltsam und verständlich erklärt. In der Halle für Religion und Spiritualität besuchen die beiden den Stand vom "Martinus-Verlag". Dort wird ihnen "Das Dritte Testament" nach den geisteswissenschaftlichen kosmischen Analysen von Martinus vorgestellt: "Glaubt mir nichts, prüft für euch selber". In der Esoterik-Abteilung erfahren die Besucher, wofür Energiepyramiden verwendet werden und dass "alles Sexualität" sei. Autor Klaus Heller spricht zudem über sein Buch "Geheimwissen. Männlicher Multi-Orgasmus". Vorgestellt wird auch der Roman "3 a.m." der Wiener Autorin Edie Calie.

Kommentar
21.02.2018 - 56 Min.

Bartocast: "Cuming up"

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Welche Geräusche macht ein Mensch, während er schläft? Vor allem wenn er erkältet ist? Mit diesem Selbstversuch startet dieser skurril-verwirrende "Bartocast". Kurz darauf philosophiert der Psychologe und Journalist Sebastian Bartoschek darüber, was er mit diesem Podcast eigentlich bewirken will - und was der Hörer damit bewirkt, wenn er ihn hört. Bartoschek führt ebenfalls einen Monolog darüber, dass Immanuel Kant immer Friedrich Nietzsche vorgezogen wird. Zu hören gibt es außerdem Mitschnitte vom "Einhorn-Sommercamp" und eine diskordianische Trauung. Zum Ende seines "Bartocasts" philosophiert Sebastian Bartoschek erneut über die Zukunft seines Podcasts und darüber, was der Hörer eigentlich von ihm verlange. Darüber hinaus fordert er dazu auf, sich über das Buch "Nova Principia" zu informieren.

Magazin
13.02.2018 - 136 Min.

Bartocast: "Wahlmatineeeeeeeee" - Bundestagswahl 2013

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Vor der Bundestagswahl 2013 hat Sebastian Bartoschek Politikerinnen und Politiker verschiedener Parteien kritisch interviewt. Miriam Seyffarth (Piratenpartei) spricht über Religion, Meinungsfreiheit und das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE). Ebenfalls diskutieren sie, ob ein Sprachwandel wie das Umbenennen von "Zigeunersoße" in "rote Soße" auch diskriminierendes Handeln vorbeugt. Auf einer Infoveranstaltung der MLPD spricht Sebastian Bartoschek mit Mitgliedern darüber, ob die sozialistische Utopie lebbar ist. Interviewt werden außerdem Mark Benecke (Die PARTEI), Jan Paul Stich (Bündnis 90/Die Grünen), Helmut Metzner (FDP) und Norbert Lammert (CDU). "Der Diskordianische Rundfunk" testet hingegen, welche Partei Chaos, Zwietracht und "Diskord" am besten umsetzt. Die FDP vertrete beispielsweise in ihrem Parteiprogramm die Gleichstellung von Homosexuellen, soll aber bei der Abstimmung zum Recht auf Eheschließung für Gleichgeschlechtliche im Bundestag dagegen gestimmt haben.

Kunst
07.02.2018 - 81 Min.

Bartocast: "Eireland" - Eindrücke aus Irland

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Sebastian Bartoschek präsentiert eine auditive Reise durch den Süden von Irland - genauer gesagt durch die Republik Irland. Vom Kaminfeuer, über Vogelgezwitscher in der Natur bis hin zum gewöhnlichen Wäschetrockner sind allerlei Klänge zu hören, auch der typisch irische Dialekt. Die Audio-Collage der besonderen Art ist außerdem mit irischer Lyrik und Prosa gespickt. In einem Gastbeitrag ist "Der Diskordianische Rundfunk" mit einem Beitrag von "Elektrobier" zu hören. Er spricht über die Entstehung der Atlantis-Saga sowie die Widerlegung ihrer Existenz.

Kunst
06.02.2018 - 38 Min.

Bartocast: "Buchmaessse Leipzisch"

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

"Bartocast" ist zu Besuch auf der "Leipziger Buchmesse 2013" und sammelt amüsante und ungewöhnliche Töne und Stimmen. Dabei werden zum Beispiel Menschen aus der "Cosplay"-Szene über den japanischen Verkleidungstrend befragt. Außerdem mischt sich Sebastian Bartoschek unter die Frauen, die vor der Toilette warten und spricht über ihre Benachteiligung. Ebenfalls zu Wort kommen der Kriminalbiologe Mark Benecke, die Autorin und Kriminalpsychologin Lydia Benecke sowie die Autorin Diana Menschig. Zudem widmet sich "Der Diskordianische Rundfunk" dem Organ im Gehirn, das für den Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich ist: die Zirbeldrüse. "Das innere Auge" produziert das Hormon Melatonin und ist von Licht und Dunkelheit abhängig. Deshalb komme es gerade im Winter, wo die Sonne wenig scheine, zu Müdigkeit und Depression. Die Bedeutung der Zirbeldrüse im diskordianischen Sinne ist ebenfalls Thema.

Aufzeichnung
01.02.2018 - 51 Min.

SkeptoTalk: Düstere Legenden, Vortrag von Alexander und Alexa Waschkau

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

Schockierende Geschichten faszinieren und gruseln Menschen gleichermaßen. Kein Wunder, dass sich gerade online Schauergeschichten gut verbreiten. "Düstere Legenden" oder "Urban Legends" heißen moderne Sagen, die sich hartnäckig im Netz halten und teilweise sogar den Sprung in die analogen Nachrichten schaffen. Verschwundene Kinder bei IKEA? Verbrecher, die sich als alte Damen verkleiden? HIV-infizierte Spritzen in Kinosesseln? Bei Sebastian Bartoschek zu Gast sind Alexa und Alexander Waschkau aus Hamburg. Die beiden betreiben den Podcast "Hoaxilla" und widmen sich darin genau diesen modernen Sagen. Im Talk erzählen sie von den bekanntesten "Urban Legends". Sie erklären, was die Legenden gemeinsam haben und warum sie so beliebt sind.

Fernsehen und Radio aus Herne: Auf dieser Seite findest Du alle Sendungen und Beiträge aus der NRWision-Mediathek, die über die Stadt Herne berichten oder von Hernern produziert wurden.