NRWision
30.11.2020 - 4 Min.

Orchestra Baobab - Band aus dem Senegal im Porträt

Beitrag von Radio Q, dem Campusradio an der Universität Münster

  • Porträt
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/orchestra-baobab-band-aus-dem-senegal-im-portraet-201130/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Band "Orchestra Baobab" ist die westafrikanische Antwort auf den kubanischen "Buena Vista Social Club". Die senegalesische Gruppe gibt es bereits seit den 1960er-Jahren. Damals spielten sie im Club Baobab. Er gab der Band auch seinen Namen. Der Club Baobab lag in Dakar, der Hauptstadt des Senegal. Bereits 1940 fand kubanische Musik ihren Weg dorthin. Diese Einflüsse hört man in den Liedern des "Orchestra Baobab" deutlich. Die Musikrichtung "Son Cubano" mischte sich mit traditionsreicher Musik aus dem Senegal. Der Gesang des Wolof-Volks und Rhythmen aus der südlichen Casamence-Region fanden Einzug in die Lieder der Gruppe. Reporterin Johanne Burkhardt stellt die Band "Orchestra Baobab" vor und erzählt ihre Geschichte von der Gründung bis zur Auflösung und Wiedervereinigung.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.