NRWision
26.04.2022 - 52 Min.
QRCode

NahDran: Bündnis Decolonize Bielefeld

Stadtmagazin aus Bielefeld

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nahdran-buendnis-decolonize-bielefeld-220426/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das "Bündnis Decolonize Bielefeld" fordert die Umbenennung von Straßennamen in Bielefeld. Viele Straßen in der Stadt sind nach Kolonialverbrechern benannt, zum Beispiel die Karl-Peters-Straße. Der sogenannte "Kolonialpionier" Karl Peters war für seine sadistischen und menschenverachtenden Handlungen gefürchtet. Nach seinem Tod 1918 entdecken ihn die Nazis als Vorbild. Das "Bündnis Decolonize Bielefeld" findet: Solche Persönlichkeiten sind keine guten Namensgeber für Straßen. "NahDran"-Redakteur Hans J. Pade nimmt an einem "kolonialgeschichtlichen Stadtrundgang" in Bielefeld teil. Vor Ort stellt er die anderen Teilnehmer vor. Bei der Führung präsentiert Barbara Frey vom "Bündnis Decolonize Bielefeld" weitere Beispiele für problematische Straßennamen.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.