NRWision
10.08.2020 - 12 Min.

MNSTR.TV: Paul Wulf, Opfer des NS-Regimes und Aktivist

Lokalmagazin aus Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/mnstrtv-paul-wulf-opfer-des-ns-regimes-und-aktivist-200810/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Paul Wulf ist eines der Opfer des Naziregimes in Münster. Laut den Faschisten galt er als "unwert zu leben" und wurde zwangssterilisiert. Nach dem Ende der NS-Zeit 1945 wollte Paul Wulf aufklären und berichtete öffentlich über die Verbrechen, die ihm angetan wurden. Für sein Lebenswerk bekam er 1991 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Heute erinnert eine Skulptur auf dem Servatiiplatz in Münster an Paul Wulf. Die Skulptur der Künstlerin Silke Wagner entstand 2007 im Rahmen des Projekts "Münsters Geschichte von unten". In dieser Ausgabe von "MNSTR.TV" sprechen Detlef Lorber und Dr. Bernd Drücke vom "Freundeskreis Paul Wulf" über das Lebenswerk des Aktivisten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.