NRWision
03.08.2020 - 10 Min.

MNSTR.TV: Atomkraftgegner in Münster, Gedenken an die Loveparade 2010

Lokalmagazin aus Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/mnstrtv-atomkraftgegner-in-muenster-gedenken-an-die-loveparade-2010-200803/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Atomkraft, nein danke!" - so lautet das Motto von Matthias Eickhoff. Er ist Mitglied der "Initiative SOFA" (sofortiger Atomausstieg) in Münster. In dem Interviewformat "7 Fragen an …" erzählt Matthias Eickhoff von der Arbeit der Initiative und ihren Zielen. Die "Initiative SOFA" in Münster setzt sich vor allem für die Abschaltung des Atomkraftwerks in Lingen und der Urananreicherungsanlage in Gronau ein. Viele der Mitglieder waren schon beim Castortransport nach Ahaus 1998 dabei und haben demonstriert. Außerdem hat es die "Initiative SOFA" 2005 geschafft, den Uranmülltransport nach Russland für mehrere Jahre zu stoppen. Nach dem Interview mit Matthias Eickhoff gibt es im zweiten Teil des Magazins außerdem einen Beitrag zur Loveparade 2010. Wir sehen eine Bilder-Collage zum Gedenken an die Opfer.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.