NRWision
05.06.2018 - 4 Min.

Max Madjé - Y.A.A.K.

Musikvideo aus dem Programm des "Goldenen Monaco 2018" - dem studentischen Filmpreis der Uni Siegen

  • Kunst
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/max-madje-yaak-180605/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Musiker Max Madjé aus Siegen singt in seinem Lied "Y.A.A.K." über ein schwieriges Thema: Den Kampf mit dem Krebs. Das Musikvideo zum Song ist ein Kurzfilm von Jan-David Korporal. Die Hauptfigur des Films wird mit der Diagnose "Krebs" konfrontiert - der Film zeigt ihren Versuch, damit umzugehen. Madjé singt darüber, dass die Wege des Lebens nicht immer nachvollziehbar sind oder Sinn machen - trotzdem solle man nicht die Hoffnung verlieren. Das Musikvideo ist für den Studenten-Filmpreis "Goldener Monaco 2018" in der Kategorie "Beste Idee" nominiert.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.