NRWision
06.04.2020 - 4 Min.

Maßnahmen gegen das Coronavirus im Jugendwohnheim St. Gereon in Köln

Beitrag von Sascha Tanski aus Mönchengladbach

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/massnahmen-gegen-das-coronavirus-im-jugendwohnheim-st-gereon-in-koeln-200406/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Verbreitung des Coronavirus ist eine besondere Herausforderung für Wohnheime – aber nicht nur für Alten- oder Pflegeheime, sondern auch für Jugendwohneinrichtungen. Peter Steffen ist Leiter des Jugendwohnheims St. Gereon in Köln-Höhenberg. Bis zu 49 junge Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren können dort wohnen. Die jungen Menschen leben dort zum Beispiel, wenn sie nicht mehr zu Hause wohnen können oder wollen. Im Gespräch mit Sascha Tanski erklärt Peter Steffen, welche besonderen Hygienemaßnahmen es in den Wohngruppen gibt. Außerdem berichtet er, wie sich der Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner durch das Coronavirus verändert hat.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.