NRWision
  • KOMM AN! - Der Migrations-Talk
     

    KOMM AN! - Der Migrations-Talk

    Interview-Reihe mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Lade...
KOMM AN! - Kulturelle Bildung für geflüchtete Kinder und Jugendliche
Talk
21.06.2018 - 12 Min.

KOMM AN! - Kulturelle Bildung für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Geflüchtete Kinder und Jugendliche haben dieselben Rechte wie alle Jugendlichen in Deutschland. Um ihnen das Ankommen in Deutschland zu vereinfachen, sollten sie von der Gesellschaft das Gefühl vermittelt bekommen, willkommen zu sein, sagt Joana Gerdt von "samo.fa". Sören Volkenborn vom "Kin-Top Förderungszentrum e.V." hilft Kindern und Jugendlichen durch besondere kulturelle Bildungsarbeit. So bietet der Verein zum Beispiel Tanz- oder Musikunterricht in der Gruppe, oder einen gemeinsamen Ausflug in ein Museum an. Für die Zukunft wünscht er sich feste, langfristige Strukturen in der Gesellschaft, die finanzierbar sind. Joana Gerdt verrät im Interview, dass nicht nur die ehrenamtliche, sondern auch die hauptamtliche Arbeit mit Geflüchteten weitergeführt werden muss. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

1
KOMM AN! - Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
Talk
13.06.2018 - 14 Min.

KOMM AN! - Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Sich als Geflüchteter in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren ist nicht immer einfach. Clovis Njontié und Vivette Tchuissang Tchiwe vom Wittener Institut für Interkulturelle Kompetenz e.V. versuchen, Geflüchtete an dem Punkt abzuholen, an dem sie gerade beruflich stehen: Zum Beispiel helfen sie bei der Vermittlung von Praktika. Über sie können Geflüchtete neue Arbeitsfelder kennenlernen und eventuelle Unterschiede erkennen. Danach können sie sich als Berufseinsteiger oder schon als qualifizierte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt einbringen. Ehrenamtliche unterstützen die Job-Anwärter bei der Bewerbung und der Kommunikation zwischen den Arbeitgebern und den potentiellen Praktikanten. Welche Möglichkeiten es da gibt erzählen Clovis Njontié und Vivette Tchuissang Tchiwe im Interview mit Anne Mareike Keßler. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

2
KOMM AN! - Flüchtlingsarbeit in den Medien
Talk
07.06.2018 - 22 Min.

KOMM AN! - Flüchtlingsarbeit in den Medien

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Die Berichterstattung über Geflüchtete hat stark nachgelassen. Miriam Bunjes vom "NeMO e.V." ist selbst Journalistin und kennt die Problematik nur zu gut: "Es wird fast gar nicht mehr über die Arbeit mit Flüchtlingen berichtet, sondern vor allem über die Menschen als Zahlen". Eine wichtige Rolle spielt hier die Familienzusammenführung. Viele Flüchtlinge müssen mehrere Jahre auf die Ankunft ihrer Familien warten. Rosalyn Dressman vom "AfricanTide Union e.V." verrät im Interview, wie die Medien positiver über Geflüchtete berichten könnten. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

3
KOMM AN! - Bildung für Flüchtlinge - IFAK e.V. in Bochum
Talk
30.05.2018 - 16 Min.

KOMM AN! - Bildung für Flüchtlinge - IFAK e.V. in Bochum

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Flüchtlinge bringen unterschiedliche Bildungsstandards mit. Die Länder und Kommunen versuchen, sie so schnell wie möglich in das Bildungssystem zu integrieren. Um im Alltag anzukommen und neuen Anforderungen gerecht zu werden bedarf es aber oft mehr, als nur die Schulbank zu drücken. Der Verein "IFAK e.V." aus Bochum verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Neben der schulischen Bildung und Förderung ist es wichtig, den Geflüchteten eine Sicherheit zu bieten, verrät Berfîn Balik im Interview mit Moderatorin Viktoria Degner. Denn um wirklich in Deutschland anzukommen, fehlt oft ein wesentlicher Bestandteil: der Halt der eigenen Familie. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

4
KOMM AN! - Lobbyarbeit für Flüchtlinge in der Politik
Talk
24.05.2018 - 15 Min.

KOMM AN! - Lobbyarbeit für Flüchtlinge in der Politik

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Flüchtlinge haben keine Lobby. Damit ihre Bedürfnisse in der Politik Gehör finden, braucht es Fürsprecher. Diese Rolle übernehmen zum Beispiel Migrantenorganisationen. Viele davon sind im Bundesverband NeMO e.V. vernetzt - unter der Leitung von Dr. Ümit Koşan. Der Vorstandsvorsitzende verrät im Interview, wie er sich in der Politik für Flüchtlinge einsetzt, wie Lobbyarbeit erfolgreich sein kann und auf welche Widerstände er in seiner Rolle stößt. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

5
KOMM AN! - Veränderungen in den Städten durch Migration
Talk
16.05.2018 - 17 Min.

KOMM AN! - Veränderungen in den Städten durch Migration

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Wie verändern sich die Städte in NRW durch Migration? Welche Herausforderungen bringt der Bevölkerungswandel mit sich? Muna Sukhni vom "Raum der Kulturen Neuss e.V." versucht, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund die Unsicherheit vor dem "Neuen" zu nehmen. Eine Veränderung bei sich selbst könne nicht von heute auf morgen geschehen, sagt sie im Interview. Sie selbst arbeitet in Neuss und kann dort auch positive Veränderungen beobachten. So arbeiten zum Beispiel Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadtverwaltung. Dennoch ist es generell schwierig, dass alle Menschen den gleichen Anteil an der Stadtgesellschaft haben. "Jeder muss seinen Beitrag dazu leisten und offen gegenüber dem Wandel sein", verrät Habib Güneşli vom "VMDO Dortmund e.V." im Interview mit Fatima Talalini. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

6
KOMM AN! - Ehrenamtliche Arbeit für Flüchtlinge
Talk
09.05.2018 - 16 Min.

KOMM AN! - Ehrenamtliche Arbeit für Flüchtlinge

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Martina Gehler vom "IFRAN Bildungs- und Kulturverein e.V." aus Mönchengladbach hat ihre Berufung gefunden: Sie unterstützt ehrenamtliche Arbeit für Geflüchtete. Für eine erfolgreiche Integration geflüchteter Menschen ist diese Arbeit enorm wichtig. Dennoch interessieren sich zu wenige Menschen für diese Aufgabe. "Man bekommt viel zurück, wenn man Geflüchteten auf Augenhöhe begegnet", sagt sie im Interview. Cemalettin Özer, geschäftsführender Gesellschafter der "MOZAIK gGmbH" sieht seinen Migrationshintergrund als Vorteil in der Arbeit mit Flüchtlingen: Er kann ihnen die Angst nehmen und sie durch seine eigenen Erfahrungen ermutigen. Durch die Unterstützung von Flüchtlingen bei Behördengängen oder beim Einstieg in die Schulbildung übernimmt er eine "wichtige Lotsenfunktion" bei der Integration. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

7
KOMM AN! - SMART Fit für Flüchtlinge - Sport- und Ernährungsangebote im Haus der Vielfalt
Talk
03.05.2018 - 19 Min.

KOMM AN! - SMART Fit für Flüchtlinge - Sport- und Ernährungsangebote im Haus der Vielfalt

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Das Programm "SMART Fit" unterstützt Geflüchtete dabei, über den Sport schneller im Alltag anzukommen - denn: Sport bringt Menschen zusammen! Die Kombination aus unterschiedlichen Sportkursen und Tipps zur gesunden Ernährung machen den intensiven kulturellen Austausch besonders. Der Spaß und der familiäre Umgang miteinander sollen dabei im Vordergrund stehen. Thierry Monté hat den Sport vor einigen Jahren als Leidenschaft für sich entdeckt. Das möchte der Fitnesstrainer mit anderen Menschen teilen. Gemeinsam mit Armel Djine, dem Vorstandsvorsitzenden vom "VKII-Ruhrbezirk e.V.", hat er das Programm "SMART Fit" im Haus der Vielfalt in Dortmund ins Leben gerufen. Im Interview erzählen die beiden von ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

8
KOMM AN! - Flüchtlingsarbeit auf dem Land - VMDO e.V. in Waltrop
Talk
25.04.2018 - 17 Min.

KOMM AN! - Flüchtlingsarbeit auf dem Land - VMDO e.V. in Waltrop

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Wo können Geflüchtete einfacher in den Alltag finden: auf dem Land oder in der Großstadt? Elaine Yousef, lokale Koordinatorin des "VMDO e.V.", ist für die Flüchtlingsarbeit in Waltrop zuständig. Dort ist sie das "Mädchen für alles". In der Stadt bei Dortmund hat sie täglich mit fehlender Infrastruktur oder schwieriger Sprachvermittlung zu kämpfen. Dennoch sei das Zusammenleben auf dem Land familiärer. Das Verknüpfen der Menschen geschieht dort schneller, verrät sie. Marvan Mohamed Kümmel, der selbst aus Syrien geflohen ist, begleitet Flüchtlinge in Waltrop. Im Haus der Vielfalt in Dortmund erzählt er von seinen anfänglichen Vorurteilen gegen das Leben auf dem Land. Doch er sieht es als eine große Chance: Ältere Menschen können von den jüngeren Flüchtlingen profitieren, sie können sich gegenseitig helfen. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

9
KOMM AN! - Vielfalt und kulturelle Unterschiede unter Migranten
Talk
17.04.2018 - 16 Min.

KOMM AN! - Vielfalt und kulturelle Unterschiede unter Migranten

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Wofür steht der Begriff "Vielfalt" eigentlich? Wie kann man Vielfalt im Alltag leben? Und welche Herausforderungen entstehen, wenn Menschen mit unterschiedlicher kultureller Identität aufeinander treffen. Saziye Altundal-Köse und Jeyakumaran Kumarasamy vom "VMDO e.V." erzählen, wie wichtig der Austausch untereinander ist und welche Rolle dabei Angebote wie das "Haus der Vielfalt" in Dortmund spielen. Menschen brauchen eben einen Ort, um sich zu begegnen und sich kennenzulernen. So können sie zum Beispiel auch Vorurteile abbauen. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

10
KOMM AN! - Flüchtlinge auf Wohnungssuche - Solibund e.V. in Köln
Talk
12.04.2018 - 17 Min.

KOMM AN! - Flüchtlinge auf Wohnungssuche - Solibund e.V. in Köln

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Der Wohnungsmarkt in NRW ist leer gefegt. Wie problematisch muss es erst für Geflüchtete sein, in Deutschland eine Wohnung zu finden? Der Verein "Solibund e.V." aus Köln vermittelt Wohnungen an Flüchtlinge. So wie in vielen Großstädten ist diese Herausforderung auch in Köln besonders groß. "In den letzten Jahren wurde versäumt, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen", sagt Kemal Sovuksu, der Geschäftsführer des Vereins. Im Interview berichtet er, dass potenzielle Vermieter oft Vorurteile gegenüber Flüchtlingen hätten. Anna Kass ist ebenfalls zu Gast im "Haus der Vielfalt" in Dortmund. Sie berichtet von den Lichtblicken der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

11
KOMM AN! - Geflüchtete Frauen - Interkultureller Elternverein e.V. in Bielefeld
Talk
05.04.2018 - 15 Min.

KOMM AN! - Geflüchtete Frauen - Interkultureller Elternverein e.V. in Bielefeld

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Wie kann man geflüchtete Frauen in den Alltag in Deutschland integrieren? Der Interkulturelle Elternverein e.V. "IKE" aus Bielefeld stellt sich genau dieser Herausforderung und versucht dabei auch auf die individuellen Bedürfnisse der Frauen einzugehen. Hana Hamalatif, ehrenamtliche Mitarbeiterin beim "IKE", ist zu Gast im "Haus der Vielfalt" in Dortmund. Durch ihre eigene Migrationsgeschichte hat sie eine wichtige Vorbildfunktion für die geflüchteten Frauen, die sie betreut. Ebenfalls zu Gast ist Cynthia Krell, lokale Koordinatorin von "samo.fa". Im Interview-Format "KOMM AN! - Der Migrations-Talk" erzählen sie, wie sie geflüchteten Frauen ein Stück Normalität bringen wollen. So bietet der Verein u.a. einen Fahrradkurs speziell für Frauen an. Die Talk-Reihe ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

12

"KOMM AN! - Der Migrations-Talk" ist eine Interview-Reihe mit Gästen rund um die Themen Integration und Migration. Die Sendungen wurden im Haus der Vielfalt in Dortmund aufgezeichnet und von Journalistik-Studierenden moderiert. "KOMM AN!" ist eine Kooperation der TU Dortmund, des Bundesverbands NeMO e.V. und der FH Dortmund.