NRWision
  • Eine Welt Forum Aachen e.V.
     

    Eine Welt Forum Aachen e.V.

    Verein zur Förderung der Völkerverständigung

Lade...
Weltfest 2018: Bioland-Hof Gut Paulinenwäldchen, Roman Herre über "Landgrabbing"
Aufzeichnung
12.09.2018 - 33 Min.

Weltfest 2018: Bioland-Hof Gut Paulinenwäldchen, Roman Herre über "Landgrabbing"

Beitrag vom Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Der Bioland-Hof "Gut Paulinenwäldchen" ist ein ökologischer Bauernhof am nördlichen Stadtrand von Aachen - dem Namen nach direkt am Paulinenwäldchen. Neben Rinder- und Schweinezucht liegt der Schwerpunkt des Hofs auf dem Kartoffel- und Gemüseanbau. Daneben wird Getreide und Ackerfutter angebaut. Der Hof arbeitet nach Bioland-Richtlinien und verkauft die Lebensmittel in einem eigenen Hofladen. Im Rahmen des "Weltfest 2018" des "Eine Welt Forum Aachen e.V." führt Stefanie Doll über den Hof und erklärt, wie die Bewirtschaftung dort funktioniert. Roman Herre vom Verein "FIAN Deutschland e.V." informiert anschließend in einem Vortrag über "Landgrabbing" - übersetzt Landraub oder Landnahme - durch große Konzerne.

1
30 Jahre "Eine Welt Forum Aachen e.V."
Dokumentation
11.09.2018 - 43 Min.

30 Jahre "Eine Welt Forum Aachen e.V."

Beitrag vom Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Der Verein "Eine Welt Forum Aachen e.V." setzt sich für Menschenrechte und Völkerverständigung ein. Die Dokumentation schaut zurück auf 30 Jahre, die der Verein dem Kampf gegen Ungerechtigkeit gewidmet hat. Anfang der 1980er Jahre entstand der Verein aus verschiedenen Gruppen, die sich in irgendeiner Form für Solidarität einsetzten. Heute können sie unter dem Motto "Global denken - lokal handeln" auf eine Reihe erfolgreicher Projekte zurückblicken. Doch das Engagement für fairen Handel, gegen Ausbeutung und für eine bessere Welt ist noch lange nicht vorbei.

2
Humanitäre Intervention: Menschenrechte militärisch schützen
Aufzeichnung
02.08.2018 - 60 Min.

Humanitäre Intervention: Menschenrechte militärisch schützen

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

Die Aufgabe humanitärer Interventionen ist der Schutz der Menschenrechte. Doch darf sich ein Staat dafür militärisch in die Angelegenheiten eines anderen Hoheitsgebietes einmischen? Der Philosophie-Professor Wilfried Hinsch von der Universität zu Köln spricht in seinem Vortrag im "Eine Welt Forum Aachen" über die Moral und Gerechtigkeit eines Krieges. Er diskutiert darüber, wodurch Menschenrechte verletzt werden und was getan werden darf, um diese zu schützen. Wilfried Hinsch blickt dabei auf ethische, politische und rechtliche Aspekte der humanitären Intervention.

3
"Welches Land wollen wir sein?" – Vorträge im "LOGOI" in Aachen
Aufzeichnung
26.07.2018 - 55 Min.

"Welches Land wollen wir sein?" – Vorträge im "LOGOI" in Aachen

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

Die Initiative "Die Offene Gesellschaft e.V." veranstaltet eine Diskussionsrunde unter dem Titel "Welches Land wollen wir sein?" im "LOGOI – Institut für Philosophie und Diskurs" in Aachen. Das "Eine Welt Forum Aachen e.V." ist vor Ort und liefert Einblicke in die Veranstaltung. Dort geht es um die aktuelle Flüchtlingslage, insbesondere auf Aachen bezogen. Bürgermeisterin Hilde Scheidt ist der Austausch zwischen den Aachenern und den Geflüchteten wichtig. Dieser steht auch bei der Kampagne "save me! – Aachen sagt JA!" im Vordergrund, über die Initiatorin Ingeborg Heck-Böckler auf der Veranstaltung spricht. Die Kampagne und die unterstützenden Organisationen bieten beispielsweise Deutschkurse und auch ein Strick-Treffen an. Norbert Greuel stellt in seinem Vortrag die Projekte der "Bürgerstiftung Lebensraum Aachen" vor. Abschließend liest Wolfram Eilenberger, der Chefredakteur des Berliner "philosophie MAGAZIN", einen Text mit einer kritischen Position zur Flüchtlingssituation vor.

4
Gemeinschaftsgarten "HirschGrün" in Aachen - Weltfest 2017
Bericht
19.07.2018 - 6 Min.

Gemeinschaftsgarten "HirschGrün" in Aachen - Weltfest 2017

Beitrag vom Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Der Gemeinschaftsgarten "HirschGrün" liegt mitten in Aachen und ist Teil des Projektes "Urbane Gemeinschaftsgärten Aaachen". Alle interessierten Bürger können in dem Garten arbeiten, etwas anpflanzen oder sich mit anderen Gärtnern austauschen. Im Rahmen des 31. Weltfest des "Eine Welt Forum Aachen e.V." stellt Alexandra Kessler den Gemeinschaftsgarten vor. Das Fest steht unter dem Thema "Fair und Nachhaltig - Was ist es uns wert?". Im Gespräch mit Dr. Jürgen Jansen vom "Eine Welt Forum Aachen" erklärt Alexandra Kessler, welche Unterstützung sie sich noch für solche freien Initiativen wie die Gemeinschaftsgärten in Aachen wünschen würde. Anschließend kommen die beiden mit Besuchern ins Gespräch, die ihrerseits erzählen, welche Unterstützung sie sich vorstellen können und wünschen würden.

5
Podiumsdiskussion zum 31. Weltfest: "Fair und Nachhaltig - Was ist es uns wert?" - Teil 1
Aufzeichnung
18.07.2018 - 19 Min.

Podiumsdiskussion zum 31. Weltfest: "Fair und Nachhaltig - Was ist es uns wert?" - Teil 1

Beitrag vom Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Das 31. Weltfest steht ganz unter dem Motto "Fair und Nachhaltig - Was ist es uns wert?". Iris Witt und Dr. Jürgen Jansen vom "Eine Welt Forum" moderieren eine Podiumsdiskussion zum Leitthema des Weltfestes. Zu Gast sind die Bildungsreferentin Angélica Garcia Montero vom "Eine Welt Netz NRW", Ismael Souare als Vorstand des "Afrika Forum Aachen" und Ralf Welter, Diözesanvorsitzender aus Aachen. Die Moderatoren stellen die drei Gäste mit verschiedenen Fragen vor. Zum Beispiel fragen sie die Diskussionsgäste: "Was ist deine Motivation, sich für eine gerechtere Welt einzusetzen?" Mit den Antworten stellen sich die Gäste vor und erklären ihre Ziele und Ideale.

6
Weltfest 2018 beim Eine Welt Forum Aachen e.V.
Aufzeichnung
10.07.2018 - 46 Min.

Weltfest 2018 beim Eine Welt Forum Aachen e.V.

Beitrag vom Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Zum 32. Mal findet das Weltfest des "Eine Welt Forum Aachen" statt. Von politischen Ständen über verschiedene Musikgruppen, die sozialkritische Songs spielten, bis hin zu einer Kabarettgruppe ist alles mit dabei. Es gibt also nicht nur eine ernste Botschaft hinter dem Weltfest mit dem Motto "Offenes Aachen, verschlossenes Europa - Wir in der einen Welt" - sondern vor allem viel gute Stimmung, mit der dieses Motto verbreitet wird.

7
Bahman Nirumand liest aus seiner Biographie
Aufzeichnung
27.06.2018 - 114 Min.

Bahman Nirumand liest aus seiner Biographie

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

Bei einer Lesung im Eine Welt Forum Aachen trägt Dr. Bahman Nirumand Auszüge aus seiner Autobiografie "Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste" vor. In dieser beschreibt er sein Leben zwischen zwei Kulturen. Bahman Nirumand wird 1936 in Teheran geboren, der Hauptstadt des Iran. Seine Eltern schicken ihn nach Deutschland, damit er dort zur Schule gehen kann. Nach dem Studium kehrt Bahman Nirumand kurz vor Beginn der Islamischen Revolution in den Iran zurück. Nach dreijährigem Aufenthalt beschließt er, sein Heimatland zu verlassen. Nirumand ist später in Berlin als Journalist, Dozent und Schriftsteller tätig. Er engagiert sich zudem politisch. Im Anschluss an die Lesung beantwortet der Autor Fragen der Zuhörer. Dabei geht es auch um seine politische Tätigkeit.

8
Weltfest 2013 in Aachen
Bericht
26.06.2018 - 35 Min.

Weltfest 2013 in Aachen

Beitrag vom Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Das Aachener Weltfest ist ein gemeinschaftliches Fest, an dem sich alle Bürger der Stadt beteiligen können. Im und rund um das Welthaus in Aachen kommen so unterschiedlichste Personen zusammen, um gemeinsam zu feiern. Mit ihrer Musik, den Ständen und Ausstellungen stellen sie ihre unterschiedlichen Kulturen und Hintergründe dar. Maryam Aliakbari ist Koordinatorin des 27. Aachener Weltfestes. Gemeinsam mit Dr. Jürgen Jansen, Vorstandsmitglied des Vereins "Eine Welt Forum e.V.", erklärt sie im Interview, wie das Programm des Festes aussieht und was für die Organisation wichtig ist. Im Anschluss wird ein Beitrag über das Weltfest selbst gezeigt.

9
Warum hungert die Welt? - Dr. Stephan Petersen, Ingenieure ohne Grenzen
Aufzeichnung
19.06.2018 - 18 Min.

Warum hungert die Welt? - Dr. Stephan Petersen, Ingenieure ohne Grenzen

Beitrag des Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Dr.-Ing. Stephan Petersen ist Ingenieur und Ansprechpartner der Regionalgruppe Aachen von "Ingenieure ohne Grenzen". In seinem Vortrag mit dem Titel "Wenn alle so schlau sind, warum hungert dann die Welt?" beschäftigt er sich mit verschiedenen Problemen - zum Beispiel, warum in einigen Regionen der Welt Menschen hungern müssen, während in anderen Erdteilen Lebensmittel weggeschmissen werden. Dr. Stephan Petersen schlüsselt verschiedene Probleme der Globalisierung auf und erklärt, warum es schwierig ist, von Deutschland aus ein Hilfsprojekt in Entwicklungsländern zu verantworten. Auch kulturelle Unterschiede können da zu Problemen führen, erklärt der Ingenieur. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Hochschule Aachen und des "Eine Welt Forum Aachen e.V.".

10
Fair Reisen: Vortrag von Frank Herrmann, Autor
Aufzeichnung
14.06.2018 - 15 Min.

Fair Reisen: Vortrag von Frank Herrmann, Autor

Beitrag des Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

"Fair Reisen" ist das Thema des Vortrages von Frank Herrmann beim "Eine Welt Forum" in Aachen. Reisen und Tourismus bringen seiner Ansicht nach viele Schattenseiten mit sich. Politik und Tourismus arbeiten in vielen Entwicklungsländern zusammen, was den Einwohnern häufig schade. Tourismus nehme zuweilen sogar Menschenrechtsverletzungen in Kauf. Auch der Umwelt schade Tourismus - besonders im Bezug auf Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe. Deshalb fragt sich Frank Herrmann in dem Vortrag: Wie kann man fair und nachhaltig reisen? Ist das überhaupt möglich? Der Autor der Bücher "Fair einkaufen" und "FAIRreisen" gibt Tipps und Ratschläge, wie das klappen kann.

11
Verantwortung im Profifußball
Aufzeichnung
05.06.2018 - 77 Min.

Verantwortung im Profifußball

Sendung vom Eine-Welt-Forum Aachen

Im Rahmen des Vortrags "Die Verantwortungsproblematik im Profifußball" geht es um den Fußball und seine gesellschaftliche Bedeutung. Sportredakteur Dr. Moritz Küpper vom Deutschlandradio liest Auszüge aus seinem Buch "Es war einmal ein Spiel : Wie der Fußball unsere Gesellschaft beherrscht". Mit dem Sportphilosophen Prof. Elk Franke spricht er darüber, warum der Fußball "mehr als nur ein Spiel" ist und welche Konflikte beispielsweise bei Austragungen an problematischen Orten auftreten. Moderiert wird die Veranstaltung aus der Reihe der "Philosophischen Matinee" von Dr. Jürgen Kippenhan, dem Gründer vom Institut für Philosophie und Diskurs "LOGOI".

12

Der Verein "Eine Welt Forum Aachen e.V." hat sich die Förderung der Völkerverständigung zum Ziel gemacht. Das Medienzentrum zeigt Vorträge und Präsentation rund um Themen wie Menschenrechte, Internationale Solidarität, etc. In Gesprächsrunden begrüßt das "Eine Welt Forum Aachen" regelmäßig spannende Gäste aus aller Welt, die von ihren Projekten und Erlebnissen berichten.