NRWision
  • Charlotte Kroll
     

    Charlotte Kroll

    Radiomacherin beim Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V. (FÖLOK)

Lade...
Radio Iserlohn unterwegs: Ausstellung "Letzte Tage – Als ginge es um Leben und Tod"
Reportage
13.11.2019 - 19 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Ausstellung "Letzte Tage – Als ginge es um Leben und Tod"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

In der Erlöserkirche in Witten-Annen ist die Ausstellung "Letzte Tage – Als ginge es um Leben und Tod" zu sehen. Reporter Marek Schirmer ist vor Ort und trifft den Theologen und Fotograf Bernhard Laß. In seiner Ausstellung übt er Kritik am Konsumverhalten vieler Menschen. Mit den "letzten Tagen" sind also nicht der Lebensabend, sondern Sale-Aktionen und Ausverkäufe gemeint. Bernhard Laß erklärt in "Radio Iserlohn unterwegs", wie er zur Fotografie kam und was in seiner Ausstellung zu sehen ist. Darunter sind auch Porträts von Menschen im Hospiz. Außerdem werden Gegensätze zwischen Konsum und Armut gezeigt. Welche zusätzlichen Projekte Bernhard Laß unterstützt, erfährt Reporter Marek Schirmer in der Erlöserkirche Witten.

1
Radio Iserlohn unterwegs: Monika Grötz, Franziskanerin
Talk
29.10.2019 - 51 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Monika Grötz, Franziskanerin

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Schwester Monika Grötz, geboren 1937, erzählt von der Vertreibung und ihrer Flucht während des Zweiten Weltkriegs. Nach Kriegsende kam die gebürtige Schlesierin in die ehemalige sowjetische Besatzungszone: das heutige Thüringen. Die Erlebnisse in der Nachkriegszeit hätten sie sehr geprägt, erklärt sie Moderatorin Charlotte Kroll. Monika Grötz beendete die Schule im Emsland und arbeitete danach in einem Textilgeschäft. Warum sie sich dann – zum Erstaunen der Eltern – für den Eintritt ins Kloster entschied, verrät sie in "Radio Iserlohn unterwegs". Als Nonne in der Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen begann ihre Arbeit in der Krankenpflege. Bis heute versteht sich Monika Grötz als "Helferin in der Not". Sie arbeitet bereits seit 20 Jahren in einem Altenheim.

2
Im Glashaus: Gerhard Kieseheuer, Direktversicherungsgeschädigte e.V.
Magazin
08.10.2019 - 27 Min.

Im Glashaus: Gerhard Kieseheuer, Direktversicherungsgeschädigte e.V.

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Gerhard Kieseheuer ist der Vorsitzende des Vereins "Direktversicherungsgeschädigte e.V." und zu Gast in der Sendung "Im Glashaus". Er erzählt im Gespräch mit Moderatorin Charlotte Kroll von gesetzlichen Veränderungen beim Abschluss von Direktversicherungsverträgen und nennt die Nachteile, die dadurch entstehen. Gerhard Kieseheuer ist selbst Geschädigter einer Direktversicherung. Er muss nach Eintritt in die Rente jährlich 1.000 Euro zusätzlich an die Krankenkasse zahlen. Geschädigte haben Direktversicherungen abgeschlossen. Diese Versicherungen wurden nachträglich als Betriebsrenten klassifiziert. Viele Rentner seien unwissend in diese Falle getappt und müssten nun höhere Beiträge an die Krankenkassen zahlen. 2015 hat sich der Verein für Betroffene gegründet. Er umfasst mittlerweile 3.000 Mitglieder in 40 Regionalgruppen. Bisher war der Verein "Direktversicherungsgeschädigte e.V." erfolglos. Der Kampf solle jedoch weitergehen, so Gerhard Kieseheuer.

3
Im Glashaus: Holm Roch, Drachenbau und Mystik
Magazin
24.09.2019 - 22 Min.

Im Glashaus: Holm Roch, Drachenbau und Mystik

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Holm Roch ist Spezialist für den Bau von Flugdrachen. Seine Faszination für die Drachen entstand bereits in seiner Kindheit, als ein Nachbar in der Nachkriegszeit einen Drachen baute. In "Im Glashaus" spricht Holm Roch über verschiedene Drachenarten, beispielsweise Kampf- und Lenkdrachen. Im Interview mit Charlotte Kroll geht es auch um den mystischen Drachen. Holm Roch erklärt, dass der Drache in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen hat. Er selbst besuchte schon Drachenfeste in verschiedenen Ländern.

4
Im Glashaus: Teilhabeberatung, EUTB Märkischer Kreis
Talk
10.09.2019 - 42 Min.

Im Glashaus: Teilhabeberatung, EUTB Märkischer Kreis

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Im Märkischen Kreis gibt es seit 2018 die "EUTB": die "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung". Gemäß dem Bundesteilhabegesetz von 2018 sagt Andreas Stach, "EUTB"-Lotse aus Lüdenscheid: "Jeder Mensch soll am Leben teilhaben können." Menschen mit Behinderung brauchen in einigen Lebenslagen Hilfe, um am Leben teilhaben zu können. Dafür setze sich die "EUTB" ein. Ob Freizeitplanung, Behördengänge, Finanzierung oder komplexere Lebenssituationen – die "EUTB" geht individuell auf die Probleme der Ratsuchenden ein. Dafür sind die Lotsen der "EUTB" zuständig. Sie würden immer kostenlos und auf Augenhöhe beraten, sagt Andreas Stach im Gespräch mit Moderatorin Charlotte Kroll von "Im Glashaus".

5
Radio Iserlohn unterwegs: Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern – Teil 2
Aufzeichnung
03.09.2019 - 26 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern – Teil 2

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Im zweiten Teil des Vortrags zur "Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern" von Deeskalationstrainer und Polizist Reinhard Wilke geht es um die Früherkennung und Signale bei sexuellem Missbrauch. Sexuelle Aufklärung und ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein würden Kindern helfen, sich formulierungssicher an Vertrauenspersonen zu wenden. Reinhard Wilke appelliert vor allem an die Erziehung junger Mädchen. Diese sollten lernen, sich verbal und selbstbewusst gegen männliches Dominanzverhalten im Alltag zu wehren. Den Vortrag schneidet Reporterin Charlotte Kroll von "Radio Iserlohn unterwegs" mit.

6
Radio Iserlohn unterwegs: Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern – Teil 1
Aufzeichnung
28.08.2019 - 25 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern – Teil 1

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Reinhard Wilke ist Deeskalationstrainer und Polizeibeamter und hat viel Erfahrung im Gebiet der Kriminalprävention. In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Iserlohn und der Künstlerin Ulrike Langguth hält der Polizist einen Vortrag zum Thema "Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern". In seinem Vortrag beschäftigt sich Reinhard Wilke unter anderem mit den Begriffen "Schuld", "Fremdsein", "Macht" und "Strategie". Reporterin Charlotte Kroll von "Radio Iserlohn unterwegs" besucht die Veranstaltung und schneidet den Vortrag mit.

7
Im Glashaus: Tagespflege - Aktives Leben im Alter
Magazin
23.07.2019 - 53 Min.

Im Glashaus: Tagespflege - Aktives Leben im Alter

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Was bedeutet eigentlich der Begriff "Tagespflege" und wann kann man sie beantragen? Charlotte Kroll vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V. spricht darüber mit Michaela Vogt. Sie ist die Leiterin der Tagespflege im Matthias-Claudius-Haus in Plettenberg. Vogt berichtet aus ihrem Alltag und erzählt, was für Erfahrungen sie mit Gästen und deren Angehörigen macht. Sie möchte Senioren die Angst nehmen, Verwandten zur Last zu fallen. Die Themensendung klärt auch über Möglichkeiten der Kostenübernahme auf.

8
Radio Iserlohn unterwegs: Dr. Walter Wehner zur Revolution von 1848/49
Talk
12.06.2019 - 53 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Dr. Walter Wehner zur Revolution von 1848/49

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Dr. Walter Wehner ist Kurator der Ausstellung "Die Revolution von 1848/49 – Was bleibt?" im Stadtmuseum Iserlohn. Er interessiert sich für geschichtliche Umbrüche und die Entwicklung der Rolle der Frau im Laufe der Geschichte. Im Interview mit Moderatorin Charlotte Kroll berichtet er über die Emanzipation im Mai 1849 und über das damalige Leben der Iserlohner Arbeiter und Bürger. Seine Ausstellung konzentriert sich auf Frauen, die einen großen Einfluss auf die Geschichte genommen haben. Persönlichkeiten wie Louise Aston, Mathilde Franziska Anneke und Ida Pfeiffer werden in der Ausstellung porträtiert.

9
Im Glashaus: Lebenswert - Wert zu leben
Magazin
09.04.2019 - 51 Min.

Im Glashaus: Lebenswert - Wert zu leben

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Wie wird eigentlich ein lebenswertes Leben definiert und was braucht man dafür? Charlotte Kroll vom "Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V." spricht darüber mit der Psychotherapeutischen Heilpraktikerin Petra Sooth aus Menden. Sie erklärt unter anderem, welche verschiedenen Sichtweisen alte und junge Menschen auf den Wert des Lebens haben.

10
Im Glashaus: Rudi Müllenbach, Krimi-Autor
Talk
12.03.2019 - 49 Min.

Im Glashaus: Rudi Müllenbach, Krimi-Autor

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Kriminalromane mitten aus dem Ruhrgebiet: Darauf hat sich Autor Rudi Müllenbach spezialisiert. Er schreibt Geschichten über die unterschiedlichsten Verbrechen. Der Kommissar in den Ruhrpott-Krimis heißt "Kommissar Bitze". Zu Gast in "Im Glashaus" spricht Rudi Müllenbach mit Moderatorin Charlotte Kroll über seine Karriere als Autor und den Weg zu seinem ersten Roman. Außerdem unterhalten sie sich über den "Grubenteufel", den vierten Fall von Kommissar Bitze. Der Krimi ist im Oktober 2018 veröffentlicht worden.

11
Im Glashaus: Abnehmen mit Respekt und Spaß
Interview
12.02.2019 - 48 Min.

Im Glashaus: Abnehmen mit Respekt und Spaß

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Einmal dick, immer dick? Moderatorin Charlotte Kroll klärt in ihrer Sendung, ob das Loswerden von lästigen Kilos ein lebenslanges Projekt ist. Sie spricht darüber mit Andrea Winkler von "Weight Watchers" (WW). Winkler ist Ernährungsexpertin und begleitet Menschen beim Abnehmen. Sie erklärt, das Abnehmen nicht nur mit Respekt zu tun hat – vor allem Spaß sei bei der Reduzierung von Gewicht ein wichtiger Faktor. Die beiden Frauen verraten in ihrem Gespräch auch, wie man Gewicht verlieren kann, ohne zu hungern, und warum Pflanzenfette bei einer Diät helfen können. In der Sendung gibt es außerdem ein leckeres Rezept zum Nachkochen.

12

Charlotte Kroll vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V. produziert mehrere Bürgerfunk-Sendungen bei Radio MK. Als Moderatorin und Reporterin ist Charlotte Kroll auch in der Mediathek von NRWision zu hören.