NRWision
25.08.2022 - 55 Min.
QRCode

Lokalreport: TAMAR, Prostituierten- und Ausstiegsberatung in Soest

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/lokalreport-tamar-prostituierten-und-ausstiegsberatung-in-soest-220825/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"TAMAR" ist der Name einer Prostituierten- und Ausstiegsberatung in Soest. Sie ist ein Angebot der "Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e. V.". "TAMAR" berät Menschen, die aus der Prostitution aussteigen möchten. Im Magazin "Lokalreport" sind Erika Denker, Sabine Reeh und Jolanta Schmidt zu Gast. Alle drei engagieren sich bei "TAMAR". Erika Denker ist die stellvertretende Vorsitzende beim Verein "Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e. V.". Im Interview erklärt sie, woher der Name "TAMAR" eigentlich kommt. Der Vorname "Tamar" bezieht sich auf zwei Frauen in der Bibel, die sich prostituieren. Beide kämpfen für ihre Selbstbestimmung. Mit dem Namen "TAMAR" möchte die Beratungsstelle ihren Kundinnen Mut machen. Außerdem berichtet Sabine Reeh, mit welchen Problemen sich Frauen an die Beratungsstelle "TAMAR" wenden. Dabei geht es nicht nur um den Ausstieg. Viele fragen auch nach Hilfe bei der Anmeldung des Berufs oder der Krankenkasse. "Der Bedarf ist definitiv da", sagt Reeh.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.