NRWision
19.05.2020 - 42 Min.

LOKAL TV: Waldbrandgefahr in der Haard, kleine Läden öffnen wieder, Gastronomen protestieren

Lokalmagazin vom Verein für Medienarbeit e.V. in Haltern am See

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/lokal-tv-waldbrandgefahr-in-der-haard-kleine-laeden-oeffnen-wieder-gastronomen-protestieren-200519/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Haard ist ein Waldgebiet im Ruhrgebiet. Durch die Trockenheit sei der Wald aktuell gefährdet. Es könne schnell zu Bränden kommen, erklärt Forstamtsleiter Kersten Blaschczok. Die drei Feuerwachtürme sind bereits besetzt und die Wächter melden Brände, sobald sie entstehen. Kleine und mittelgroße Läden konnten Ende April 2020 in Haltern am See und Dülmen wieder öffnen. Ladenbesitzer und Kunden freuen sich, dass die Innenstadt wieder lebendig wird. Gastronomiebetriebe sind besonders vom Coronavirus betroffen und dürfen zu diesem Zeitpunkt noch nicht öffnen. Darum protestierten Besitzer von Restaurants und Gastronomiebetrieben mit etwa 1.000 leeren Stühlen im Kardinal-von-Galen-Park in Haltern. Außerdem in "LOKAL TV": Urnenwand in Dülmen, Spargelernte in Zeiten des Coronavirus, Tanz in den Mai, Bootsverleih öffnet wieder.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.