NRWision
18.01.2021 - 56 Min.

LOKAL TV: Corona-Lockdown in Dülmen und Haltern, Umzüge zum Stadtjubiläum, "Ein Funken Hoffnung"

Lokalmagazin vom Verein für Medienarbeit e.V. in Haltern am See

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/lokal-tv-corona-lockdown-in-duelmen-und-haltern-umzuege-zum-stadtjubilaeum-ein-funken-hoffnung-210118/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Corona-Lockdown hat das öffentliche Leben in Dülmen und Haltern am See lahmgelegt. In den Innenstädten von Dülmen und Haltern trifft das Team von "LOKAL TV" nur wenige Spaziergänger an. Daher nimmt Moderator Georg Nockemann die Zuschauer mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Er blickt auf das 700-jährige Stadtjubiläum von Dülmen und Haltern zurück. An den Feierlichkeiten in Dülmen nahmen 2011 Delegationen aus den Partnerstädten Fehrbellin und Charleville-Mezieres in Frankreich teil. Ein Highlight war der Umzug der "Schützenbruderschaft St. Johanni e.V. Buldern". Den historischen Festumzug 1989 in Haltern am See begleitete unter anderem der "Fanfarenzug Blau-Weiss Bad Driburg e.V.". Im Lokalmagazin "LOKAL TV" geht es außerdem um die Aktion "Ein Funken Hoffnung": Adventlich beleuchtete Traktoren fahren im Dezember 2020 durch verschiedene Stadtteile in Dülmen. Benedikt Wichmann, Organisator von "Ein Funken Hoffnung", erklärt die Idee hinter der Lichterfahrt.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.