NRWision
04.09.2014 - 6 Min.

Lanstroper Ei: Klangkörper XXL in Dortmund

Beitrag von Uwe Koslowski aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/lanstroper-ei-klangkoerper-xxl-in-dortmund-140904/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Lanstroper Ei in Dortmund fasziniert den Musiker Bernd Jakob. Durch seinen eiförmigen Bau bietet der alte Wasserturm einen Raum für Klangexperimente. Ein Ton hallt hier 22 Sekunden nach, er hört sich warm und reichhaltig an. Bernd Jakob erzählt, wie er mit seiner Klarinette auf den Turm geklettert ist, um außergewöhnliche Klangaufnahmen zu machen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Klaas Herbote aus Ahlen/Westf.
am 18. November 2015 um 21:07 Uhr

Ein sehr schöner und gelungener Film, der deutlich macht, dass das Lanstroper Ei auf jeden Fall als Denkmal geschützt werden muss. Da ich selber Musiker (Kirchenmusiker) bin, wurde mir durch die Musik der Klarinette und dem Wiederhall der Akustik bewusst, dass es in unserer heutigen Zeit von Smartphones, Internet, etc. doch noch etwas Ursprüngliches gibt, das eine Sehnsucht nach Klarheit und Ruhe auslöst. Ein sehr gelungener Film (vor allem der lange Teil)!