NRWision
27.07.2016 - 2 Min.

Kontakthof-Vernissage: Mittelgroßer Starkstrom

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

  • Kunst
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kontakthof-vernissage-mittelgrosser-starkstrom-160727/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Videokünstlerin "Wilda WahnWitz" besucht die Vernissage der Ausstellung "Kontakthof". Dort lässt sie sich von Kurator Jürgen Bahr die Skulptur "Mittelgroßer Starkstrom" des Künstlers Odo Rumpf erklären. Die Plastik stellt eine Art Person dar, die ein großes Loch in der Mitte ihres Körpers hat. Bahr interpretiert das Werk als einen springenden oder laufenden Mann. Das Loch befindet sich seiner Meinung nach an der Stelle des Herzens. Der Kurator sieht darin einen Verweis auf das pochende Herz des Mannes. Ein Herz, das in Wallung ist. Der Name des Werkes steht in Zusammenhang mit dem gelben Absperrband, mit dem die Skulptur umwickelt worden ist.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.