NRWision
08.04.2021 - 40 Min.

Kinderarzt über das Kinderwohl während der Corona-Pandemie

Sendung vom Förderverein Bergische Welle e.V. in Bergisch Gladbach

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kinderarzt-ueber-das-kinderwohl-waehrend-der-corona-pandemie-210408/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Dr. Christian (Name auf Wunsch geändert) ist Kinderarzt und Diplom-Psychologe. Nach seiner Einschätzung leiden bereits Säuglinge unter den Corona-Maßnahmen. Er behauptet, diese hätten Angst vor fremden Gesichtern. Grund sei der Mund-Nasen-Schutz, der zum Schutz vor dem Coronavirus getragen wird. Auch für Schulkinder zeichnet er ein düsteres Bild. Ihre Zukunft sei durch Lockdown und Homeschooling gefährdet. Dr. Christian stützt seine Prognosen auf seine persönlichen Erfahrungen als Arzt. Welche weitere Folgen der Lockdown und die Corona-Maßnahmen auf Kinder und Jugendliche angeblich haben, erzählt der Kinderarzt in der Sendung. Er plädiert für einen anderen Umgang mit der Pandemie.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Vanessa
am 11. April 2021 um 19:10 Uhr

Vielen Dank für diesen ehrlichen Einblick und das Aufdecken der Dramatik dieser unverhältnismäßigen Maßnahmen für unsere Kinder. Jedes Elternteil, jeder Lehrkörper, jede Schulleitung, jeder Pädagoge macht sich zum Mittäter an dem größten Verbrechen an unseren Kindern, wenn er/sie sich nicht mit aller Kraft dagegenstellt und für die Rechte unserer Kinder aufsteht! Hier entstehen irreversible Schäden!

Thomas
am 10. April 2021 um 17:06 Uhr

Ich bin Heilpraktiker Psychotherapie und arbeite mit vielen meiner Klienten ihre Säuglingszeit auf, da sie dort zu wenig Ansprache und Aufmerksamkeit (Kontakt) bekommen haben, was zu Depressionen und zwanghaften Verhalten geführt hat. Wenn ich mir den Bericht des Kinderarztes vergegenwärtige, werden wir nicht genug Psychotherapeuten ausbilden können, um diesen Schaden, der da jetzt schon entstanden ist zu begleiten.
Die Verantwortlichen nach Den Haag.

AB
am 9. April 2021 um 18:05 Uhr

Danke für diese Sendung! Sehr erschreckend was der Kinderarzt berichtet.

CD
am 9. April 2021 um 14:46 Uhr

Frau Merkel, Hände weg von unseren Kindern. Dass Sie - auch als Abrissbirne aus der Uckermark bekannt - kein Interesse an unseren Kindern oder deren Gesundheit haben, ist hinlänglich bekannt. Aber jetzt sind wir bei Nötigung, seelischer Unterdrückung, Freiheitsberaubung und physischer Folter angelangt. Es reicht. Sehen Sie zu, dass Sie sich - auch strafrechtlich - ihren Verfehlungen und Straftaten stellen.

Tanja
am 9. April 2021 um 14:35 Uhr

Schön dass hier die Verhältnismäßigkeit/ Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen mal benannt wird. Wenn wir unsere Kinder so schädigen zerstören wir unsere und ihre Zukunft. Ein Kind das Angst vor Schnupfen hat ist schon durch und durch krank.

Andrea
am 9. April 2021 um 10:21 Uhr

Wie wohltuend, dass dieses Schreckensszenario mit und in dem unsere Kinder und Jugendlichen aufwachsen müssen, endlich einmal Gehöhr findet. Die Kinder sind der Motor einer menschlichen Gesellschaft. Ohne emotional und psychisch gesunde Kinder gibt es auch keine Chance auf eine stabile, bewusste und tragfähige Gemeinschaft. Wir brauchen gesunde Kinder auch und gerade für die Älteren deren mentale Stabilität von dieser Generation maßgeblich getragen wird. Darum müssen Schule, Kindergarten und Elternhaus so schnell wie möglich wieder sichere, angstfreie Orte werden. Wir alle brauchen Nähe, Geborgenheit und ein gewisses Maß an Sicherheit. Dazu gehört eine möglichst angstfreie Umgebung. Die angesprochenen Kollateralschäden in der Generation unserer Kinder müssen dringend und endlich Eingang finden in die Abwägung der Maßnahmen und müssen hineingetragen werden in die Gesellschaft. Man hat das Gefühl, vielen ist das hier angesprochene Ausmaß (noch) nicht bewusst. Daher nochmals meinen tief empfundenen Dank an Dr. Christian und die Bergische Welle für diesen enorm wichtigen Beitrag.

Frauke
am 9. April 2021 um 10:18 Uhr

Danke für diesen so wertvollen Beitrag! Mehr davon!

Nicola Steiner
am 9. April 2021 um 09:35 Uhr

Ein sehr wertvoller Beitrag. Hände weg von unseren Kindern

Astrid
am 9. April 2021 um 09:23 Uhr

Das ist unsere Realität! Genau so wie es der Kinderarzt schildert, erlebe ich unsere Kinder und Jugendlichen. Sie verpassen ihre Kindheit, die innere Lebendigkeit und ihre jugendliche Ausdrucksfähigkeit. Teenager und Kinder sitzen zwischen 6-10 zu Hause, haben Homeschooling, machen Hausaufgaben und hängen vorm Fernseher ab. Die Eltern verzweifeln vor der Mehrfach-Belastung des Haushaltes, der Betreuung ihrer Schulkinder und des eigenen Jobs im Home-Office. Unsere Kinder sind übermüdet, gereizt, unausgeglichen, desorientiert. Es fehlt an allem! Die Eltern genervt, überarbeitet, ohne Hoffnung auf Veränderungen- der Lockdown zeigt tiefe seelische Und gesundheitliche Schädigungen, die unsere Gesellschaft kaum mehr auffangen kann. Wann stehen Eltern, Erzieher, Lehrer, Psychologen, Ärzte und die sogenannten Wissenschaftler endlich auf? Wir brauchen eine Perspektive und Wende für alle!!!!

Mathias Koch
am 9. April 2021 um 09:07 Uhr

Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Es ist erschreckend, was mit unseren Kindern gemacht wird.

Frauke
am 9. April 2021 um 08:56 Uhr

Bitte mehr davon!
Es muss in den Mainstream - Medien berichtet werden was wirklich Sache ist nicht nur in der Telegram -Blase!
Die Menschen müssen aufwachen.
Es geht nicht um Corona. Hier ist was anderes im Gang...
JEDER muss handeln und den "Arsch hoch" kriegen!!
Ich bin gespannt auf die anderen kritischen Stimmen!!

Elisabeth
am 9. April 2021 um 08:11 Uhr

Vielen Dank für diese aufklärende und ehrlichen Worte! Bitte öfter und mehr der Wahrheit, die ausgesprochen werden muß ! Es ist so dringend nötig zu zeigen was wirklich geschieht, was die Folgen und wahren Hintergründe der sog. Pandemie sind. Es muß in jedem aufgehen was dann zu tun ist.