NRWision
20.05.2021 - 26 Min.

Jetzt erst recht: Ernst Hillenkamp über Tiefe Hirnstimulation, Smoothies und Seide

Podcast zur Parkinson-Krankheit von Kathrin Wersing aus Münster

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/jetzt-erst-recht-ernst-hillenkamp-ueber-tiefe-hirnstimulation-smoothies-und-seide-210520/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Krankheit Parkinson wird unter anderem mit der Tiefen Hirnstimulation (THS) behandelt. Eine sogenannter "Hirnschrittmacher" sendet regelmäßige Impulse ins Gehirn und stimuliert die Nervenzellen. Ernst Hillenkamp berichtet von seinen Erfahrungen mit der Tiefen Hirnstimulation. Im Gespräch mit Podcasterin Kathrin Wersing erzählt er, dass ihn besonders die Zeit vor der Operation belastet hat. Die volle Wirkung der Tiefen Hirnstimulation zeigt sich erst bis zu einem Jahr nach dem Eingriff. Und tatsächlich: Ernst Hillenkamp beginnt, die Verbesserungen langsam zu spüren. Außerdem spricht er darüber, wie ihm Smoothies dabei helfen, besser mit Parksinon umzugehen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.