NRWision
06.05.2020 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Gedichte von Hidir Celik und Molla Demirel, Corona-Alltag

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/interkulturelles-magazin-gedichte-von-hidir-celik-und-molla-demirel-corona-alltag-200506/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Hidir Celik ist Schriftsteller und Soziologe. Seit 1999 lehrt er an der Universität zu Köln. Hidir Celik veröffentlichte bereits mehrere Gedichtbände. In diesen spricht er auch gesellschaftskritische Themen an und thematisiert seine Flucht über das Mittelmeer. Das Team vom "Interkulturellen Magazin" trägt seine Gedichte "Nomaden" und "Namenlos" vor. In der Sendung gibt es außerdem Werke von Molla Demirel, Ozan Usuli und Hesen Astare zu hören – auf Türkisch, Deutsch und in der Zaza-Sprache. Darunter das "Klagelied" in Gedenken an Helin Bölek, Sängerin der türkischen Band "Grup Yorum". Das Team von "Kaktus Münster e.V." hat seine Hörerinnen und Hörer gefragt, wie sie die Corona-Krise wahrnehmen. Reporterin Jessica Best stellt die Antworten vor. Darin geht es unter anderem um Abschlussprüfungen, Geburtstage, das Verhalten der Mitmenschen, einen Corona-Test und neue Freizeit-Projekte. Unter den Rückmeldungen sind auch künstlerische Beiträge und Antworten von Hörern aus dem Ausland.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.