NRWision
21.10.2020 - 57 Min.

Hurra! – Britische Rock-Gitarristen der 1970er-Jahre

Musiksendung von Thomas Holst - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hurra-britische-rock-gitarristen-der-1970er-jahre-201021/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Bluesrock-Gitarristen der 1970er-Jahre stehen im Mittelpunkt dieser Ausgabe von "Hurra!". Robin Trower war bereits seit den 1960er-Jahren als Gitarrist aktiv. Er gründete die britische Rockband "The Paramounts", die später unter dem Namen "Procol Harum" erfolgreich wurde. Abseits seiner Band veröffentlichte Robin Trower auch Solowerke, die in der Sendung zu hören sind. Der nächste Gitarrist ist ebenfalls Brite. Gary Moore ist musikalisch sowohl im Rock als auch im Blues zu Hause. Besonders bekannt ist sein Hit "Still Got the Blues". Nachdem er sich vom Hardrock abgewendet hatte, startete auch er seine Solo-Karriere. Er verließ die irische Rockband "Thin Lizzy". Abgerundet wird der musikalische Ausflug mit Musik der Aktivistengruppe "Consolidated". Die groovigen Lieder stammen aus den 1990er-Jahren und stimmen sehr politische Töne an.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.