NRWision
01.10.2019 - 22 Min.

"Hinter der bunten Mauer" – Cornelia Zoels über das Leben in der DDR

Beitrag von Sascha Tanski aus Mönchengladbach

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hinter-der-bunten-mauer-cornelia-zoels-ueber-das-leben-in-der-ddr-191001/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

In dem Buch "Hinter der bunten Mauer" erzählt Cornelia Zoels über ihre Erfahrungen in der DDR. Im Gespräch mit Moderator Sascha Tanski schildert die Autorin, wie sie ihre Kindheit und Jugend im geteilten Deutschland erlebte. Das Leben in der DDR war nicht leicht. Als 17-Jährige wurde Cornelia Zoels von ihrer Familie getrennt und musste ab dann alleine leben. Auch sie wurde wie viele andere Menschen von der Stasi überwacht. Ihr Ehemann sei Stasi-Mitarbeiter gewesen und habe sie verraten. Als Berufseinstiegsbegleiterin an einer Gesamtschule stellte Cornelia Zoels fest, dass kaum Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte vorhanden ist. Das brachte sie dazu, ihre humorvolle und auch tragische Autobiographie "Hinter der bunten Mauer" zu schreiben. Ein Ausschnitt aus dem Buch ist im Beitrag von Sascha Tanski zu hören.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Juliette
am 17. Oktober 2019 um 18:08 Uhr

Sehr interessant

Hexer
am 17. Oktober 2019 um 17:27 Uhr

Super Buch

Müller
am 13. Oktober 2019 um 18:23 Uhr

Einfach toll

Monika
am 12. Oktober 2019 um 19:27 Uhr

Ich Habs auch gelesen Mega spannend und bewegend zugleich kenne Conny persönlich..kann es nur empfehlen..

Bettina
am 11. Oktober 2019 um 06:00 Uhr

Super spannend! Absolut authentisch! Ganz klar ein Buch auf meiner Wunschliste &#x1f642;

Kirstin Grabowski
am 3. Oktober 2019 um 22:40 Uhr

Ein wichtiges Buch einer Zeitzeugin.
Auf vielen Messen und Ausstellungen konnte man intensiv spüren, wie positiv authentische Geschichten wirken können. Es ist eine Freude als BlueStar Verlag in Mönchengladbach, das Debüt der Autorin Cornelia Zoels begleiten zu dürfen.

Birger Utczyk
am 3. Oktober 2019 um 22:20 Uhr

Nur zum empfehlen!

Jens Roloff
am 2. Oktober 2019 um 23:11 Uhr

ich habe es gelesen und vieles wieder erkannt/gefunden. Authentisch geschrieben! Das ist ein wirklicher Beitrag zur Geschichte der Einheit.

Karina
am 2. Oktober 2019 um 20:24 Uhr

Super geschrieben

Sabine Achatz
am 2. Oktober 2019 um 19:27 Uhr

Schön geschrieben

Udo Müller
am 2. Oktober 2019 um 18:24 Uhr

Schön geschrieben und nicht langweilig

Mandy A.
am 2. Oktober 2019 um 13:57 Uhr

Sehr schön, auch amüsant geschrieben und keinesfalls langweilig

Norbert van Kempen
am 1. Oktober 2019 um 18:07 Uhr

Ich habe Cornelia persönlich kennengelernt. Sie hat das System nicht brechen können. Ihr Buch hinterlässt starke Empathie durch das Miterleben ihres Lebensweges. Staunen macht der Humor, den sie in vielen Situationen trefflich schildert. Beim Lesen des Buches sollte uns bewusst werden, dass die heutige aggressive Stimmung in der Welt jeder Grundlage entbehrt.