NRWision
21.04.2021 - 53 Min.

Hiegemann unterwegs: Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) im Hochsauerlandkreis – Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hiegemann-unterwegs-ergaenzende-unabhaengige-teilhabeberatung-eutb-im-hochsauerlandkreis-teil-1-210421/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung" (EUTB) berät Menschen mit Behinderung. Die gemeinnützige Einrichtung wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Im Hochsauerlandkreis (HSK) ist die EUTB an drei Standorten aktiv. Anna-Lena Houska, Teilhabeberaterin der EUTB Meschede, klärt über Ablauf und Aufbau der Beratung auf. Der Schwerpunkt liegt auf Barrierefreiheit: Die Flyer der EUTB sind zum Beispiel auch in Brailleschrift erhältlich. Moderator Markus Hiegemann unterhält sich außerdem mit Daniel Albers von der EUTB Brilon. Er spricht über die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. In der Sendung "Hiegemann unterwegs" gibt Nadine Gebauer vom EUTB Brilon außerdem einen Einblick in die Beratung während der Corona-Zeit.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.