NRWision
10.02.2022 - 6 Min.
QRCode

GOCH.TV: Die Zerstörung von Goch 1945 - Brief eines Zeitzeugen

Lokale Berichte aus Goch und Umgebung

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/gochtv-die-zerstoerung-von-goch-1945-brief-eines-zeitzeugen-220210/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Bei der Bombardierung von Goch im Zweiten Weltkrieg zerstörten mehr als 100 alliierte Flugzeuge die Stadt am Niederrhein. Auch heute noch erinnern Gedenkveranstaltungen an die "Bombennacht" vom 7. auf den 8. Februar 1945. "GOCH.TV"-Sprecherin Henny Knops trägt einen Brief vom ehemaligen Dechant Jakob Brimmers vor. Der katholische Pfarrer schrieb den Brief für das Kirchbuch von St. Maria Magdalena in Goch. Jakob Brimmers berichtet über die Todesopfer. 30 Menschen sollen in der "Bombennacht" von Goch gestorben sein. Jakob Brimmers spricht außerdem über die Zerstörungen in Goch. Der Turm der Liebfrauenkirche ist eingestürzt, das Dach von St. Maria Magdalena wurde abgedeckt. Viele historische Glasgemälde sind verloren. Die Hoffnung von Jakob Brimmers: "Aus den Ruinen wird neues Leben blühen!" Zum Gedenken an die "Bombennacht" von Goch lädt der "Heimatverein Goch e.V." jährlich zum "Bäjers Krüss" ein. Das "Bäjers Krüss" ist ein Kreuz vor der Kirche St. Maria Magdalena in Goch.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Bast Funklestein
am 11. Februar 2022 um 19:29 Uhr

Was in weiten Teilen wie der nüchterne Schadensrapport eines vertrauenswürdigen und vielleicht sogar neutralen Zeitzeugen daherkommt, beinhaltet eine gar nicht mal so subtile Erklärung und Bewertung der Bombardierung: "Terror" ist es, den die Alliierten bringen. Kein "anständiger" Krieg, kein Angriff auf einen strategischen Punkt am hart umkämpften Niederrhein, keine notwendige Reaktion auf die Verbrechen die von deutschem Boden ausging- die Allies wollen nach Brimmers die deutsche Bevölkerung mürbe machen. Unter den Getöteten "freilich" namenlose Ausländer.

Diesen Text als wertfreien Bericht zu lesen wäre naiv.