NRWision
18.01.2021 - 52 Min.

Funkjournal: Herbert Linnemann - Stadtförster, "Heimat-Tierpark Olderdissen"

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/funkjournal-herbert-linnemann-stadtfoerster-heimat-tierpark-olderdissen-210118/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Herbert Linnemann ist Stadtförster von Bielefeld. Er ist außerdem Leiter vom "Heimat-Tierpark Olderdissen". Das beliebte Ausflugsziel musste 2020 wegen der Corona-Pandemie zeitweise schließen. Nun bietet der Tierpark eine virtuelle Führung im Internet an. Herbert Linnemann erklärt zudem: Eine wichtige Aufgabe vom "Heimat-Tierpark Olderdissen" ist das Bildungsangebot. In der "Zoo-Schule Grünfuchs" können Kinder – im Normalbetrieb – etwas über heimische Tiere lernen. Der Förster berichtet auch über den Zustand der Wälder in Bielefeld. Vor allem Fichten haben laut Herbert Linnemann durch den Borkenkäfer-Befall und extreme Dürre zu kämpfen. Viele Bäume mussten bereits abgeholzt werden. Herbert Linnemann wünscht sich deshalb für die Zukunft viel Regen und kältere Temperaturen.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Ulrich Raukmann
am 9. März 2022 um 23:01 Uhr

Sehr geehrter Herr Linnemann.

Ich bin schon lange Stammgast im schönen Tierpark Olderdissen. Kürzlich wollte ich meinem auswärtigen Besuch den Tierpark zeigen. Als wir dann die dortigen Corona-Regeln sahen haben wir den Park sofort wieder verlassen. (obwohl wir alle geimpft sind) Warum hält man hier so lange an diesen Regeln fest?
Auf der großen Fläche verlaufen sich doch die Menschen fast. So sind wir halt im schönen Teuto spazieren gegangen mit vielen Menschen ohne kontrolliert zu werden.