NRWision
26.05.2021 - 35 Min.

Filme für die Zeitmaschine - Das Finale

Kurzfilm von Peter Eisold und Martina Krall aus Mülheim an der Ruhr - gefördert vom Projekt "Kulturrucksack NRW"

  • Kurzfilm
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/filme-fuer-die-zeitmaschine-das-finale-210526/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der ehemalige Diamantensklave MW111 ist mit Hilfe einer Zeitmaschine aus einem Bunkersystem geflohen. Er strandet mitten in der Corona-Pandemie. Der Kurzfilm "Filme für die Zeitmaschine" thematisiert auf satirische Weise die Corona-Zeit. Eingebunden in einen Science-Fiction-Plot entsteht so eine spannende Komödie. Was hat Lehrerin Hildegard vor, die an eine große Verschwörung glaubt? Wird MW111 es schaffen, seine Zeitmaschine wiederzufinden? Der Film entstand im Rahmen des Projekts "Kulturrucksack NRW" und wurde produziert von Peter Eisold und Martina Krall.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Evelin
am 27. Mai 2021 um 22:26 Uhr

Liebevoll inszeniert, toll gespielt!