NRWision
18.04.2013 - 69 Min.

Fernsehkonzert: "Blame Sally" aus San Francisco, USA

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

  • Aufzeichnung

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/fernsehkonzert-blame-sally-aus-san-francisco-usa-130418/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Band "Blame Sally" aus Kalifornien legt ein beachtliches Tempo vor. Im Herbst 2008 haben die vier Musikerinnen einen Plattenvertrag unterschrieben. Die Tinte war kaum trocken, da arbeiteten Pam Delgado, Jeri Jones, Renee Harcourt und Monica Pasqual schon mit dem Produzenten Lee Townsend an dem Album "Night of 1000 Stars". Im "Fernsehkonzert" zeigt die Band "Blame Sally" ihr ganzes Können.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 26. September 2017 um 19:20 Uhr

„Lass es uns nur aus Spaß an der Freude machen.“ So hören wir es im Vorgespräch, zum Live-Konzert, von Blame Sally.

Frauen im besten Alter (Best Ager) leben nun ihr selbstbestimmtes Leben und musizieren drauf los. Jede einzelne der women power band ist sowohl Musikerin wie auch Sängerin.

Wenn ich diese Band etwas intensiver betrachte und zuhöre, dann stelle ich fest Spielfreude und Lebensfreude ergänzen sich spielend.

Klasse Musik im Grenzgebiet zwischen erdigem Americana und Country-lastigem Folk präsentieren die drei Ladies vorzüglich (eine Lady fehlt bei diesem Konzer).

Ich wünsche der Band, Blame Sally, noch weiterhin viel Erfolg und dass sie sich ihren Spaß ans Musizieren noch lange erhalten können.

Josef Bernhard Tietz
am 23. September 2017 um 01:07 Uhr

Ich hatte vor Jahren das Vergnügen mit meinem damals noch lebenden Bruder Blame Sally in der Scenekneipe das Greif in Lünen zu erleben. Es war ein toller Abend, tolle Musik, wunderschöne Stimmen,ineresannte Talks mit den Damen und viel Spass.

Udo Stoof
am 4. Mai 2013 um 14:31 Uhr

Grandiose Band. Das Live Konzert war fantastisch. Lange nicht mehr sowas gesehen und gehört. Das war ne echte Entdeckung. Hoffentlich noch oft in DE zu sehen. Dank auch an den tollen Sound im Kanal21. Schade nur, dass Renee Harcourt, das fünfte Bandmitglied nicht dabei sein konnte.