NRWision
14.06.2022 - 53 Min.
QRCode

DO-MU-KU-MA: Narzissmus - Pablo Hagemeyer, Psychiater

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/do-mu-ku-ma-narzissmus-pablo-hagemeyer-psychiater-220614/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Narzissten gelten als selbstverliebt. Sie finden ihre Bedürfnisse wichtiger und wertvoller als die von anderen Menschen. Psychiater Pablo Hagemeyer erzählt, warum das eigentlich in Ordnung ist - und wann es gefährlich wird. Narzissten empfinden ihren Narzissmus nicht als falsch oder schädlich. Das Besondere: Pablo Hagemeyer sieht sich selbst als Narzisst. Im Gespräch mit "DO-MU-KU-MA"-Moderator Hans Joachim Thimm räumt Psychiater Pablo Hagemeyer mit gängigen Vorurteilen auf. Bei Narzissten sieht er große Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Die Gesellschaft erkennt männliche Narzissten viel besser, so der Psychiater. Hans Joachim Thimm berichtet von der Landhaus-Lesung in der LWL-Klinik Dortmund. Dort liest Pablo Hagemeyer aus seinen Büchern "Gestatten, ich bin ein Arschloch" und "Die perfiden Spiele der Narzissten".

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Manfred Tetzlaff
am 15. Juni 2022 um 23:22 Uhr
Sehr unterhaltsam