NRWision
26.10.2021 - 9 Min.

Die Niers in Goch-Kessel

Bericht von Sascha Junghenn aus Goch

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/die-niers-in-goch-kessel-211026/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Niers in Goch-Kessel überzeugt mit ihrer atemberaubenden Natur- und Tierwelt. Am frühen Morgen kann man den Sonnenaufgang über dem Fluss im Nebel sehen. Karola Heesen hat eine Patenschaft übernommen, um bei der Renaturierung der Niers in Goch-Kessel mitzuhelfen. Sie erzählt, was sie mit dem Fluss verbindet. Im Niers-Abschnitt in Kessel geht Stefan Angenendt gerne tauchen. Er ist Vorsitzender des Tauch- und Sportvereins "IMMERSED e.V." in Kleve. Beim Tauchen entdeckt er viele Fische und Pflanzen im Fluss. Seine Eindrücke hält Stefan Angenendt mit einer Kamera fest. Falknerin Jennifer Menden spricht außerdem über ihre Arbeit an der Niers.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Hans Hünnekens
am 1. November 2021 um 20:01 Uhr

Sehr schön gemacht. Jetzt fehlen nur noch Winterbilder.

Sascha Junghenn
am 2. November 2021 um 10:58 Uhr

Danke für das Feedback! Demnächst erscheint noch ein Bericht über die von Melanie Kuypers geschnitzten Bänke, mit Tiermotiven in diesem Niersabschnitt.