NRWision
17.07.2018 - 154 Min.

Der Sumpf: "Dear Dad", Staffel 1

Podcast zur TV-Serie "M*A*S*H" von Felix Herzog, Thure Röttger und Tobias Schacht aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/der-sumpf-dear-dad-staffel-1-180717/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Dear Dad" – "Lieber Papa, es geht mir gut" - so heißt die zwölfte Folge der ersten Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie "M*A*S*H". Die Folge wurde in den USA bereits 1972 zum ersten Mal ausgestrahlt, in Deutschland erst 1990. In der Weihnachtsfolge geht es um einen Weihnachtsbrief, den Hawkeye von der Front an seinen Vater schreibt. Die drei Podcaster finden, diese Folge wirke wie eine weitere Pilotfolge. Ab hier kämen einige wirklich interessante Folgen. In ihrer Analyse geht es unter anderem um die deutsche Synchronisation von Rainer Brandt und die Übertragung der englischen Witze ins Deutsche. Oft würde der Sinn dabei verloren gehen, manche Übersetzungen seinen inhaltlich auch "total falsch". Mit "Indians" seien beispielsweise nicht Inder sondern Indianer gemeint, was bei der amerikanischen Armee auch logisch sei. Auch einzelne Szenen und das Auftreten der verschiedenen Charaktere sind Themen des Gesprächs.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.