NRWision
22.06.2020 - 72 Min.

Data sein Hals: Data seine Stadt am Rande der Ewigkeit – Teil 2

Podcast zur TV-Serie "Star Trek" von Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/data-sein-hals-data-seine-stadt-am-rande-der-ewigkeit-teil-2-200622/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Griff in die Geschichte" gilt als eine der besten "Star Trek"-Folgen. Sie ist Teil der TV-Serie "Raumschiff Enterprise" und wurde 1988 in Deutschland veröffentlicht. Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz sprechen im zweiten Teil über Alternativwelten. Es geht dabei um Punkte in der Geschichte, an denen etwas anders verlaufen wäre. Ein Beispiel sind Adolf Hitler und sein Feldzug gegen Russland. In diesem Zusammenhang sprechen sie auch über den Roman "Geschichte machen" von Stephen Frey. Es geht außerdem um Szenarien, wie der Zweite Weltkrieg hätte ausgehen können. Dabei spielen die Sowjetunion und die USA eine Rolle. In Bezug auf die "Star Trek"-Folge besprechen die Podcaster, inwieweit eine einzelne Person Einfluss nehmen kann. Es geht dabei um Edith Keeler und ihre Rolle für die Geschichtsschreibung. Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz unterhalten sich außerdem über die besondere Beziehung von Kirk und Spock und die Darstellung von Pazifismus in der Folge.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.