NRWision
15.06.2021 - 68 Min.

Data sein Hals: Data seine dystopischen Utopien

Podcast zur TV-Serie "Star Trek" von Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/data-sein-hals-data-seine-dystopischen-utopien-210615/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Utopien und Dystopien sind beliebte Themen in Science-Fiction-Geschichten. Doch warum wird eine positive Zukunft (Utopie) in Filmen und Serien seltener dargestellt als eine negative Zukunft (Dystopie)? Diese Frage versuchen die Podcaster Felix Herzog und Thure Röttger zu beantworten. Im Podcast "Data sein Hals" schauen sie sich dafür Beispiele wie "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley und die Serie "Star Trek" an. Die Darstellung einer Dystopie ist nicht nur spannender. Sie regt auch dazu an, aus Fehlern der Gegenwart zu lernen. Außerdem in "Data sein Hals": Welche Tastatur klingt am besten - und warum tragen Verschwörungstheoretiker jetzt Masken?
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.