NRWision
30.03.2022 - 6 Min.
QRCode

com.POTT: Der blinde Fleck - Hexenverfolgung in Essen-Rellinghausen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/compott-der-blinde-fleck-hexenverfolgung-in-essen-rellinghausen-220330/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Im Mittelalter glaubten viele Menschen an Hexen. Sie dachten, Hexen hätten etwas mit dem Teufel zu tun. In Essen-Rellinghausen kam es im 16. Jahrhundert zur Verfolgung und Verbrennung von Hexen. Außerdem prüften die Menschen im Mittelalter die Schuld der Hexen mit einer Wasserprobe. Student Louis Molitor an der Uni Duisburg-Essen erzählt im Kulturmagazin "com.POTT", was eine Wasserprobe ist. Außerdem zeigt er einige der historischen Orte in Essen-Rellinghausen, an denen man Hexen verurteilt und verbrannt hat.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Sven Milpauer
am 2. April 2022 um 14:32 Uhr

Hallo,

bin gerade durch Zufall auf dieses Projekt gestoßen.
Habe mich auch vor einiger Zeit mit den Hexen in Rellinghausen befasst, da ich unseren Denkmalpfad kindgerecht umgeschrieben habe.

buergerschaftrellinghausen.de/kinderseiten/kinderpfad-relli-und-waldi/im-walpurgistal/



Wenn Sie gerne mal den Blücherturm (Gerichtsturm) besuchen möchten, geben Sie mir einfach Bescheid.

Liebe Grüße,
Sven Milpauer Vorstandsmitglied Bürgerschaft Rellinghausen-Stadtwald.