NRWision
26.10.2021 - 54 Min.

Buonasera Düsseldorf: Italienische Migration in Düsseldorf - Lehrer Giuseppe Tizza im Interview

Deutsch-italienische Sendereihe von StreamD e.V. aus Düsseldorf

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/buonasera-duesseldorf-italienische-migration-in-duesseldorf-lehrer-giuseppe-tizza-im-interview-211026/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Migration und Integration sind für sehr viele Italiener*innen in Deutschland wichtig. Besonders in den 1970er- und 1980er-Jahren sind viele Italiener*innen nach Deutschland und Düsseldorf gekommen. In der Sendereihe "Buonasera Düsseldorf" spricht Moderator Luigi Lo Grasso mit Giuseppe Tizza. Er ist Italienisch-Lehrer in Düsseldorf und hat mehr als 1.000 italienischstämmige Schüler*innen unterrichtet. Giuseppe Tizza kam 1970 nach Deutschland. Im Gespräch mit Luigi Lo Grasso erklärt er, dass das Lehren in den ersten Jahren sehr turbulent war. Damals gab es noch keine Lehrbücher für die italienischen Schüler*innen. Besonders seine außergewöhnlichen Lehrmethoden sind vielen Schüler*innen in Erinnerung geblieben. In "Buonasera Düsseldorf" gibt er Einblicke in seine Methoden. Giuseppe Tizza ist der Meinung: Lernen ist die schönste Sache auf der Welt. Seiner Meinung nach sollten Prüfungen zudem nur noch aus Vorlesen bestehen, weil es das Wichtigste für die Kinder ist.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.