NRWision
20.01.2022 - 55 Min.

Bürgerradio Meerbeck-Hochstraß: Bernhard Schmidt - Moers im Nationalsozialismus, Teil 2

Lokalmagazin von der Volkshochschule Moers und dem SCI:Moers

  • Serie
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/buergerradio-meerbeck-hochstrass-bernhard-schmidt-moers-im-nationalsozialismus-teil-2-220120/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Bernhard Schmidt leitet die NS-Dokumentationsstelle der Stadt Moers. Im zweiten Teil des Interviews mit den Moderatorinnen Nele, Bayan und Lea spricht er über das Kriegsende und die Nachkriegszeit in Moers. Er erklärt, dass Moers bereits 1946 freie demokratische Wahlen hatte. Die ersten Nachkriegsbürgermeister der Stadt waren Sozialdemokraten. Viele von ihnen waren zuvor von den Nazis verurteilt worden. Im "Bürgerradio Meerbeck-Hochstraß" geht es außerdem um Johann Esser. Der ehemalige Bergmann ist eine berühmte Persönlichkeit aus der NS-Zeit. Johann Esser war einer der führenden Kommunisten in Moers. 1933 wurde er von den Nazis ins Konzentrationslager gebracht. Besonders bekannt wurde er durch sein Lied "Die Moorsoldaten". Bernhard Schmidt erklärt: Das Lied wurde zu einer der Hymnen des Widerstands gegen die Nazis.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.