NRWision
01.02.2017 - 11 Min.

Blick in die leerstehenden Gebäude der Firma Rasspe

Dokumentation von Andreas Klüpfel aus Solingen

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/blick-in-die-leerstehenden-gebaeude-der-firma-rasspe-170201/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

In den 1960er-Jahren arbeiteten bei der Firma Rasspe in Solingen rund 1000 Mitarbeiter. 2009 wurde das Unternehmen, das landwirtschaftliche Maschinenteile produzierte, geschlossen. Seitdem liegt das rund 60.000 Quadratmeter große Areal der Firma brach. Die Stadt Solingen hat es 2015 gekauft, um die Gebäude abzureißen und neues Gewerbegebiet entstehen zu lassen. Die Dokumentation von Andreas Klüpfel vom "Filmclub Solingen" zeigt eindrucksvolle Bilder des leerstehenden Firmenareals vor dem Abriss und Umbau. Der Filmemacher erklärt, wie die Arbeit bei Rasspe damals aussah. Bei seinem Rundgang durch die Gebäude findet er einige historische Fundstücke, die die damalige Arbeit dokumentieren.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.