NRWision
10.12.2020 - 56 Min.

antenne antifa: AfD-Parteitag in Kalkar, Anzeige gegen Martin Schiller, Sieg-Heil-Rufe in Wohnheim

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/antenne-antifa-afd-parteitag-in-kalkar-anzeige-gegen-martin-schiller-sieg-heil-rufe-in-wohnheim-201210/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der AfD-Parteitag Ende November hat die Spaltung der Partei offengelegt, erklärt Moderator Carsten Peters in der Sendung "antenne antifa". Es gebe zum einen den liberaleren Flügel um Alice Weidel, auf der anderen Seite stehe der rechtsextreme Björn Höcke. Die Moderatoren fragen sich in diesem Zusammenhang auch, ob der Streit innerhalb der Partei inszeniert ist. In der Sendung geht es außerdem um eine Anzeige gegen den AfD-Ratsherrn Martin Schiller aus Münster. Er soll sich selbst in der Ratsgruppe angestellt, den Arbeitsvertrag nicht mal unterschrieben und trotzdem Geld erhalten haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen Martin Schiller. Und: "Sieg Heil"-Rufe in einem Studierendenwohnheim in Münster während eines Fußballspiels. Das Studierendenwerk bietet dem anzeigenden Studenten nun einen Umzug an, damit er sich wohler fühlen kann. Für Carsten Peters und Detlef Lorber ist dieses Verhalten völlig unverständlich.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.