NRWision
02.08.2017 - 2 Min.

Alkohol-Konsum in Europa: Studie der WHO

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/alkohol-konsum-in-europa-studie-der-who-170802/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Ein Glas Wein oder eine Flasche Bier gehören für viele Menschen zu einem angenehmen Tagesausklang dazu. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefällt dieser Trend nicht - deshalb habe sie 2011 ein Abkommen mit europäischen Ländern getroffen, erklärt "hochschulradio düsseldorf"-Reporterin Carina Blumenroth. Der gemeinsame Plan: Der Alkoholkonsum soll reduziert und die Alkoholprävention vorangetrieben werden. Das soll über höhere Alkoholpreise, stärkere Promillegrenzen und strengere Altersbeschränkungen erreicht werden. Die WHO präsentiert in ihrem aktuellen Bericht nun erste Ergebnisse. Laut Blumenroth schneide Deutschland im internationalen Vergleich nicht gut ab. Bei den Maßnahmen gegen Alkohol am Steuer sei Deutschland beispielsweise auf dem 26. von 30 Plätzen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.