NRWision
  • Tipps der Woche
     

    Tipps der Woche

    Jeden Montag neu: Empfehlungen aus unserer Mediathek - persönlich ausgewählt von unserer Redaktion

Aktuelle Auswahl (30.03. bis 05.04.)

Anglizismen in der deutschen Sprache – Robert Tonks, Autor im Interview
Magazin
26.03.2020 - 55 Min.

Anglizismen in der deutschen Sprache – Robert Tonks, Autor im Interview

Sendung der Radiowerkstatt der VHS Moers

Anglizismen sind Wörter aus dem Englischen, die in anderen Sprachen übernommen wurden. In der deutschen Sprache werden viele Anglizismen verwendet. Moderator Diego Lamber spricht mit Autor Robert Tonks aus Wales über die Bedeutung von Anglizismen. Robert Tonks veröffentlichte das Buch "It's not all English what shines: English makes German Werbung funny!". Darin zeigt er, dass einige Anglizismen aus der Sicht eines Muttersprachlers keinen Sinn machen. Auch würden so oft Menschen ohne Englisch-Kenntnisse ausgeschlossen. Robert Tonks ist außerdem der Vorsitzende der "Deutsch-Britischen Gesellschaft Duisburg e.V.".

1
Mein Moers - Smartphone-App
Interview
26.03.2020 - 55 Min.

Mein Moers - Smartphone-App

Sendung der Radiowerkstatt der VHS Moers

Die Smartphone-App "Mein Moers" will digitaler Info-Punkt für Bürger und Touristen sein. Auf Basis offener Daten finden sie Informationen zu Geschäften und Parkplätzen in Moers sowie einen Abfallkalender. Schüler Lennart Fischer hat die App "Mein Moers" entwickelt. Im Interview mit Diego Lamber erklärt er, wie er die Programmiersprache dafür gelernt hat. Entstanden ist die Idee für die Handy-App "Mein Moers" innerhalb der Programmier-Gruppe "Code for Niederrhein". Lennart Fischer erzählt zudem, wie die iOS-Version seiner App im Februar 2018 veröffentlicht wurde: Es gab eine große Resonanz in lokalen und überregionalen Medien. Im Gespräch geht es auch um das "Moers Festival 2018", für das der Schüler auch eine App entwickelt hat. Zuletzt berichtet Lennart Fischer von seinen Erfahrungen beim "Apple Scholarship" im Silicon Valley.

2
com.POTT: Hermann Welp, Bäcker in Essen
Porträt
25.03.2020 - 6 Min.

com.POTT: Hermann Welp, Bäcker in Essen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Hermann Welp betreibt die Bäckerei "Welp" in Essen bereits in dritter Generation. Über seine Arbeit hat Hermann Welp das Buch "Papa ist Bäcker und Erfinder" geschrieben. Das ist jedoch nicht das einzig Außergewöhnliche an der Bäckerei: Auf einer Reise nach Sizilien lernte Hermann Welp die Süßigkeit "Pasta di Mandorle" kennen. Wie dieses Gebäck und der italienische Touch, den er seiner Bäckerei gegeben hat, seinen Betrieb veränderten, erzählt Hermann Welp im Interview.

3
Die Abschweifung: Coronavirus - Zu Hause überleben
Kommentar
25.03.2020 - 15 Min.

Die Abschweifung: Coronavirus - Zu Hause überleben

Podcast von Sascha Markmann aus Dortmund

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen den Großteil des Tags zu Hause. Sascha Markmann hat Tipps, um einen Lagerkoller zu verhindern. Irgendwann sind schließlich alle Aufgaben im Homeoffice erledigt, die Wohnung geputzt, alle Spiele durchgespielt und Netflix durchgeschaut. Podcaster Sascha Markmann ist seit einigen Jahren fast nur zu Hause und hat deshalb einige Strategien entwickelt. Es sei wichtig, sich zwischendurch etwas Gutes zu tun: beispielsweise einen besonderen Tee zubereiten oder Waffeln backen. Diese Momente sind für Sascha Markmann zu Ritualen geworden. Dazu strukturiert er seinen Tag: Er steht zu einer bestimmten Zeit auf, hat feste Essens- und Arbeitszeiten. Ein Hobby könnte ebenfalls hilfreich sein. Sascha Markmann selbst erstellt Content fürs Internet, u.a. für seinen Blog, für YouTube und Instagram. Das alles nimmt Zeit in Anspruch und kann gut über den Tag verteilt werden. Auch der Arbeitsplatz und Kontakt zur Familie spielen in der Isolation eine große Rolle.

4
Die Ranger Story: Mit Hund Mira im Wald
Bericht
23.03.2020 - 2 Min.

Die Ranger Story: Mit Hund Mira im Wald

Sendereihe von Bielewald e.V. aus Bielefeld

Aaron Gellern, der Ranger für die Wälder von Bielefeld, wird bei seiner Arbeit im Wald von Hündin Mira begleitet. Obwohl sie als Border-Collie-Mischling gut auf ihr Herrchen hört, bleibt sie im Wald trotzdem an der Leine. In "Die Ranger Story" richtet sich Aaron Gellern an Hundehalter. Er erklärt, wieso das Anleinen eine gute Idee ist: Damit schütze man nicht nur die Tiere im Wald, sondern auch die Natur und Spaziergänger.

5
Die Ranger Story: Naturschutzgebiete - kleine Paradiese!
Bericht
25.03.2020 - 3 Min.

Die Ranger Story: Naturschutzgebiete - kleine Paradiese!

Sendereihe von Bielewald e.V. aus Bielefeld

Was ist ein Naturschutzgebiet? Diese Frage beantwortet Aaron Gellern, Ranger für die Wälder von Bielefeld. Er erklärt, dass alle Naturschutzgebiete mit einem Schild gekennzeichnet sind. Die Gebiete sind dazu da, um Natur, Landschaft und Tiere zu schützen. Aaron Gellern erklärt in "Die Ranger Story" außerdem, welche Regeln es in einem Naturschutzgebiet gibt: Worauf muss ich beim Besuch eines Naturschutzgebietes achten? Muss ich meinen Hund anleinen?

6
DieHausis: Daddy Winchester – Brettspiel im Test
Kommentar
25.03.2020 - 32 Min.

DieHausis: Daddy Winchester – Brettspiel im Test

Spieletest von Tanja und Thorsten Hausmann aus Essen

"Daddy Winchester" ist laut Tanja und Thorsten Hausmann ein Spiel für die Familie. Das Brettspiel eignet sich für drei bis fünf Spieler. Die beiden Spiele-Fans haben das Brettspiel getestet und stellen es in "DieHausis" vor. In "Daddy Winchester" geht es um den Tod eines Verwandten aus dem Wilden Westen. Die Spieler sind dessen Erben, sie bekommen alle 8.000 Dollar, zehn Cowboy-Hüte und Duell-Pistolen. Im Spiel müssen die Spieler die Ländereien von Daddy Winchester ersteigern. Tanja Hausmann gefällt das Design des Brettspiels, es sei sehr übersichtlich. Für sie ist "Daddy Winchester" ein Spiel, dass man nicht nur mit Kindern spielen könnte, sondern auch mit Menschen, die selten spielen. Trotzdem könnte man strategisch an das Spiel herangehen. Thorsten Hausmann merkt an, dass man den Überblick über das Geld behalten müsste. Denn jeder Spieler hat einen Geheimauftrag, den er innerhalb des Spiels erfüllen muss. Für die beiden ist das Spiel aufgrund des Spielgelds eine gute Alternative zu "Monopoly".

7
Erstmal Kaffee: Homeoffice - Quarantäne-Tagebuch – Teil 1
Talk
23.03.2020 - 5 Min.

Erstmal Kaffee: Homeoffice - Quarantäne-Tagebuch – Teil 1

Podcast von Björn Pöhlsen aus Duisburg

Wegen des Coronavirus müssen viele ihr Arbeitsleben umstellen. Wer kann, der arbeitet von zu Hause aus - also im "Homeoffice". Diese Erfahrung macht auch Podcaster Björn Pöhlsen. In seinem "Quarantäne-Tagebuch" spricht er über die Hausaufgaben seiner Kinder, über Gespräche mit Arbeitskollegen via "Microsoft Teams" und Kunden-Anfragen für veraltete Online-Games.

8
Es geht nicht nur um Dich
Kurzfilm
25.03.2020 - 1 Min.

Es geht nicht nur um Dich

Kurz-Clip von Robin Leyendecker, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Auch einen Star anzufassen, kann in Zeiten des Coronavirus ein großes Risiko sein. Das muss ein Fan nach einem Rockkonzert schmerzhaft erleben ... Der Clip von Mediengestalter Robin Leyendecker führt uns drastisch vor Augen, warum Vorsichtsmaßnahmen wie Hände waschen und Abstand halten in Zeiten des Coronavirus so wichtig sind.

9
extraRadiO – Monatsthema: Hören – Quarks-Experiment
Talk
25.03.2020 - 49 Min.

extraRadiO – Monatsthema: Hören – Quarks-Experiment

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Hören Blinde besser als Sehende? Das wollte Reporterin Tamara Ströter in einem "Quarks"-Experiment herausfinden. Sie ist selbst sehbehindert. In einer Halle in der "Zeche Zollverein" in Essen traten vier Bevölkerungsgruppen gegeneinander an: Junge und Alte, Sehende und Sehbehinderte testeten in unterschiedlichen Experimenten ihre Hörfähigkeit. Mit "extraRadiO"-Moderator Werner Miehlbradt spricht Tamara Ströter über ihre Erfahrungen bei der Fernseh-Aufzeichnung. Blinde benutzen ihr Gehör anders: Sie seien es gewohnt, aufmerksamer zuzuhören, erklärt Tamara Ströter. Entscheidend sei letztendlich aber das Alter, vor allem bei hohen Pieps-Tönen.

10
Im Profil: Anna Wallitzer, Buchhandlung "mondo"
Talk
23.03.2020 - 12 Min.

Im Profil: Anna Wallitzer, Buchhandlung "mondo"

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

Anna Wallitzer ist seit 2016 Mitinhaberin der Buchhandlung "mondo" in Bielefeld. Die studierte Theaterwissenschaftlerin hat 2017 den "Börsenblatt Young Excellence Award" gewonnen. Damit werden junge Macherinnen und Macher in der Buchbranche geehrt. In "Im Profil" spricht Anna Wallitzer mit Moderator Marco Klomfaß über ihre eigene Karriere und die "Büchergilde Gutenberg". Die "Büchergilde" ist eine Genossenschaft und setzt sich für den Erhalt der Buchkunst ein. Die Buchhandlung "mondo" ist selbst Teil der "Büchergilde Gutenberg" und präsentiert deren Neuerscheinungen. "mondo" ist außerdem spezialisiert auf politische Sachbücher und versteht sich selbst als politische Buchhandlung.

11
Klarträumen erlernen: Was ist ein Klartraum? – Teil 1
Serie
25.03.2020 - 8 Min.

Klarträumen erlernen: Was ist ein Klartraum? – Teil 1

Sendereihe von Volker Knur aus Krefeld

Als Klartraum oder luzides Träumen bezeichnet man einen Zustand, in dem man seinen Traum bewusst steuern kann. Volker Knur erklärt im ersten Teil seiner Sendereihe zum Erlernen von Klarträumen, wie ein bewusstes Träumen aussieht. Er beschreibt auch die wissenschaftliche Seite des Klarträumens: Was passiert beim luziden Traum im Gehirn? Was kann man in einem Klartraum alles machen und stört er den erholsamen Schlaf?

12
KwieKIRCHE - Impuls: Tagesevangelium vom 22.03.2020 – Katholische Propsteipfarrei St. Peter
Magazin
23.03.2020 - 54 Min.

KwieKIRCHE - Impuls: Tagesevangelium vom 22.03.2020 – Katholische Propsteipfarrei St. Peter

Kirchliches Radiomagazin vom Bürgerfunk Recklinghausen e.V.

Solange die Kirchen aufgrund des Coronavirus geschlossen sind, sendet "KwieKirche" wöchentlich eine ruhige Sendung mit Impulsen, Andachten und dem Tagesevangelium. Die Kirchengemeinden aus dem Kreis Recklinghausen gestalten abwechselnd die Sendungen. Cilli Leenders-van Eickels und Philipp Winger von der Katholischen Propsteipfarrei St. Peter in Recklinghausen moderieren diese Ausgabe. Sie sprechen über einen Text aus dem Johannes-Evangelium. Dabei finden sie auch Parallelen zur aktuellen Situation. Cilli Leenders-van Eickels und Philipp Winger erzählen, wie die Kirche in Zeiten von Corona für mehr Zusammenhalt sorgen kann. Die Pfarrei St. Peter unterstützt beispielsweise bei der Vermittlung von Nachbarschaftshilfe.

13
KwieKIRCHE: Coronavirus, YouTube-Gottesdienst, Recklinghäuser Tafel
Magazin
23.03.2020 - 56 Min.

KwieKIRCHE: Coronavirus, YouTube-Gottesdienst, Recklinghäuser Tafel

Kirchliches Radiomagazin vom Bürgerfunk Recklinghausen e.V.

Das Coronavirus hält auch die Kirche in Atem: Es gibt Kontaktverbote, Veranstaltungen dürfen nicht stattfinden – darunter fallen natürlich auch die Gottesdienste. Wie geht die Kirche damit um? "KwieKIRCHE"-Moderator Oliver Kelch spricht darüber mit Bischof Felix Genn vom Bistum Münster. Er unterhält sich außerdem mit Andreas Roland von der Katholischen Propsteipfarrei St. Peter in Recklinghausen. Seine Gemeinde streamt Gottesdienste live auf der Plattform "YouTube". Außerdem geht Moderator Oliver Kelch auf einen Aufruf des "SkF Recklinghausen" ein: Die Ehrenamtlichen benötigen dringend Helfer und Spenden für die Recklinghäuser Tafel. Zudem sind Gläubige eingeladen, jeden Abend um 19:30 Uhr ein Gebet zu sprechen. Dann läuten die Kirchenglocken der Bistümer in NRW.

14
Lokschuppen Bielefeld in der Corona-Krise
Bericht
23.03.2020 - 2 Min.

Lokschuppen Bielefeld in der Corona-Krise

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Das Coronavirus setzt auch dem "Lokschuppen" in Bielefeld zu. Durch das Veranstaltungsverbot, das die Verbreitung des Virus verlangsamen soll, fallen viele ausverkaufte Konzerte, Lesungen und Partys aus. Geschäftsführer Sascha Berg spricht über die Herausforderungen, vor denen der "Lokschuppen" wegen des Coronavirus steht.

15
Meine Meinung: Abiturprüfungen trotz Coronavirus
Kommentar
25.03.2020 - 3 Min.

Meine Meinung: Abiturprüfungen trotz Coronavirus

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Wegen des Coronavirus sind die Schulen in Deutschland seit Mitte März 2020 geschlossen. Doch was heißt das für die Abiturprüfungen in NRW? Können sie in der Coronakrise wie geplant stattfinden? Die Bundesländer haben sich nun ausgetauscht: Das Abitur soll trotz Coronavirus stattfinden, aber über Termine und Verschiebungen entscheiden die Länder selbst - je nach Infektionsgefahr. Die Verunsicherung bei den Abiturienten ist groß. Einige Schüler fordern weiterhin, dass die Prüfungen wegen des Coronavirus ausfallen sollen. Denise Friemann aus der Redaktion von NRWision kommentiert die Diskussion um die Abiturprüfungen. Sie erklärt, warum in dieser Ausnahmesituation nicht nur für Schülerinnen und Schüler eine gute Lösung gefunden werden muss.

16
MG News: Absagen von Gaming-Events, "The Last of Us" als TV-Serie, "Horizon Zero Dawn" für PC
Magazin
25.03.2020 - 8 Min.

MG News: Absagen von Gaming-Events, "The Last of Us" als TV-Serie, "Horizon Zero Dawn" für PC

Nachrichten aus der Computer- und Gaming-Welt von "MotekGames" aus Bottrop

Wegen des Coronavirus werden viele Gaming-Events abgesagt oder verschoben. Betroffen ist auch die "Game Developer Conference" in San Francisco. Die "Gamevention" in Hamburg wurde zunächst komplett abgesagt. Es soll einen Ausweichtermin geben. Welche Online-Angebote die Veranstalter ermöglichen, um Interessierten trotzdem die neuesten Informationen aus der Gaming-Szene zu präsentieren, verrät Moderator Paul Motek. Außerdem in "MG News": Das beliebte Videospiel "The Last of Us" soll nun auch als TV-Serie erscheinen. Das Projekt leiten Drehbuchautor Craig Mazin ("Chernobyl") und Neil Druckmann, der Schöpfer von "The Last of Us". Der Erfolgstitel "Horizon Zero Dawn" konnte zunächst nur auf der "PlayStation 4" gespielt werden. Das Spiel wird zukünftig auch für den PC erhältlich sein. Der Konsolenhersteller "Sony" will die "PlayStation" so auch für Computer-Gamer interessant machen.

17
MNSTR.TV: 75. Jahrestag der Befreiung von Münster
Magazin
26.03.2020 - 15 Min.

MNSTR.TV: 75. Jahrestag der Befreiung von Münster

Lokalmagazin aus Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

2020 jährt sich zum 75. Mal die Befreiung der Stadt Münster durch die Alliierten. Das Team von "MNSTR.TV" zeigt in seiner Sendung historische Aufnahmen von der zertrümmerten Stadt 1945 und Bilder vom heutigen Münster sowie der Umgebung. Zu sehen sind unter anderem der Hauptbahnhof und die Stadt Billerbeck im Münsterland. So entsteht ein geschichtlicher Abriss von Münster nach dem Zweiten Weltkrieg und der Entwicklung der Stadt 75 Jahre später.

18
NahDran: Kirchen in der Corona-Krise, Trickbetrüger
Magazin
25.03.2020 - 51 Min.

NahDran: Kirchen in der Corona-Krise, Trickbetrüger

Stadtmagazin aus Bielefeld

Wegen der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus dürfen keine Gottesdienste stattfinden. Auch die Kirchen in Bielefeld sind davon betroffen. "NahDran"-Reporter Hans Jürgen Pade spricht mit Pfarrer Bernhard Brackhane, der den Pastoralverbund in Bielefeld-Ost leitet. Er und sein Praktikant Maurice Carmesin erzählen, wie sie wegen des Coronavirus einige Zeit in Quarantäne verbracht haben. Außerdem geht es um Möglichkeiten, den Menschen auch ohne Gottesdienst den Glauben nahe zu bringen – besonders in der Zeit rund um Ostern. Erika Timmerhans hat sich für "NahDran" mit den neuesten Maschen von Trickbetrügern beschäftigt – denn diese sind auch während der Corona-Krise unterwegs. In der Sendung gibt's Tipps, wie man sich vor Trickbetrügern schützen kann. Hans Jürgen Pade kommentiert zudem das Verhalten der Menschen und den Umgang miteinander während der Corona-Krise.

19
neue musik leben: Machen oder machen
Beitrag
26.03.2020 - 23 Min.

neue musik leben: Machen oder machen

Podcast rund um Zeitgenössische Musik von Irene Kurka aus Düsseldorf

"Loslegen, starten, einfach machen" – das ist das Motto der Sopranistin Irene Kurka. Für sie gebe es dazu keine Alternative. In "neue musik leben" erzählt sie von den großen und kleinen Entscheidungen, die sie in ihrem Leben getroffen hat. Neben ihrem Entschluss Gesang zu studieren, habe vor allem ihr Auslandsstudium in den USA und Kanada ihr Leben verändert. Aber auch das Podcasten habe ihr viele Türen und Möglichkeiten geöffnet. Irene Kurka findet: Manchmal müsse man Impulsen einfach nachgeben und etwas aus dem Bauch heraus entscheiden.

20
neue musik leben: Mein Alltag als Musikerin während des Coronavirus – Woche 1
Kommentar
26.03.2020 - 19 Min.

neue musik leben: Mein Alltag als Musikerin während des Coronavirus – Woche 1

Podcast rund um Zeitgenössische Musik von Irene Kurka aus Düsseldorf

Irene Kurka berichtet in ihrem Podcast davon, wie das Coronavirus ihren Alltag als Musikerin beeinflusst. Zunächst wurden all ihre Konzerte bis Ende April 2020 abgesagt. Natürlich müsse sie trotzdem üben – neu sei, dass sie das erste Mal übe, ohne ein Ziel oder eine Aufführung vor Augen zu haben. Die freie Zeit, die sie aufgrund der abgesagten Termine hat, nutzt Irene Kurka unter anderem, um Dinge abzuarbeiten und Podcast-Episoden zu produzieren. Für sie sei es wichtig, weiterhin eine feste Struktur in ihrem Tag zu haben. Dazu gehöre ihre Morgenroutine mit kalter Dusche, Frühstück, Yoga und Gesang. Die Normalität tue ihr gut. Meditation hilft Irene Kurka, gelassen zu bleiben und auf das Ende der Krise zu vertrauen. Ängste sollten ihrer Meinung nach angenommen werden. Aus der Krise sollten positive Gedanken gezogen werden, schließlich biete eine Krise auch immer Chancen. Sie berichtet außerdem, wo Kollegen und Kolleginnen über die Corona-Krise informieren und auf Unterstützung hinweisen

21
Nicht vergessen: Hände waschen!
Beitrag
25.03.2020 - 1 Min.

Nicht vergessen: Hände waschen!

Kurz-Clip von Laurenz Kuhlmann, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Das Coronavirus verändert unseren Alltag: Ans Händewaschen zu denken und Abstand zu halten, gehört zur wichtigsten Umstellung. So kannst Du Dich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus am besten schützen. Mit seinem Kurz-Clip macht Mediengestalter Laurenz Kuhlmann darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, seine Hände im Alltag regelmäßig zu waschen.

22
OWL Inter-KulTour in Bielefeld – Part 2
Aufzeichnung
25.03.2020 - 42 Min.

OWL Inter-KulTour in Bielefeld – Part 2

Interkulturelles Bühnenprogramm - aufgezeichnet von Kanal 21 in Bielefeld

Die "Connecting Family" ist eine Tanzgruppe aus Bielefeld. Vier Tänzerinnen der Tanz-Community treten im Februar 2020 bei der zweiten Veranstaltung der "OWL Inter-KulTour" in Bielefeld auf. In ihrer Performance vermischen sie unter anderem afrikanischen Tanz mit karibischem Tanz. Dirk Rehlmeyer von "Kanal 21" spricht mit den Tänzerinnen über die Proben der Tanzgruppe und deren Tanzstil. Die über 20 Tänzerinnen und Tänzer tanzen unter anderem zu Dancehall, Afrobeat und Soca. Auf der Bühne steht außerdem die Band "Old Man's Goat". …. Im Interview sprechen die Musiker über ihren Bandnamen und ihre Musik. "Old Man's Goat" macht Bluegrass, einen Stil der Country-Musik. Zu den gespielten Instrumenten zählen unter anderem Kontrabass, Mandoline und Gitarre. Die "OWL Inter-KulTour" wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert. Bei der Veranstaltungsreihe geht es um die Begegnung zwischen verschiedenen Kulturen.

23
Sportsplitter Mönchengladbach: Sportler in der Corona-Krise
Magazin
25.03.2020 - 53 Min.

Sportsplitter Mönchengladbach: Sportler in der Corona-Krise

Sportmagazin von Studio Nierswelle und dem Stadtsportbund Mönchengladbach

Simone Schlösser ist Mitglied des "RV Adler 1901 Neuwerk e.V." und arbeitet im Krankenhaus. Im Interview mit den "Sportsplitter"-Moderatoren Jürgen Meis und Gabi Koepp erzählt sie, wie das Coronavirus ihren Alltag beeinflusst. Die Radsportler aus Mönchengladbach versuchen nun, sich zu Hause fit zu halten. Auch der Tagesablauf von Rainer Stephan hat sich verändert. Er ist Mitarbeiter im Sportamt Mönchengladbach und ehemaliger Jugendtrainer vom SV Lürrip. Gabi Koepp weist in der Sendung außerdem auf das Online-Programm der Kindersportschule Mönchengladbach (KiSS) hin.

24
Taschenuschis: Coronakalypse
Talk
23.03.2020 - 49 Min.

Taschenuschis: Coronakalypse

Podcast von Melanie Beckers und Stefanie Bösche aus Wuppertal

Eigentlich wollten die "Taschenuschis" eine Themen-Folge aufnehmen, doch danach ist den Podcasterinnen in der aktuellen Situation gar nicht zumute. Das Coronavirus geht um und die ganze Welt verändert sich. Auch die "Taschenuschis" sind davon betroffen: Stefanie Bösche erzählt von ihren Existenzängsten, seitdem die Schulen geschlossen sind. Melanie Beckers muss die Versicherung ihres Autos über Telefon und E-Mail abwickeln, weil das Straßenverkehrsamt ebenso zu hat. Die Podcasterinnen sprechen außerdem über die Regeln, durch die sich das Coronavirus nicht so schnell verbreiten soll. Für Personen, die nicht verzichten können, haben sie kein Verständnis. Zuletzt geht es um apokalyptische Überlebens-Tipps.

25
Taschenuschis: Glücksmomente
Talk
24.03.2020 - 48 Min.

Taschenuschis: Glücksmomente

Podcast von Melanie Beckers und Stefanie Bösche aus Wuppertal

Was bedeutet eigentlich Glück? Für Melanie Beckers und Stefanie Bösche kann auch das "kleine Glück" besonders sein. Ein ruhiger Morgen oder ein entspanntes Aufstehen seien für sie beispielsweise ein guter Start in den Tag. Die "Taschenuschis" lassen auch ihre Hörer zu Wort kommen. Diese erklären im Podcast ebenfalls, was sie glücklich macht. Kleine Momente des Glücks seien zum Beispiel eine auf Anhieb passende Hose oder frischer Pizza-Geruch. Familie, Freunde und Dankbarkeit machen die Hörer ebenfalls glücklich. Stefanie Bösche freut sich über die Unterstützung von Melanie Beckers und einem Bekannten in einer schwierigen Situation.

26
Thailand-Rundreise – Teil 12: Affentempel Wat Khao Takiab, Wat Khao Lan Thom
Reportage
23.03.2020 - 10 Min.

Thailand-Rundreise – Teil 12: Affentempel Wat Khao Takiab, Wat Khao Lan Thom

Reisebericht von Vojtech Kopecky aus Aachen

Der Wat Khao Takiab in Hua Hin ist ein ganz besonderer Tempel: Dort leben Hunderte Affen. Die Makaken bevölkern das Dorf um Wat Khao Takiab und leben in den leerstehenden Häusern. Die Affen haben keine Angst vor Touristen und lassen sich bereitwillig filmen – für Reisefilmer Vojtech Kopecky eine ganz besondere Erfahrung. Auf seiner Reise besucht er außerdem ein Fischerdorf am Rand von Hua Hin mit einem großen Fischmarkt. Am Fuße des Khao Kraila steht der große buddhistische Tempel Wat Khao Lan Thom. Vojtech Kopecky besucht ihn in der Abenddämmerung. Außerdem schaut er sich mit seiner Frau den Wochenmarkt in Hua Hin und zeigt, welche besonderen Street-Food-Gerichte dort angeboten werden.

27
THGfm: Sprachenvielfalt am Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald
Magazin
24.03.2020 - 56 Min.

THGfm: Sprachenvielfalt am Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald

Schulradio am Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald

Welche Sprachen werden am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) in Radevormwald gesprochen? Die Reporter von "THGfm" haben einige Schüler und Passanten in Radevormwald gefragt, welche Sprachen sie sprechen und an der Schule gelernt haben. Die Moderatoren Anastazija Ascic und Ben Erik Stiller erzählen, wie ihnen der Latein- und Französisch-Unterricht gefällt. Im Interview berichtet Latein-Lehrerin Linda Sonnborn, warum Latein keine tote Sprache ist. Die lateinische Sprache helfe beispielsweise auch im Deutsch-Unterricht. Weitere Gespräche zum Fremdsprachen-Angebot am THG gibt es mit der Fremdsprachenassistenten Maria aus Spanien und Konrektorin Nina Heinze. Auch ein Schüleraustausch mit anderen Ländern sei an der Schule möglich.

28
Ursprung des Coronavirus, Vorbereitungen im Klinikum Kredenbach, Tempolimit
Bericht
24.03.2020 - 53 Min.

Ursprung des Coronavirus, Vorbereitungen im Klinikum Kredenbach, Tempolimit

Lokalmagazin vom Förderverein Radio Siegerland-Wittgenstein e.V.

Der Ursprung des Coronavirus ist unklar. Vermutet wird ein Zusammenhang zu einem Lebensmittelmarkt in China, der mit Wildtieren handelt. Mittlerweile ist dort der Handel mit Wildtieren untersagt. Moderator Herbert Perl geht darauf ein, dass eine Schließung der Welttiermärkte solche Ausbrüche in Zukunft verhindern könnte. Es geht außerdem um die Wiedereröffnung des ehemaligen Diakonie-Klinikums in Kreuztal-Kredenbach. Man wolle sich damit auf die optimale intensivmedizinische Versorgung von COVID-19-Patienten vorbereiten. Herbert Perl greift auch die Diskussion über ein Tempolimit auf Autobahnen auf. Daten des Umweltbundesamtes zeigen, dass eine Begrenzung des Tempos eine Menge CO2 einsparen würde.

29
Warum sozialer Abstand (leider) nötig ist
Beitrag
25.03.2020 - 1 Min.

Warum sozialer Abstand (leider) nötig ist

Kurz-Clip von Max Gies, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen, gilt die Regel: Abstand halten! Wer möglichst wenig Kontakte pflegt, verringert die Chance, sich selbst zu infizieren und dann wiederum andere mit dem Coronavirus anzustecken. Mediengestalter Max Gies erklärt in seinem Clip, warum sozialer Abstand gerade so wichtig ist - und wie man stattdessen seine Freizeit verbringen kann.

30