NRWision
20.11.2014 - 23 Min.

terzwerk TV: "Requiem" von Mozart als Rap, Axel Fuhrmann, Musik-Dokumentarfilmer

Klassikmagazin von angehenden Musikjournalisten der TU Dortmund

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/terzwerk-tv-requiem-von-mozart-als-rap-axel-fuhrmann-musik-dokumentarfilmer-141120/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Funktioniert Klassische Musik im Fernsehen? Darüber spricht Moderatorin Susann El Kassar mit ihrem Studiogast, dem Musikdokumentarfilmer Axel Fuhrmann. Das Klassikmagazin "TerzWerk" war bislang beim Dortmunder Campusradio "eldoradio*" zu hören. Jetzt wagen die angehenden Musikjournalisten der TU Dortmund den Sprung ins Fernsehen. In dieser Ausgabe begleiten sie u.a. die Proben des Education-Projekts "SPEAK". Hier entwickelt das "Concerto Köln" gemeinsam mit Jugendlichen eine Rap-Version von Mozarts "Reqiuem".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

M.St.
am 1. Dezember 2014 um 19:31 Uhr

Ein schöner Auftakt! Manches - vor allem in den ersten 10 Minuten - ist noch sehr "Radio für die Augen", aber man hört (und sieht) gern zu. Schade, dass so spannende Aussagen von A.F. zu JeKi, Dudamel, Gergiev & Co. nicht weiter verfolgt werden konnten - Zeitgründe? Das Musizier-Finale: Eine Super-Idee! Optisch hätte ich mir ein bisschen mehr Totale des "Studios" gewünscht - mancher Close-Up war sehr "Close"-up... Aber bitte weiter machen - ich freue mich gespannt auf die zweite Ausgabe!