NRWision
23.04.2020 - 63 Min.

Taschenuschis: Psyche und Pandemie

Podcast von Melanie Beckers und Stefanie Bösche aus Wuppertal

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/taschenuschis-psyche-und-pandemie-200423/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Durch das Coronavirus sind viele Menschen sozial isoliert. Die Einsamkeit während der Quarantäne, der fehlende Kontakt zu anderen Menschen – die Maßnahmen belasten viele Mitbürger. Die "Taschenuschis" sprechen in ihrem Podcast darüber, was das Coronavirus psychisch mit den Menschen anstellt. Stefanie Bösche erzählt, dass ihr die gewohnten Strukturen im Alltag fehlen. Das ziehe sie mental runter. Melanie Beckers zieht mittlerweile jeden Tag etwas Vernünftiges an, um wenigstens etwas Struktur zu haben. Die Podcasterinnen versuchen außerdem, negative Nachrichten auszublenden. In "Taschenuschis" sprechen sie auch über die Gefahr, durch die Isolation in eine Depression zu geraten: Falls man sich mehr als zwei Wochen am Stück antriebslos fühle, solle man sich Hilfe suchen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.