NRWision
Lade...

1444 Suchergebnisse

Kommentar
24.05.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt gekippt

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Das Alkoholverbot in der Duisburger Innenstadt wurde aufgehoben. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht ist zu dieser Entscheidung gekommen. Eine Duisburgerin hatte gegen das Alkoholverbot in der Innenstadt von Duisburg geklagt, weil sie darin einen Eingriff in ihre persönliche Freiheit sah. Das Alkoholverbot galt seit Mai 2017 in Teilen der Duisburger Innenstadt. Diese sollte durch die Maßnahme sicherer und sauberer werden. Maria Leidinger aus der NRWision-Programmredaktion erklärt in ihrem Kommentar, was sie von der Aufhebung des Alkoholverbots hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter dieses Video!

Talk
24.05.2018 - 15 Min.

KOMM AN! - Der Migrations-Talk: Lobbyarbeit für Flüchtlinge in der Politik

Interview-Reihe mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Flüchtlinge haben keine Lobby. Damit ihre Bedürfnisse in der Politik Gehör finden, braucht es Fürsprecher. Diese Rolle übernehmen zum Beispiel Migrantenorganisationen. Viele davon sind im Bundesverband NeMO e.V. vernetzt - unter der Leitung von Dr. Ümit Koşan. Der Vorstandsvorsitzende verrät im Interview, wie er sich in der Politik für Flüchtlinge einsetzt, wie Lobbyarbeit erfolgreich sein kann und auf welche Widerstände er in seiner Rolle stößt. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

Interview
23.05.2018 - 1 Min.

DORTBUNT! 2018: Oberbürgermeister Ullrich Sierau im Interview

Sendung vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Das City-Fest "DORTBUNT!" steht für die kulturelle Vielfalt der Stadt Dortmund. Zu verschiedenster Musik können die Besucher unter dem Motto "für Offenheit und Toleranz" feiern und die Vielseitigkeit der Stadt entdecken. Charlotte Heydt und Heike Mauthe sprechen mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau über das Fest. Der Beitrag ist im Rahmen eines Radio-Schnupperkurses unter der Leitung von Markus van Klev und Simone Brunnstein entstanden.

Beitrag
23.05.2018 - 4 Min.

DORTBUNT! 2018: Wie bunt ist Dortmund?

Sendung vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Das Stadtfest "DORTBUNT!" Anfang Mai 2018 bietet ein vielseitiges Programm rund um Musik, Kultur und Institutionen in Dortmund. Wie bunt die Stadt wirklich ist, verraten Organisatoren und Besucher im Interview. Dabei erfahren Gisela Nillies und Ralph Sollmann etwas über die politische Botschaft von "DORTBUNT!" und was die Besucher mit dem Fest verbinden. Der Beitrag ist im Rahmen eines Radio-Schnupperkurses unter der Leitung von Markus van Klev und Simone Brunnstein entstanden.

Beitrag
23.05.2018 - 5 Min.

DORTBUNT! 2018: Einrichtungen in Dortmund stellen sich auf dem Stadtfest vor

Sendung vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Neben Musik- und Kulturgruppen stellen sich beim "DORTBUNT!"-Festival Anfang Mai 2018 auch viele Institutionen aus Dortmund vor. Im Interview mit einigen Ausstellern des Stadtfestes sprechen Simonetta Lopez und Margret Neumann beispielsweise über die Opferschutz-Organisation "WEISSER RING e.V.". Der Beitrag ist im Rahmen eines Radio-Schnupperkurses unter der Leitung von Markus van Klev und Simone Brunnstein entstanden.

Kommentar
17.05.2018 - 3 Min.

Ein Leben ohne Rundfunkbeitrag

Glosse von "eldoradio*", dem Campus-Radio an der TU Dortmund

Was würde passieren, wenn es keinen Rundfunkbeitrag mehr gäbe? eldoradio*-Reporter Kevin Barth erzählt in einer Glosse, wie die Medienlandschaft in Deutschland ohne öffentlich-rechtliche Sender aussehen würde. Gesparte Kosten, keine Tierdokus und kein Qualitätsfernsehen mehr - das sind nur einige der Folgen, die eine Gesetzesänderung bewirken könnte.

Talk
16.05.2018 - 17 Min.

KOMM AN! - Der Migrations-Talk: Städte im Wandel durch Migration

Interview-Reihe mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Wie verändern sich die Städte in NRW durch Migration? Welche Herausforderungen bringt der Bevölkerungswandel mit sich? Muna Sukhni vom "Raum der Kulturen Neuss e.V." versucht, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund die Unsicherheit vor dem "Neuen" zu nehmen. Eine Veränderung bei sich selbst könne nicht von heute auf morgen geschehen, sagt sie im Interview. Sie selbst arbeitet in Neuss und kann dort auch positive Veränderungen beobachten. So arbeiten zum Beispiel Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadtverwaltung. Dennoch ist es generell schwierig, dass alle Menschen den gleichen Anteil an der Stadtgesellschaft haben. "Jeder muss seinen Beitrag dazu leisten und offen gegenüber dem Wandel sein", verrät Habib Güneşli vom "VMDO Dortmund e.V." im Interview mit Fatima Talalini. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

Bericht
15.05.2018 - 79 Min.

Sport-Live: Borussia Dortmund gegen Thüringer HC - Handball-Bundesliga

Sportmagazin aus Dortmund

Die Handball- Frauen von Borussia Dortmund spielen in ihrem letzten Heimspiel der Saison gegen die Frauen des Thüringer HC. Die Meisterschaft ist zwar entschieden, für die Handballerinnen aus Dortmund ist der Kampf um eine Spitzenposition aber noch nicht vorbei! Es geht für sie um einen Spielplatz in der internationalen Liga. Zwei Punkte müssen dafür her - also wollen die BVB-Frauen siegen! Der Thüringer HC ist aktueller Deutscher Meister und hat den Titel sicher - trotzdem will auch der HC natürlich gewinnen. Beide Teams starten schnell ins Spiel - so schnell, dass die Kameras von "Sport-Live e.V." kaum hinterher kommen! Dann folgt auch noch ein spektakulärer Torwurf der Tor-Frau Clara Woltering: Die BVB-Damen gehen deutlich in Führung! Aber ob sie die bis zum Ende halten können…?

Talk
15.05.2018 - 48 Min.

Das Vieraugengespräch: Armut in Deutschland

Talkformat von Stefan Seefeldt aus Dortmund

Was bedeutet eigentlich Armut in Deutschland? Und wie hilfreich sind Maßnahmen wie Hartz IV oder das bedingungslose Grundeinkommen? Stefan Seefeldt und Can Keke sprechen in "Das Vieraugengespräch" über verschiedene Facetten der Armut und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Sie diskutieren über die Pläne für ein bedingungsloses Grundeinkommen und das von der SPD in die Diskussion eingebrachte Solidareinkommen. Außerdem sprechen Stefan Seefeldt und Can Keke darüber, ob es die Aufgabe der Grundsicherung (ALG II) sein sollte, Freizeitaktivitäten zu finanzieren, um so soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Talk
09.05.2018 - 16 Min.

KOMM AN! - Der Migrations-Talk: Ehrenamtliche Arbeit für Geflüchtete

Interview-Reihe mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Martina Gehler vom "IFRAN Bildungs- und Kulturverein e.V." aus Mönchengladbach hat ihre Berufung gefunden: Sie unterstützt ehrenamtliche Arbeit für Geflüchtete. Für eine erfolgreiche Integration geflüchteter Menschen ist diese Arbeit enorm wichtig. Dennoch interessieren sich zu wenige Menschen für diese Aufgabe. "Man bekommt viel zurück, wenn man Geflüchteten auf Augenhöhe begegnet", sagt sie im Interview. Cemalettin Özer, geschäftsführender Gesellschafter der "MOZAIK gGmbH" sieht seinen Migrationshintergrund als Vorteil in der Arbeit mit Flüchtlingen: Er kann ihnen die Angst nehmen und sie durch seine eigenen Erfahrungen ermutigen. Durch die Unterstützung von Flüchtlingen bei Behördengängen oder beim Einstieg in die Schulbildung übernimmt er eine "wichtige Lotsenfunktion" bei der Integration. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

Interview
09.05.2018 - 33 Min.

SEDin: Sebastian Drewniok, Comiczeichner

Interview-Format im I/SED PODCAST von Julian Fogel aus Gütersloh

Comiczeichner Sebastian Drewniok hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Mit 20 Jahren hat er angefangen, mit seinen Comics Geld zu verdienen. Drewniok hat sich sein Handwerk selbst beigebracht. Seine Comic-Serie "Tank" ist als Kickstarter-Projekt gestartet. Allein vom Zeichnen kann er bis heute noch nicht leben. Julian Fogel spricht mit dem Illustrator auch über den Entstehungsprozess und die Ideenfindung. Was zeichnet er am Liebsten? Woher kommt sein Stil? Was inspiriert ihn? Sebastian Drewniok spricht außerdem über seine weiteren Pläne und Vorstellungen für die Zukunft.

Dokumentation
08.05.2018 - 14 Min.

Emschertal Movie Camera: SchachtZeichen auf Zeche Westhausen

Beiträge und Reportagen von Jürgen Winkelmann aus Dortmund

2018 bedeutet das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet. Um noch einmal etwas nostalgisch auf die Zeit zurückzuschauen, hat Jürgen Winkelmann von der "Emschertal Movie Kamera" einen Beitrag über die "SchachtZeichen" 2010 gedreht. Die "SchachtZeichen" waren ein großes Kunstprojekt, welches im Rahmen der Kulturhauptstadt "RUHR.2010" veranstaltet wurde. Jede Zeche und jeder Bergbauschacht im Ruhrgebiet wurden dabei mit großen, gelben Ballons markiert, die schon aus weiter Entfernung sichtbar waren.