NRWision
Lade...

36 Suchergebnisse

YOUNGSTERS: 3. Dortmunder Stiftungstag
Reportage
18.07.2019 - 25 Min.

YOUNGSTERS: 3. Dortmunder Stiftungstag

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Der "3. Dortmunder Stiftungstag" findet 2018 im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Dortmund statt. Durch die Veranstaltung sollen Fördersuchende mit Geldgebern zusammengebracht werden. Das Team der "YOUNGSTERS" besucht den Stiftungstag und interviewt Teilnehmer, die ihre Projekte vorstellen – auf und neben der Bühne. Darunter sind unter anderem "die urbanisten". Diese Initiative setzt sich für ein besseres städtisches Zusammenleben ein.

1
Engagement à la carte 2019 in Bielefeld – Ehrung von Ehrenamtlichen
Bericht
10.07.2019 - 4 Min.

Engagement à la carte 2019 in Bielefeld – Ehrung von Ehrenamtlichen

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

"Engagement à la carte" ist eine Veranstaltung, bei der Ehrenamtliche in Bielefeld geehrt werden. Mit einem Abendessen bedankt sich die Stadt Bielefeld bei den Freiwilligen. Lokale Politiker bedienen die Gäste an diesem Abend. Im Interview mit dem Team von "Kanal 21" erklären diese, wieso sie für die Ehrenamtlichen gerne in die Kellner-Rollen schlüpfen. Auch einige der engagierten Gäste werden interviewt. Sie erzählen, dass sie sich über die Würdigung für ihr Engagement als Ehrenamtliche freuen, sie aber nicht als nötig empfinden.

2
Hartz IV Horror Picture Show - Es stinkt
Kunst
12.06.2019 - 7 Min.

Hartz IV Horror Picture Show - Es stinkt

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Die Künstlerinnen Christine Grüter, alias "PottSau", und Wilda WahnWitz von "MultiMediaGuerrilla" setzen sich in "Hartz IV Horror Picture Show - Es stinkt" kritisch mit dem Thema "Hartz IV" auseinander. Dies schaffen sie, indem sie bekannte Lieder mit einem Text versehen, der den Kapitalismus anklagt. Dabei werden Bilder und Schlagworte eingeblendet, die die Hartz IV-Kritik unterstützten. Es entsteht eine Collage aus Bildern, Worten und Melodien. Eine Melodie ist zum Beispiel die Nationalhymne, die auf einer "Kazoo" gespielt und damit verfremdet wird.

3
MünsterMacher: Ehrenamt, FreiwilligenAgentur Münster, BlattBeton e.V.
Magazin
06.06.2019 - 58 Min.

MünsterMacher: Ehrenamt, FreiwilligenAgentur Münster, BlattBeton e.V.

Magazin über soziale, ökologische und politische Themen – produziert beim medienforum münster e.V.

Millionen Deutsche engagieren sich freiwillig und unbezahlt. Ein Ehrenamt bringt nicht nur zusätzliche Arbeit, sondern auch viel Freude mit sich. Moderator Fabian Lickes erklärt in "MünsterMacher", was hinter dem Begriff "Ehrenamt" steckt. Zu ehrenamtlichen Tätigkeiten gehören zum Beispiel das Trainieren einer Sportmannschaft oder die Mitgliedschaft bei der "Freiwilligen Feuerwehr". In der Sendung wird außerdem erklärt, wie man das passende Ehrenamt für sich selbst finden kann. Ein Beispiel ist die "FreiwilligenAgentur Münster". Leiterin Vera Kalkhoff erläutert, welche Aufgaben die Agentur hat und stellt Projekte vor. Kilian engagiert sich ehrenamtlich beim "Urban Gardening"-Verein "BlattBeton e.V.". Er erklärt in der Sendung, weshalb man das Ehrenamt braucht und welche Vorteile es bietet. So könne man beispielsweise die Gesellschaft mitgestalten.

4
"72-Stunden"-Aktion 2019 in Aachen – Yannik Corsten, Organisator im Interview
Interview
23.05.2019 - 1 Min.

"72-Stunden"-Aktion 2019 in Aachen – Yannik Corsten, Organisator im Interview

Intreview von Sascha Tanski aus Mönchengladbach

Kurz bevor die "72-Stunden"-Aktion des "Bund der Deutschen Katholischen Jugend " in Aachen stattfindet, spricht Moderator Sascha Tanski mit Yannik Corsten. Yannik ist einer der Organisatoren der Sozialaktion. Im Interview sprechen sie über die Anmeldezahlen und den Stand der Vorbereitungen.

5
BergTV: Baumpflanzung in Bergisch Gladbach
Bericht
21.05.2019 - 1 Min.

BergTV: Baumpflanzung in Bergisch Gladbach

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach und dem Bergischen Land

Die Religionsgemeinschaft "Ahmadiyya Muslim Jamaat" pflanzt in vielen deutschen Städten Bäume. Die Aktion ist ein Zeichen für den Frieden. Auch in Bergisch Gladbach pflanzt die Gemeinde einen Baum. Das Team von "BergTV" ist mit dabei und dokumentiert die Feierlichkeiten rund um die Baumpflanzung. Rafique Khawaja von "Ahmadiyya Muslim Jamaat" erklärt in seiner Rede, wie es zu der Aktion kam und wieso der Baum ein Vorbild für den Menschen sein kann.

6
Funkjournal: Jutta Küster, Journalistin und Aktivistin
Talk
09.05.2019 - 52 Min.

Funkjournal: Jutta Küster, Journalistin und Aktivistin

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

Jutta Küster ist eine ehemalige Redakteurin von "Radio Bielefeld". Seit sie im Ruhestand ist, engagiert sie sich auf unterschiedlichste Weise ehrenamtlich. Im Interview mit "Funkjournal"-Moderator Frank Becker erzählt Küster, dass das für sie eine Selbstverständlichkeit ist. Für ihre Betreuung von Geflüchteten in Bielefeld erhielt sie 2015 unter anderem den "Bielefelder Integrationspreis". Im Interview erzählt Jutta Küster von Geschichten, die sie bei ihrer Arbeit mit Flüchtlingen besonders berührt haben. Sie beschreibt außerdem, wie und wo sie sich noch engagiert und wieso sie das besonders wichtig findet.

7
"Aufwind" – Projekt der Katholischen Jugendagentur Köln
Interview
07.05.2019 - 19 Min.

"Aufwind" – Projekt der Katholischen Jugendagentur Köln

Interview von Sascha Tanski aus Mönchengladbach

Das Projekt "Aufwind" ist eine Trauma- und Sozialberatung für junge Zugewanderte. Es wird von der "Katholischen Jugendagentur Köln" organisiert und richtet sich an Geflüchtete, die traumatische Erfahrungen gemacht haben. Sascha Tanski interviewt die Leiterin des Projektes, Psychologin Linda Bruchholz. Sie erzählt, wie ihre Arbeit mit den Jugendlichen konkret aussieht. Linda Bruchholz erklärt außerdem, wieso sie denkt, dass das Projekt auch in Zukunft noch wichtig sein wird.

8
Europa muss bunt bleiben – das Bonner Bündnis gegen Rechts mobilisiert
Talk
07.05.2019 - 57 Min.

Europa muss bunt bleiben – das Bonner Bündnis gegen Rechts mobilisiert

Sendung der Radiowerkstatt Raspel aus Siegburg

Gut 30 Initiativen und Gruppierungen aus der Hochschulpolitik, der Flüchtlingsarbeit, aber auch Parteien und antifaschistische Organisationen haben sich zum "Bonner Bündnis gegen Rechts" zusammengefunden. Sie wollen vor der Europawahl 2019 den Wahlkampf der rechten, nationalistischen und populistischen Parteien "kritisch begleiten", wie einige der Gründer*innen im Gespräch mit der "Radiowerkstatt Raspel" erklären. Die erste große Aktion des Bündnisses fand statt, während diese Sendung im Radio lief. Über 400 Demonstrant*innen begleiteten lautstark und in Partylaune den Wahlkampfauftakt der AfD in Bonn.

9
Mai-Demo 2019 in Siegen
Beitrag
07.05.2019 - 5 Min.

Mai-Demo 2019 in Siegen

Beitrag von Radius 92,1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Der 1. Mai ist bekannt für seine Demonstrationen in ganz Deutschland. Auch in Siegen wurde 2019 am "Tag der Arbeit" demonstriert. Reporter Ole Kemper war bei einer Demo dabei und berichtet im Studio von seinen Eindrücken. Mit Moderator Till Röttgen spricht Ole über die Inhalte der verschiedenen Reden.

10
Gemeinwohl-Ökonomie
Interview
24.04.2019 - 53 Min.

Gemeinwohl-Ökonomie

Radiosendung von Antenne Witten

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist eine Alternative zur Marktwirtschaft und Planwirtschaft. Das Wirtschaftssystem ist auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut. Moderator Marek Schirmer spricht mit Beate Petersen und Rolf Weber, Gründungsmitgliedern der "GWÖ-Regionalgruppe Ennepe, Ruhr & Wupper". Thema ist die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie. Beate Petersen und Rolf Weber erläutern die Ziele und die Geschichte des Projektes. Außerdem erklären sie in der Sendung, was es mit der Gemeinwohl-Bilanz und dem Gemeinwohl-Selbsttest auf sich hat. In einem weiteren Interview mit Werbeagentur-Manager Matthias Krahn spricht Marek Schirmer über die negativen Aspekte dieser Idee. Krahn erklärt, warum sich die Gemeinwohl-Ökonomie in manchen Situationen nicht so einfach umsetzen lässt.

11
Lotsenprojekt in Dortmund
Dokumentation
24.04.2019 - 14 Min.

Lotsenprojekt in Dortmund

Dokumentation von NOCASE inklusive Filmproduktion aus Eschweiler

Seit 2016 werden ehemalige Geflüchtete zu Lotsen ausgebildet. Sie helfen anderen Flüchtlingen bei der Integration in Deutschland, zum Beispiel beim Ausfüllen von Formularen oder beim Vermitteln zwischen Kindergärten und Familien. Außerdem helfen die Lotsen beim Übersetzen, wie beispielsweise in Gerichtsverhandlungen. Minderjährigen Flüchtlingen helfen die Lotsen auch dabei, Kontakt mit dem Schulamt aufzunehmen. Die Lotsen werden immer wieder geschult, um sich noch besser auszukennen und besser helfen zu können. Es gibt Schulungen zur Mülltrennung, zum Wohnungsamt sowie zum Schulamt und zuletzt eine Weiterbildung von der Sparkasse. Die jungen Lotsen werden auch dafür bezahlt, denn die meisten von ihnen studieren noch oder machen eine Ausbildung.

12