NRWision
Lade...

21 Suchergebnisse

Magazin
20.03.2019 - 47 Min.

DO-MU-KU-MA: Dr. Mark Benecke, Kriminalbiologe – "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Dr. Mark Benecke hält 2018 einen Vortrag in der LWL-Klinik Dortmund. Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Landhaus Lesungen" statt. Mark Benecke ist Kriminalbiologe. In seinem Vortrag spricht er über Untersuchungen, die er durchgeführt hat: In Moskau untersuchte er beispielsweise Reste des Schädels von Adolf Hitler. Um das Ergebnis dieser Untersuchung geht es im Interview mit "DO-MU-KU-MA"-Reporter Klaus Lenser.

1
Bericht
13.03.2019 - 2 Min.

PARTICIPOLIS GmbH i.Gr. – Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus 2019

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Die Organisation "PARTICIPOLIS GmbH i. Gr." beteiligt sich an den "Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus 2019". Acht Wochen lang gibt es unter dem Motto "Rassismus – Nicht mit mir!" verschiedene Veranstaltungen in Bielefeld, die sich mit den Themen "Rassismus" und "Diskriminierung" beschäftigen. Gisela und Lea Kohlhage von "PARTICIPOLIS" erzählen von den Veranstaltungen, die sie im Rahmen der Aktionswochen anbieten: Partizipation steht dabei im Vordergrund. Ihr Ziel ist es, TeilnehmerInnen dazu zu bringen, sich mehr zu engagieren.

2
Porträt
27.02.2019 - 29 Min.

Künstlerporträt: Halina Birenbaum, Schriftstellerin und Holocaust-Überlebende

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Halina Birenbaum ist eine polnisch-israelische Schriftstellerin und Übersetzerin. Außerdem hat sie den Holocaust überlebt. Für einen Vortrag im Schillergymnasium in Münster reist Birenbaum eigens aus Israel an. Sie erzählt den Schülerinnen und Schülern von der Unterdrückung durch die Nationalsozialisten sowie von der Zeit im Ghetto und im Konzentrationslager. Die Jugendredaktion von Radio-Kaktus Münster e.V. trifft Halina Birenbaum im Anschluss an den Vortrag zu einem kurzen Interview.

3
Aufzeichnung
11.12.2018 - 51 Min.

FilmerCamp Cologne 2013 - Vortrag von Wilda WahnWitz

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz ist bekannt für ihre Improvisationsfilme. Schon seit 2004 dreht sie künstlerische Filme, die zum größten Teil ganz ohne Drehbuch auskommen. Beim "FilmerCamp Cologne 2013" in Köln hält sie einen Vortrag über ihren Werdegang und ihre Erfahrungen. Außerdem zeigt sie einige Beispiele ihrer Kurzfilme.

4
Aufzeichnung
19.06.2018 - 18 Min.

Warum hungert die Welt? - Dr. Stephan Petersen, Ingenieure ohne Grenzen

Beitrag des Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Dr.-Ing. Stephan Petersen ist Ingenieur und Ansprechpartner der Regionalgruppe Aachen von "Ingenieure ohne Grenzen". In seinem Vortrag mit dem Titel "Wenn alle so schlau sind, warum hungert dann die Welt?" beschäftigt er sich mit verschiedenen Problemen - zum Beispiel, warum in einigen Regionen der Welt Menschen hungern müssen, während in anderen Erdteilen Lebensmittel weggeschmissen werden. Dr. Stephan Petersen schlüsselt verschiedene Probleme der Globalisierung auf und erklärt, warum es schwierig ist, von Deutschland aus ein Hilfsprojekt in Entwicklungsländern zu verantworten. Auch kulturelle Unterschiede können da zu Problemen führen, erklärt der Ingenieur. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Hochschule Aachen und des "Eine Welt Forum Aachen e.V.".

5
Aufzeichnung
05.06.2018 - 77 Min.

Verantwortung im Profifußball

Sendung vom Eine-Welt-Forum Aachen

Im Rahmen des Vortrags "Die Verantwortungsproblematik im Profifußball" geht es um den Fußball und seine gesellschaftliche Bedeutung. Sportredakteur Dr. Moritz Küpper vom Deutschlandradio liest Auszüge aus seinem Buch "Es war einmal ein Spiel : Wie der Fußball unsere Gesellschaft beherrscht". Mit dem Sportphilosophen Prof. Elk Franke spricht er darüber, warum der Fußball "mehr als nur ein Spiel" ist und welche Konflikte beispielsweise bei Austragungen an problematischen Orten auftreten. Moderiert wird die Veranstaltung aus der Reihe der "Philosophischen Matinee" von Dr. Jürgen Kippenhan, dem Gründer vom Institut für Philosophie und Diskurs "LOGOI".

6
Magazin
23.05.2018 - 26 Min.

SÄLZER.TV: Freiluftschach, Mentalcoach Michael von Kunhardt, Diesel-Fahrverbot

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung - produziert vom Stadtfernsehen Salzkotten e.V.

Schach-Freunde in Salzkotten würden gerne draußen unter freiem Himmel spielen - statt nur mit dem Schachbrett zu Hause. Deshalb soll es demnächst eine "Freiluft-Schachanlage" geben. Wie lange die Outdoor-Fans noch warten müssen, verrät "SÄLZER.TV" in dieser Sendung. Außerdem: Michael von Kunhardt ist Mentaltrainer. Bei seinem Vortrag in der Sälzerhalle geht es um "mentale Stärke": Der Coach gibt Tipps, wie auch Nicht-Sportler im Alltag zu mentaler Stärke kommen können. Von Kunhardt erklärt, wie man vom Spitzensport lernen und eine gute Zeit haben kann. Und: Schlechte Luft in Salzkotten: Luftmessungen in der Stadt zeigen, dass die Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr ansteigt. Ein hoher Anteil von Stickstoffdioxid sei besonders gefährlich. Eventuell soll es deshalb bald ein Fahrverbot für Dieselautos geben. Wie die Verantwortlichen der Stadt versuchen, das zu verhindern, erklärt die Redaktion von "SÄLZER.TV".

7
Magazin
14.05.2018 - 55 Min.

antenne antifa: AfD beim Katholikentag 2018, AfD-Vortrag in Münster, "Schwur von Buchenwald"

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Die AfD hatte zu einem Vortrag von Karlheinz Weißmann in die Stadtbibliothek Münster eingeladen. Der Autor gilt als Vordenker der Neuen Rechten. Bei der Veranstaltung soll es zu einem gewaltsamen Übergriff auf einen Gast gekommen sein. "antenne antifa" berichtet über den Vorfall. Umstritten war auch die Teilnahme der AfD am Katholikentag 2018 in Münster. Volker Münz, der kirchenpolitische Sprecher der Partei, war zu einer Diskussion eingeladen. Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" hat eine Demonstration gegen diese Einladung angemeldet. Außerdem befassen sich die Moderatoren Detlef Lorber und Carsten Peters mit dem "Schwur von Buchenwald", einem Gelöbnis der Überlebenden aus dem KZ Buchenwald.

8
Magazin
03.05.2018 - 7 Min.

MNSTR.TV: Frühlingsempfang der Partei "DIE LINKE", "Migration in my town", Umbau des Altenheims

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Bernd Riexinger, Parteivorsitzender von "DIE LINKE", ist beim Frühlingsempfang der Partei in Münster zu Gast. Ein Team von "MNSTR.TV" holt ihn sich für ein Interview vor die Kamera. Außerdem werden in einem Beitrag die Workshop-Ergebnisse von dem Projekt "Migration in my town" vorgestellt. Abschließend geht es um den Umbau des früheren Altenheims an der Tannenbergstraße in Münster.

9
Bericht
24.04.2018 - 3 Min.

Joachim Gauck spricht über die deutsche Identität

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Joachim Gauck ist als Gastprofessor an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Im Rahmen seiner Professur hält der ehemalige Bundespräsident drei Vorträge zum Thema "Nachdenken über das Eigene und das Fremde". In seinem ersten Vortrag geht es um die deutsche Identität, auch in Hinblick auf die NS-Zeit. Gauck spricht sich dafür aus, eine selbstbewusste Identität zuzulassen: "Ich spreche von Ich-Stärke und so was gibt es auch als kollektives Gefühl – als eine Beheimatung bei sich selbst, in das nicht nur der einzelne, sondern auch eine Nation zu kommen hat." - Thema seines zweiten Vortrags ist "Deutschland, die Einwanderungsgesellschaft".

10
Aufzeichnung
20.02.2018 - 91 Min.

SkeptoTalk: Verschwörungstheorien, Vortrag von Sebastian Bartoschek

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

Sebastian Bartoschek nennt zwei beziehungsweise drei Merkmale, um eine Verschwörungstheorie zu definieren. Das erste Merkmal lautet: Es gibt einen Gegensatz zu einer offiziellen, etablierten Version von zum Beispiel einer Verwaltung, Kirche oder Regierung. Zweitens müsse diese Theorie ernsthaft betrieben werden, dürfe keine scherzhafte Verschwörungstheorie sein - auch wenn es "ernste" Theorien gebe, die aus einem Scherz entstanden seien. Das dritte Kriterium ist für Sebastian Bartoschek die Aktualität der Theorie. Als praktisches Beispiel dient "9/11" - also der terroristische Anschlag auf das "World Trade Center" in New York im Jahr 2001. Ebenfalls wichtig für die Forschung von Bartoschek sei eine Unterscheidung zwischen Zustimmung und Bekanntheit der Theorie. Bei seinem Vortrag im Unperfekthaus in Essen bespricht der Psychologe und Journalist Sebastian Bartoschek noch weitere Beispiele bekannter und weniger bekannter Verschwörungstheorien.

11
Aufzeichnung
07.02.2018 - 92 Min.

SkeptoTalk: "Recht so?", Vortrag von Ralf Neugebauer

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

Ralf Neugebauer ist Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf und Mitglied des Vorstands der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V." (GWUP). Neugebauer bezeichnet sich selbst als Skeptiker. In seinem Vortrag "Recht so?", den er im Unperfekthaus in Essen hält, spricht er über Gemeinsamkeiten und Unterschiede von seinem Richter- und seinem Skeptiker-Dasein. Beispielsweise sehe der Skeptiker Neugebauer die Person in der Beweispflicht, die die Existenz von Einhörnern behaupte. Als Richter gehe es aber auch darum, die Nicht-Existenz zu beweisen. Neugebauer hinterfragt außerdem, ob es Fehlurteile gibt und wie diese festgestellt werden könnten. Ein Fehlurteil sei seiner Meinung nach selten auf falsche Auslegungen des Rechts zurückzuführen. Dem Urteil würden vielmehr falsche Tatsachen zu Grunde liegen. Neugebauer bespricht in seinem Vortrag konkrete Beispiele und demonstriert die Schwierigkeiten einer Rechtsprechung auch live an einem Zuschauer-"Verhör".

12