NRWision
Lade...

188 Suchergebnisse

Schaufenster Niederrhein: Vereine in der Corona-Krise, RV Adler 1901 Neuwerk e.V., Tanzschule Behneke in Viersen
Magazin
25.03.2020 - 53 Min.

Schaufenster Niederrhein: Vereine in der Corona-Krise, RV Adler 1901 Neuwerk e.V., Tanzschule Behneke in Viersen

Lokalmagazin für Mönchengladbach, Viersen und Umgebung - produziert von Studio Nierswelle

Das Coronavirus bedeutet eine Auszeit für viele Freizeit-Vereine. Wie gehen sie mit der Situation um? In "Schaufenster Niederrhein" spricht Reporterin Gabi Koepp mit Simone Schlösser. Die Trainerin vom "RV Adler 1901 Neuwerk e.V." aus Mönchengladbach erklärt, wie sich die Sportler fit halten. Sie hätten ihr Trainingsmaterial mit nach Hause gekommen, um im Falle einer Ausgangssperre auch zu Hause aktiv sein zu können. Dass der Wettkampf-Betrieb im ersten Halbjahr 2020 noch stattfinden wird, glaubt Simone Schlösser nicht. In der Sendung geht es außerdem um die "Tanzschule Behneke" in Viersen. Unter dem Motto "Tanzendes Sofa" bietet sie online Unterrichtsstunden an.

1
Hiegemann unterwegs: "Lächelwerk e.V." in Schmallenberg, Krebs- und Sozialprojekt
Magazin
23.03.2020 - 53 Min.

Hiegemann unterwegs: "Lächelwerk e.V." in Schmallenberg, Krebs- und Sozialprojekt

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Das "Lächelwerk e.V." ist ein Krebs- und Sozialprojekt in Schmallenberg. Ende April 2020 sollte ein Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr für den Verein stattfinden. Aufgrund des Coronavirus ist die Veranstaltung abgesagt worden. Moderator Markus Hiegemann informiert über das Konzert und die mögliche Rückgabe der Karten. Alex und Manja Göbel vom "Lächelwerk" erzählen im Interview, wie sich der Verein für Kinder und Jugendliche mit schweren Erkrankungen engagiert. Alex Göbel ist selbst an Krebs erkrankt und sieht die erkrankten Kinder auch als Vorbild für eine positive Lebenseinstellung an. In "Hiegemann unterwegs" geht es außerdem um einen möglichen Nachholtermin des Konzerts der Big Band der Bundeswehr.

2
SÄLZER.TV: Frauenkarneval 2020, Hexensturm in Geseke, Hoppeditz-Verbrennung
Magazin
04.03.2020 - 35 Min.

SÄLZER.TV: Frauenkarneval 2020, Hexensturm in Geseke, Hoppeditz-Verbrennung

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung

Auch 2020 organisiert die "Katholische Frauengemeinschaft" (kfd) in Salzkotten den "Frauenkarneval". Er findet in der Sälzerhalle statt. Reporter Tobias Kleinschulte ist einer der wenigen Männer vor Ort und darf auch hinter die Kulissen des jecken Abends schauen. Unter dem Motto "In Afrika im Regenwald ganz laut unser Helau erschallt!" gibt es viele exotische Verkleidungen zu sehen. Besondere Kostüme gibt es auch in Geseke beim Hexensturm auf das Rathaus: Verkleidet besetzen die "Geseker Hexen" den Eingang des Rathauses und sorgen mit Tanz und Gesang für Stimmung. Am Veilchendienstag findet der Karneval sein Ende in der Verbrennung vom "Hoppeditz". Stefanie Förster beendet damit auch ihre Amtszeit als Karnevalsprinzessin von Salzkotten. Im "SÄLZER.TV" erzählt sie, was sie in der Zeit als Oberhaupt der Jecken erleben durfte.

3
SÄLZER.TV: Prinzenwiegen in Salzkotten, Kolping-Kinder-Karneval, Abend des Sports 2020
Magazin
25.02.2020 - 23 Min.

SÄLZER.TV: Prinzenwiegen in Salzkotten, Kolping-Kinder-Karneval, Abend des Sports 2020

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung

Für die Session 2019/2020 wird die Karnevalsprinzessin von Salzkotten, Steffi I., in Süßigkeiten aufgewogen. Bei der Veranstaltung im "Heder Center" treten auch verschiedene Tanzgruppen auf: Die Sälzer "Minigarde", die "Gardekids", die "Jugendgarde" und die "Sälzer Tanzgarde" zeigen ihre Choreografien. Auch beim "Kolping-Kinder-Karneval" treten die Tänzerinnen auf. Hier heizen sie das Publikum für den Star des Abends an: Kinderliedmacher "herrH". 2020 werden außerdem wieder Sportler aus Geseke geehrt. Das Team von "SÄLZER.TV" ist beim "Abend des Sports" mit dabei und dokumentiert die Ehrungen.

4
KK47 02: Heike Herold, LAG Soziokultureller Zentren NRW e.V. im Interview
Interview
25.02.2020 - 8 Min.

KK47 02: Heike Herold, LAG Soziokultureller Zentren NRW e.V. im Interview

Medienforum Duisburg: Podcast Kunst und Kultur Duisburg

Über die soziokulturellen Zentren in Nordrhein-Westfalen weiß kaum jemand so gut Bescheid wie Heike Herold. Sie ist die Geschäftsführerin der "LAG Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V.". In "KK47" erklärt Heike Herold, was ein soziokulturelles Zentrum ist. Dazu können beispielsweise Orte für Theater, Literatur und Musik zählen. Laut Heike Herold müsste die Stadt Duisburg hier mehr Engagement zeigen. Sie spricht im Interview mit Moderator Jürgen Mickley außerdem über die Trägerschaft solcher Zentren und auch das geplante soziokulturelle Zentrum in Duisburg.

5
Sportsplitter Mönchengladbach: Futziball
Magazin
25.02.2020 - 53 Min.

Sportsplitter Mönchengladbach: Futziball

Sportmagazin von Studio Nierswelle und dem Stadtsportbund Mönchengladbach

Futziball ist ein am Fußball orientiertes Spiel- und Bewegungskonzept für Kinder zwischen zwei und fünf Jahren. Durch dieses Konzept machen Kleinkinder erste Erfahrungen mit dem Ballspielen. Mithilfe von altersgerechten Trainingseinheiten entwickeln sie ein erstes Gefühl für ihren Körper. In "Sportsplitter Mönchengladbach" interviewen Gabi Koepp und Jürgen Meis Eltern und Trainer. Futziball-Trainerin Silke Verlinden erzählt, wie sie das Training aufbaut und dabei Eltern und andere Verwandte integriert. Außerdem gibt Markus Schacht, Vater eines Futziball-Spielers, Einblicke in eine Trainingseinheit. Jürgen Meis spricht auch mit Futziball-Entwickler Dominik Dohmen: Ein "guter Draht" zu den Kindern sei für den Sport besonders wichtig. Außerdem in der Sendung: Event-Tipps aus der Region. Im März 2020 finden im Rahmen der "FIH Hockey Pro League" Spiele der deutschen Hockey-Olympia-Kader der Damen und Herren im Mönchengladbacher "HockeyPark" statt.

6
REBOpod 11: Neueröffnung "rebobuch" und "reborad", ADFC-Sprecher Klaus Hauschild im Interview
Interview
24.02.2020 - 2 Min.

REBOpod 11: Neueröffnung "rebobuch" und "reborad", ADFC-Sprecher Klaus Hauschild im Interview

Medienforum Duisburg: Podcast über die "Regenbogen Duisburg gGmbH"

Der "Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club" (ADFC) in Duisburg unterstützt die "Regenbogen Duisburg gGmbH" – insbesondere die Fahrradwerkstatt "reborad". Klaus Hauschild berichtet im "REBOpod", wie der "ADFC" mit "reborad" kooperiert. Die neuen Räumlichkeiten seien dabei auch ein großer Fortschritt für die Fahrradwerkstatt.

7
EifelDrei.TV Karnevalsstudio: Dreigestirn der KG Biebesse-Höfen 1968 e.V.
Talk
18.02.2020 - 7 Min.

EifelDrei.TV Karnevalsstudio: Dreigestirn der KG Biebesse-Höfen 1968 e.V.

Interviews und Talks aus der Eifel

Das Dreigestirn der "KG Biebesse-Höfen 1968 e.V." besteht aus Prinz Klaus III., Jungfrau Eckarda I. und dem "deftigen" Bauern Martin I. "EifelDrei.TV"-Moderatorin Sabine Carl interviewt die "Tollitäten". Sie erklären, wie sich das Dreigestirn zusammengefunden hat. Da die Wahl des Dreigestirn im "KG Biebesse-Höfen" besonders geheim ist, erzählen sie auch, wie und wann sie ihren Familien davon erzählt haben. Jungfrau Eckarda I., die eigentlich Thomas heißt, verrät außerdem, woher ihr Name stammt. Prinz Klaus der III. erklärt zudem, was der Orden des Karnevals-Regiments bedeutet.

8
Düsseldorf-Angermund – Vielfalt mit Herz
Dokumentation
18.02.2020 - 43 Min.

Düsseldorf-Angermund – Vielfalt mit Herz

Beiträge von Fred Schmitz aus Düsseldorf

Der Stadtteil Düsseldorf-Angermund kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Fred Schmitz vergleicht in seinem Dokumentarfilm "Angermund – Vielfalt mit Herz" das historische Angermund mit dem heutigen Stadtteil. Einige Häuser, die Kirche St. Agnes und die alte Mühle in Düsseldorf-Angermund sehen noch aus wie zur Zeit ihrer Erbauung. Ein Jahr lang begleitete Fred Schmitz einige Bürger und Vereine aus dem Düsseldorfer Stadtteil Angermund, zum Beispiel den St. Agnes Kirchenchor, Dominikanerinnen vom Katharinenkloster, zahlreiche Sportvereine und den "Windsurfing Club Angermund e.V.". Fred Schmitz reist durch den gesamten nördlichsten Stadtteil Düsseldorfs. Brauchtum und Gemeinschaft werden in Angermund groß geschrieben. Die Fünfte Jahreszeit, der Karneval, darf im Film von Fred Schmitz also nicht fehlen.

9
Hennef - meine Stadt: Prinzessin Martina I. vom KG Buchholz, Kinderprinzenpaar Hennef 2020
Magazin
13.02.2020 - 41 Min.

Hennef - meine Stadt: Prinzessin Martina I. vom KG Buchholz, Kinderprinzenpaar Hennef 2020

Lokalmagazin für Hennef und den Rhein-Sieg-Kreis von Medial3-TV

Martina I. ist Karnevalsprinzessin von Buchholz in Rheinland-Pfalz. Im Verein "Karnevals-Gesellschaft 'So sind wir' Buchholz 1907 e.V" ist sie Funkenmariechen und Tanztrainerin. Obwohl sie keinen Prinzen an ihrer Seite hat, wollte der Verein sie unbedingt als Prinzessin haben. In "Hennef - meine Stadt" stellen sich Martina I. und ihr Hofstaat vor. Außerdem zu Gast: Das Kinderprinzenpaar der Stadt Hennef, Prinzessin Luise I. und Prinz Leo I. Sie erzählen, welche Motive sie sich für ihren Orden ausgesucht haben. Für Luise I. steht das Pferd, weil sie gerne reitet. Leo I. ist begeistert vom Videospiel "Minecraft" und hat sich ein Schwert-Motiv gewünscht.

10
Weiberfastnacht 2019 der Katholischen Frauengemeinschaft Bodelschwingh, Westerfilde und Dingen – Teil 1
Aufzeichnung
11.02.2020 - 51 Min.

Weiberfastnacht 2019 der Katholischen Frauengemeinschaft Bodelschwingh, Westerfilde und Dingen – Teil 1

Aufzeichnung von Marlis Bernstein aus Dortmund

Die "Katholische Frauengemeinschaft" (kfd) aus der Kirchengemeinde "Mariä Heimsuchung" in Dortmund-Bodelschwingh feiert auch 2019 wieder Weiberfastnacht. Marlis Bernstein dokumentiert den Abend voller Sketche, Lieder und lustiger Reden: Eine "Ärztin" erzählt Witze, aber "Namen nennen darf sie nicht, denn sie steht ja unter Schweigepflicht". Auch ein Sketch über ein mürrisches Ehepaar und ein Lied über Cellulite werden von den Karnevalistinnen zum Besten gegeben.

11
Bürger-Schützenverein 1925 e.V. Düsseldorf-Rath – Gleichberechtigung im Sommerbrauchtum
Bericht
11.02.2020 - 18 Min.

Bürger-Schützenverein 1925 e.V. Düsseldorf-Rath – Gleichberechtigung im Sommerbrauchtum

Lokale Beiträge von DR-TV aus Düsseldorf

Der "Bürger-Schützenverein 1925 e.V. Düsseldorf-Rath" hat eine Frau als Chefin. Marlene Thyssen-Voss führt den Vorstand des Vereins an. Michael Möller von "DR-TV" interviewt sie und zwei andere wichtige Frauen im Verein: Jugendsprecherin Cindy Maassen und Helma Maassen, die eine der ersten Frauen war, die einen Platz im Vorstand der "Rather Schützen" bekam. Der Reporter spricht mit ihnen darüber, wieso der "Bürger-Schützenverein 1925 e.V. Düsseldorf-Rath" sich dazu entschlossen hat, sich für Frauen zu öffnen. Sie reden außerdem über Vorurteile gegenüber dem Sommerbrauchtum.

12