NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

SÄLZER.TV: Abschied im St. Josefs-Krankenhaus, SC Paderborn, Füttern von Wildvögeln
Magazin
17.07.2019 - 28 Min.

SÄLZER.TV: Abschied im St. Josefs-Krankenhaus, SC Paderborn, Füttern von Wildvögeln

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung

Drei renommierte Ärzte verlassen das St. Josefs-Krankenhaus in Salzkotten. An der Abschiedsfeier nimmt auch Bürgermeister Ulrich Berger teil. In seiner Rede erklärt er, wie wichtig die Entwicklung der medizinischen Infrastruktur in Salzkotten ist. Ein weiteres Thema in "SÄLZER.TV" ist der Bundeligist SC Paderborn. Die Reporter sprechen mit den Spielern Christian Strohdiek und Bastian Schonlau. Außerdem geht es in der Sendung um das Schützenfest 2019 in Upsprunge. Zu Marschmusik wird unter anderem Schützenkönig Birgit Knaup gezeigt. Im Mittelpunkt des letzten Beitrags der Sendung stehen Wildvögel. Dürfen diese ganzjährig gefüttert werden?

1
Sportsplitter: Fußball-Hallenstadtmeisterschaft 2018 in Mönchengladbach  – Vorberichterstattung
Magazin
19.12.2018 - 53 Min.

Sportsplitter: Fußball-Hallenstadtmeisterschaft 2018 in Mönchengladbach – Vorberichterstattung

Sportmagazin vom Stadtsportbund Mönchengladbach

Die Fußball-Hallenstadtmeisterschaft 2018 in Mönchengladbach steht bevor. Im "Sportsplitter" spricht Gabi Koepp über das Teilnehmerfeld, mögliche Favoriten und die Geschichte des Turniers. Außerdem führt Jürgen Meis ein Interview mit den beiden ehemaligen Hallenwarten Calla Claassen und Helmuth Maibaum. In dem Gespräch geht es um die Arbeit hinter den Kulissen und den damit verbundenen Stress.

2
Sport-Live: Borussia Dortmund gegen SVG Celle - Handball-Bundesliga
Bericht
07.02.2017 - 84 Min.

Sport-Live: Borussia Dortmund gegen SVG Celle - Handball-Bundesliga

Sportmagazin aus Dortmund

Uwe Kisker berichtet vom Handball-Bundesligaspiel der Damen von Borussia Dortmund. Der Tabellenachte will weiter zur Spitze aufsteigen: Dazu ist ein Sieg gegen den SVG Celle Pflicht. Carolin Schmele, Spielerin beim BVB, kommentiert gemeinsam mit Uwe Kisker das Spiel. Zu Beginn der Partie gibt es bereits viele Tore: Nach gut 5 Minuten steht es 4:2 für die Gastgeberinnen aus dem Ruhrgebiet. Ob das wohl an der neuen Startformation liegt? Die Abwehr ist in beiden Lagern sehr aggressiv - und dann gibt's auch in der neunten Minute bereits den ersten Siebenmeter. Die Dortmunderin Svenja Huber kommt dafür ins Spiel - und sie verwandelt ihn: 6:3. Die Handballerinnen können ihren Vorsprung halten. Nach der ersten Halbzeit steht es 14:11. Auch im Anschluss an die Pause bleibt der BVB vorne, erstmals mit 5 Punkten Vorsprung. Das Spiel bleibt dynamisch. Es fallen auf beiden Seiten Tore. In der 58. Minute steht es nur noch 24:23 für die Dortmunderinnen. Können sie den Sieg noch nach Hause bringen?

3