NRWision
Lade...

93 Suchergebnisse

Kulturschock 2019 – Straßenkulturfestival in Witten
Interview
02.10.2019 - 60 Min.

Kulturschock 2019 – Straßenkulturfestival in Witten

Beitrag von Antenne Witten

Der "Kulturschock" ist ein Straßenkulturfestival mit lokalen Künstlern in Witten. Der Kulturbeirat organisiert gemeinsam mit dem Stadtmarketing Witten verschiedene Aktionen in der Bahnhofstraße. Moderator Marek Schirmer spricht mit den Organisatoren Kerstin Glathe und Martin Strautz. Im Interview erzählen sie, dass sie Kunstschaffenden mit der Veranstaltung eine Plattform bieten möchten. In der Sendung von "Antenne Witten" stellt der Fotograf und Bodypainter Norbert Dähn sein Projekt für den "Kulturschock" vor. Außerdem spricht Marek Schirmer mit Juana Andrisano vom Kulturbüro Witten, das den "Kulturschock" Mitte Oktober 2019 finanziert.

1
Urban Gardening – Städtisches Gärtnern im zdi-Feriencamp Paderborn
Beitrag
25.09.2019 - 3 Min.

Urban Gardening – Städtisches Gärtnern im zdi-Feriencamp Paderborn

Beitrag von "Zukunft durch Innovation.NRW"

"Urban Gardening" ermöglicht Pflanzenwachstum auf kleinsten Flächen. Im Feriencamp von "Zukunft durch Innovation.NRW" (zdi) können Kinder lernen, wie man mit einfachen Mitteln "Urban Gardening" betreibt. "zdi"-Koordinator Uwe Schoop erklärt im Beitrag, welche Vorteile das städtische Gärtnern hat. Es wird außerdem gezeigt, wie ein "Urban Gardening"-Regal aussehen kann.

2
Easy Listening: Wem gehören die Straßen? – Interessengemeinschaft "Fahrradstadt Münster"
Magazin
04.09.2019 - 54 Min.

Easy Listening: Wem gehören die Straßen? – Interessengemeinschaft "Fahrradstadt Münster"

Musiksendung von Ralf Clausen und Uschi Heeke - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Interessengemeinschaft "Fahrradstadt Münster" setzt sich mit der Mobilität in Münster auseinander. Moderator Ralf Clausen spricht mit Simon Chrobak aus dem Team von "Fahrradstadt Münster". Er erklärt, dass unter anderem eine vermehrte Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs die Straßen entlasten könnte. Die Aufteilung für Radfahrer, Autos und Fußgänger sei oft knapp bemessen. Simon Chrobak weißt außerdem auf den "PARK(ing) Day" Mitte September 2019 in Münster hin. An diesem Tag werden Parkplätze für Autos gesperrt und stattdessen für Veranstaltungen genutzt. Auch musikalisch geht es in dieser Folge "Easy Listening" um Straßen.

3
Interkulturelles Magazin: Münster als Heimatstadt – Teil 2, Praxisübung Humanitäre Hilfe
Magazin
04.09.2019 - 55 Min.

Interkulturelles Magazin: Münster als Heimatstadt – Teil 2, Praxisübung Humanitäre Hilfe

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Die Suche nach Wohnraum gestaltet sich in Münster eher schwierig. Reporterin Türkân Heinrich spricht mit einigen Passanten darüber, was sie mit der Stadt verbinden. Die hohen Wohnungskosten finden die Befragten problematisch, dennoch habe die Stadt mit Kultur und Natur viel zu bieten. Die Reporter erklären in der Sendung außerdem die Geschichte einiger Straßennamen. Im Anschluss sprechen die Moderatoren Lisa Schönfeld und David Stock über humanitäre Hilfe. Reporterin Türkân Heinrich ist bei einer Praxisübung vom "Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe" und dem "DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.". Sie spricht mit einigen Organisatoren und beteiligten Studierenden. Der Fokus der Praxisübung liegt auf dem Thema "Zuflucht in Europa". Die Teilnehmer üben zum Beispiel die Organisation eines Flüchtlingslagers.

4
Frage der Woche: Was halten Sie von den E-Scootern?
Umfrage
04.09.2019 - 2 Min.

Frage der Woche: Was halten Sie von den E-Scootern?

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

E-Scooter erobern unsere Innenstädte. Einigen Passanten in Bielefeld sind die neuen Elektroroller suspekt. Sie sorgen sich um die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Auch die Nachhaltigkeit der E-Scooter wird kritisiert. Nicht alles an den E-Rollern sei so gut für die Umwelt, wie es suggeriert würde. Einige Bielefelder sind jedoch auch positiver gestimmt: Sie sind der Meinung, man müsse erst einmal die Entwicklung der E-Scooter abwarten.

5
B-Side-Funk: Wohnraum und Kulturgelände in Münster - B-Side und Hawerkamp
Magazin
08.08.2019 - 54 Min.

B-Side-Funk: Wohnraum und Kulturgelände in Münster - B-Side und Hawerkamp

Magazin über das solidarische Projekt "B-Side" in Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "B-Side" am Hafen und der "Hawerkamp" sind Kulturgelände in Münster. Thomas Wessels erzählt im "B-Side-Funk", wie er vor 30 Jahren zum "Hawerkamp"-Gelände gekommen ist. Grund dafür war der Verkauf des Geländes an der Promenade in Münster, wo er zu der Zeit lebte und arbeitete. Im Gespräch mit den Moderatoren Morina Miconnet und Martin Schlathölter geht es um die Stadtpolitik in Münster in Bezug auf preiswerten Wohnraum und Subkultur. Tobias Stroppel berichtet über den ersten Hansa-Konvent und erklärt, weshalb er bei der "B-Side" mitwirkt. Er ist der Geschäftsführer der "B-Side GmbH" und Navigator beim Quartiersprojekt "Hansaforum". Bei diesem Projekt geht es unter anderem um bezahlbaren Wohnraum und ein lebendiges Viertel.

6
Radio Grüne Bude – Teil 1
Magazin
30.07.2019 - 52 Min.

Radio Grüne Bude – Teil 1

Sendung aus der "Iser-Kid-City" - produziert mit Unterstützung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

In der Kinderstadt "Iser-Kid-City" sind in Zusammenarbeit mit dem "Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V." zwei Sendungen entstanden. Die Kinderreporter vom Radio "Gründe Bude" berichten vom Tagesgeschehen in der Kinderstadt. Themen in der ersten Sendung sind unter anderem Kinderrechte und Gesundheit. Außerdem interviewen die Kinder die neu gewählte Bürgermeisterin ihrer eigenen Stadt. Ellen Gradtke vom "FÖLÖK e.V." erklärt außerdem, wie das Leben in "Iser-Kid-City" abläuft. Die Kinder verdienen dort eigenes Geld, zum Beispiel mit "Arbeit" in den Werkstätten. Die Währung "Iserlohni" ist nur in der sich selbst regierenden Kinderstadt gültig.

7
com.POTT: Innenhafen Duisburg, Ruine Isenburg, Himmelstreppe Gelsenkirchen
Magazin
24.07.2019 - 18 Min.

com.POTT: Innenhafen Duisburg, Ruine Isenburg, Himmelstreppe Gelsenkirchen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Das Stadion Mathias Stinnes in Essen-Karnap, der Innenhafen Duisburg, die Ruine Isenburg und die Himmelstreppe Gelsenkirchen mal etwas anders sehen: Studierende aus dem Master-Studiengang "Literatur und Medienpraxis" werfen einen Blick auf die Orte im Ruhrgebiet. Außerdem geht es in den "Garten der Erinnerung", einen Chinesischen Garten, auf einen Spielplatz und in eine Sporthalle. Alle Beiträge sind im Seminar "Audiovisuelle Grundlagen" an der Universität Duisburg-Essen entstanden.

8
Steele TV: Ausstellung "Arbeit, Industrie und Promis" von Manfred Vollmer, Benefizkonzert
Magazin
23.07.2019 - 19 Min.

Steele TV: Ausstellung "Arbeit, Industrie und Promis" von Manfred Vollmer, Benefizkonzert

Lokalmagazin aus Essen-Steele

Die Fotoausstellung "Arbeit, Industrie und Promis" in der Galerie "Die.Kunst" in Essen beschäftigt sich mit dem Lebenswerk des Fotojournalisten Manfred Vollmer. Die Ausstellung gibt Einblicke in die Geschichte der Karriere des Fotografen. 1979 war Manfred Vollmer Preisträger der Auszeichnung "World Press Photo". Weiteres Thema der Sendung ist ein Benefizkonzert auf der Freilichtbühne in Mülheim an der Ruhr. Mit den Erlösen wird zum Beispiel der "Wünschewagen" des ASB unterstützt. Außerdem: Steele TV unterwegs in Wiesbaden. Beim "goEast Filmfestival" werden über 100 Filme aus mittel- und osteuropäischen Länder im Kinoformat ausgestrahlt. Auch die Regisseure und Produzenten der Filme sind vor Ort und für Nachfragen bereit.

9
PODUGS 13: "Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels" – Veranstaltung in Duisburg – Teil 2
Aufzeichnung
22.07.2019 - 39 Min.

PODUGS 13: "Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels" – Veranstaltung in Duisburg – Teil 2

Medienforum Duisburg: Podcast der Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales

Im zweiten Teil der Veranstaltung "Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels" diskutieren die Bürger mit Stadtentwicklungs- und Umweltdezernent Martin Pinne. Dabei geht es insbesondere darum, dass die Bürger sich mehr Einfluss wünschen. Unter anderem werden der schlechte Zustand der Radwege und die Parkplatz-Situation kritisiert. Martin Linne würde sich auch über finanzielle Unterstützung für private Umwelteinsätze freuen. Die Aufzeichnung ist in Kooperation mit den Initiativen "Umweltgruppe West" und "Saubere Luft e.V." entstanden.

10
KURT Spezial: Mieter in Dortmund-Dorstfeld sollen ihre Wohnungen verlassen und klagen dagegen
Bericht
18.07.2019 - 3 Min.

KURT Spezial: Mieter in Dortmund-Dorstfeld sollen ihre Wohnungen verlassen und klagen dagegen

Beitrag der Lehrredaktion an der Technischen Universität Dortmund

Die Stadt Dortmund wirft einzelnen Bürgern aus Dortmund-Dorstfeld vor, illegal in ihrem Wohngebiet zu wohnen. Es handelt sich um Bewohner des Gewerbegebiets "Dorstfeld West". Die Bürger bangen deshalb um ihre Wohnungen. Das Team von "KURT" berichtet in einem Spezial über den Fall. Es spricht unter anderem mit Mark Hartwig, der seit über 30 Jahren im Gewerbegebiet wohnt und nun wie andere Mieter gegen die Stadt klagt. Außerdem klären die Studierenden in ihrem Beitrag darüber auf, wann in einem Gewerbegebiet gewohnt werden darf und wann nicht. Sie präsentieren auch eine Lösung für den Fall: die Umwandlung in ein Mischgebiet.

11
PODUGS 12: "Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels" – Veranstaltung in Duisburg – Teil 1
Aufzeichnung
17.07.2019 - 51 Min.

PODUGS 12: "Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels" – Veranstaltung in Duisburg – Teil 1

Medienforum Duisburg: Podcast der Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales

Stadtentwicklungs- und Umweltdezernent Martin Linne spricht bei der Veranstaltung "Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels" in Duisburg über eine "grüne" Stadtentwicklung. Er stellt beispielsweise die Möglichkeit der Dachbegrünung vor. Anschließend können die anwesenden Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen. Es meldet sich unter anderem die Bürgerinitiative "Die Hornitexter" gegen die Bebauung von Landschaftsschutzgebieten zu Wort. Die Aufzeichnung ist in Kooperation mit der "Umweltgruppe West" und "Saubere Luft e.V." entstanden.

12