NRWision
Lade...

17 Suchergebnisse

Magazin
06.06.2019 - 57 Min.

Der LeseWurm: Frank Goldammer – Schriftsteller, Krimi-Empfehlungen

Lesespaß im Radio - produziert beim medienforum münster e.V.

Frank Goldammer aus Dresden ist ein deutscher Schriftsteller. Bei der "Leipziger Buchmesse 2019" spricht er mit "Lesewurm"-Moderator Volker Stephan über seinen neuen Krimi "Großes Sommertheater". Es sei ein etwas satirischer Roman, der anders sei als seine bisherigen Bücher, sagt Frank Goldammer im Interview. Bekannt geworden ist der Autor mit einer Krimi-Reihe um den fiktiven Kommissar Max Heller. Außerdem werden in der Sendung Hörbücher empfohlen und verschiedene neue Bücher vorgestellt: der Thriller "3 2 1 – Im Kreis der Verschwörer" von Tony Kent, der Krimi "Unbarmherzig" von Inge Löhnig, der Psychothriller "Die stumme Patientin" von Alex Michaelides und der Thriller "Die stille Tochter" von Gard Sveen.

1
Magazin
11.12.2018 - 55 Min.

Der LeseWurm: Rita Falk und Benjamin Cors, Krimi-Autoren

Lesespaß im Radio - produziert beim medienforum münster e.V.

Benjamin Cors ist Autor. Seine Krimis spielen in der Normandie in Frankreich. Warum er diese Gegend für seine Geschichten wählt, erzählt er im Interview mit "LeseWurm"-Moderator Volker Stephan. Die beiden unterhalten sich auf der "Frankfurter Buchmesse 2018". Auf der Messe trifft Volker Stephan auch Autorin Rita Falk. Sie ist die Schöpferin der Krimi-Reihe rund um den Dorfpolizisten "Franz Eberhofer". Rita Falk erzählt in der Sendung, wie es den Protagonisten aus Niederbayern auch mal ins Ruhrgebiet verschlägt.

2
Interview
06.12.2018 - 56 Min.

Ralf Koss, Autor im Interview über Ruhrgebiet, Niederrhein und Fußball

Sendung der Radiowerkstatt in der Volkshochschule Moers

Ralf Koss ist Schriftsteller und schreibt über die Dinge, die ihn bewegen. Fußball gehört dazu – genau genommen der Verein MSV Duisburg. Doch auch Heimat ist ein wichtiges Thema für den Autoren. So verbindet er in seinen Büchern den Sport mit dem Ruhrgebiet. Moderator Helmut Hahues spricht mit seinem Studiogast Ralf Koss über Lebensthemen, Bloggen und Identität. Außerdem erklärt der Schriftsteller den Prozess, wie aus einer Idee letztlich ein Buch wird.

3
Talk
14.11.2018 - 30 Min.

Künstlerporträt: Dragica Schröder und Petra Borg, Schriftstellerinnen

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Schriftstellerinnen Dragica Schröder und Petra Borg stellen ihr Buchprojekt "Duft der Kindheit" vor. In dem Buch sind Märchen, Geschichten und Gedichte von mehr als 30 Autoren gesammelt. Die Schriftsteller haben verschiedene Nationalitäten und erzählen von ihrer Kindheit. Unter anderem geht es um die Lesereise von Dragica Schröder in ihrer Heimat Serbien.

4
Porträt
30.10.2018 - 32 Min.

Künstlerporträt: Wulf Noll, Schriftsteller - Teil 2

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Wulf Noll ist Schriftsteller und war 1968 Teil der "Hippie"-Bewegung. Mit einem VW-Bus reiste er damals von Deutschland nach Indien. Im zweiten Teil der Interviews, das "Radio-Kaktus Münster e.V." mit Wulf Noll führt, spricht er über sein neues Buch "Zum Glück gab es Beat". In diesem geht es um die "Beat Generation" der späten 1960er Jahre. Auch die verschiedenen Seiten der 68er-Bewegung und die Ablehnung der Elterngeneration sind Themen des Gesprächs. Wulf Noll erklärt nicht nur die Bedeutung dieser Protestbewegung, sondern auch, wie er aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen sieht.

5
Magazin
17.10.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Jupp, guet gaohn!

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Jupp Balkenhol war einer der letzten über die Grenzen des Sauerlands hinaus bekannten plattdeutschen Schriftsteller. Am 28. September 2018 ist er verstorben. Neben seiner literarischen Tätigkeit arbeitete Balkenhol als Lehrer. Die Idee auf Plattdeutsch zu schreiben, kam ihm, als er für einige Jahre im Ruhrgebiet unterrichtete. Eines seiner letzten Gedichtbücher heißt "Dann dichte halt" – ein Ausruf seiner Mutter.

6
Magazin
18.01.2018 - 60 Min.

London Calling: John Niven und Thorsten "Nagel" Nagelschmidt, Schriftsteller

Musiksendung von Achim Lüken - produziert beim medienforum münster e.V.

Auf die Ohren gibt's Rock, vor die Nase ein neues Buch: Der schottische Autor John Niven sowie der deutsche Schriftsteller Thorsten "Nagel" Nagelschmidt sind bei "London Calling" zu Gast. Dort reden sie nicht nur über das Buch "Alte Freunde" von John Niven sondern auch über ihre langjährige Freundschaft und darüber, warum John Niven so sehr an Münster hängt.

7
Talk
20.06.2017 - 27 Min.

Künstlerporträt: Molla Demirel und Nina Rohreit, Autoren

Beitrag vom Verein Kaktus Münster e.V.

Die Schriftsteller Molla Demirel und Nina Rohreit sind im Talk bei Türkan Heinrich zu Gast. Während Demirel schon seit mehr als 50 Jahren Autor ist, hat Nina Rohreit kürzlich ihren ersten Gedichtband "für eine lange Weile" veröffentlicht. Demirel lebt seit 1972 in Münster und ist Medienpädagoge und Sozialarbeiter. Dort weckte er bei Ballettlehrerin Rohreit vor gut zehn Jahren die Motivation, Gedichte zu schreiben. Beide schreiben gefühlvolle, emotionale Texte, die meist von Beziehungen und deren Verarbeitung handeln. Rohreit schreibt zudem über Identitätssuche und übt Kritik an der Gesellschaft. Demirel schreibt viele Gedichte in Türkisch und Deutsch, aber auch in anderen Sprachen. Im Interview sprechen sie außerdem über weitere Einflüsse und tragen Auszüge aus ihren Gedichten vor.

8
Aufzeichnung
23.05.2017 - 55 Min.

Molla Demirel - 50 Jahre Literatur- und Kunstarbeit - Teil 3

Aufzeichnung vom Verein Kaktus Münster e.V.

Molla Demirel ist Schriftsteller und Lyriker kurdischer Abstammung. Im Dezember 2016 feiert der deutsch-türkische Autor sein 50-jähriges Schaffensjubiläum. Dafür finden sich viele seiner Freunde, Förderer und Kollegen zu einer Jubiläumsveranstaltung ein. Redner sind unter anderem Dietmar Damwerth, Geschäftsführer des "Verbandes Deutscher Schriftsteller" (VS) in Nordrhein-Westfalen und Aziz Kocyigit, Redaktionsmitglied von "Hayat TV". Außerdem hält Molla Demirels Tochter Dilek Karabudak eine persönliche Rede - und auch der Lyriker selbst kommt zu Wort. Die Veranstaltung ist auf Deutsch und Türkisch. Der Verein "Kaktus Münster e.V." hat die Veranstaltung aufgezeichnet.

9
Aufzeichnung
18.05.2017 - 15 Min.

loxodonta: Lesung mit Dr. Günter Rückert, Künstler

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Dr. Günter Rückert aus Dortmund ist vieles: Künstler, Maler, Autor, Kabarettist und Autodidakt. In einer Lesung in Hamm liest er mit Schauspielerin und Kabarettistin Sandra Schmitz aus einer seiner Geschichten. Auf humorvolle Art und Weise und mit scharfem Blick für das Absurde im Alltag erzählt Rückert, wie es ist, wenn ein ganzes Fernsehteam das eigene Atelier besetzt. In einer kleinen ehemaligen Garage sammeln sich in der Erzählung viele Personen: ein Journalist, ein Aufnahmeleiter, ein Kameramann, ein Tonassistent und eine Maskenbildnerin. Dann wird es chaotisch!

10
Aufzeichnung
21.04.2017 - 6 Min.

Lied für Alfred Jarry

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Jan Pablo Neruda singt ein Lied zum Gedenken an den französischen Schriftsteller Alfred Jarry: eine Eigenkomposition, die zum 100. Todestag des Autors 2007 entstanden ist. Er singt kraftvoll und begleitet sich mit der Gitarre. Im Song zählt der Sänger einige Ereignisse und Stationen aus dem Leben von Alfred Jarry auf. Dieser wäre ein Genie und Komödiant gewesen. Leider trank er sein Leben lang zu viel und starb an den Folgen - bereits mit Anfang 30. Das bekannteste Werk von Alfred Jarry ist das Drama König Ubu. Mit dessen Hauptfigur, dem König, identifizierte sich der Schriftsteller später immer mehr.

11
Porträt
22.02.2017 - 25 Min.

loxodonta: Heinrich Peuckmann, Schriftsteller

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

"Eigentlich bin ich ein Erzähler", sagt Heinrich Peuckmann über sich selbst. Der Schriftsteller hat in kürzester Zeit zwei sehr unterschiedliche Werke veröffentlicht: Den Roman "Die lange Reise des Herrn Balzac" und den Gedichtband "Nicht die Macht der Steine". Christa Weniger interviewt den Autor, der mittlerweile auch über ein Dutzend Krimis geschrieben hat. Viele seiner Bücher spielen in der direkten Umgebung: im Ruhrgebiet - genauer gesagt in Kamen, Unna und Dortmund zum Beispiel. Kinder- und Jugendbücher, Kriminalerzählungen, Lyrik und tragische Romane: Heinrich Peuckmann hat viele verschiedene Genres ausprobiert und umgesetzt. Der Deutschlehrer erzählt, wie er zum Schreiben kam, woher er seine Ideen bekommt und welche Personen aus seinem echten Leben seine Romanfiguren beeinflussen. Außerdem berichtet er von der Arbeit im Vorstand der Schriftsteller-Vereinigung "PEN", die sich für die "Freiheit des Wortes" weltweit einsetzt.

12