NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Reportage
05.07.2018 - 56 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Dechenhöhle – Tropfsteinhöhle und Deutsches Höhlenmuseum Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Zwei Bahnarbeiter entdeckten 1868 die Dechenhöhle in Iserlohn, als ihr Werkzeug in eine Felsspalte fiel. Charlotte Kroll trifft an eben dieser Stelle Dr. Stefan Niggemann. Er ist der Betriebsleiter des heutigen Deutschen Höhlenmuseum Iserlohn. Gemeinsam schauen sie sich das Museum und die Tropfsteinhöhle an. Die beiden sprechen unter anderem über den natürlich entstandenen Hohlraum. Grundwasser hat die unterirdische Höhle in den Kalkstein gespült. Bei Grabungen sind dort auch Knochen und Zähne von Tieren wie Höhlenbären und Löwen gefunden worden. Die Dechenhöhle gehört heute noch zu den meistbesuchten Höhlen in Deutschland.

Talk
28.06.2018 - 28 Min.

Talktreff: Hip-Hop-Kultur im Sauerland

Interview-Sendung von radioFH!, dem Campusradio an der Fachhochschule Südwestfalen

Die Hip-Hop-Kultur im Sauerland ist bis jetzt noch nicht so groß, wird aber nach und nach weiter ausgebaut. Im "Talktreff" sprechen ein Rapper, ein Street-Art-Künstler und der Leiter eines Musiklabels über die Zukunft, Chancen und den aktuellen Stand der Hip-Hop-Kultur im Sauerland. Trotz einer stetig positiven Entwicklung blicken die drei Talk-Gäste weiterhin kritisch auf die Szene. Ein Grund: Vor allem für Kinder und Jugendliche gibt es in dem Bereich zu wenig Fördermöglichkeiten.

Talk
28.06.2018 - 35 Min.

Talktreff: Wie lebt es sich im Sauerland?

Interview-Sendung von radioFH!, dem Campusradio an der Fachhochschule Südwestfalen

Natur, Schützenfest und freundliche Menschen – das sind die schönsten Seiten des Sauerlands. Aber das ist noch lange nicht alles. Es gibt auch Menschen, die finden es dort zu langweilig, zu klein, zu ruhig. Drei Studierende verraten im "Talktreff", was das Sauerland wirklich ausmacht und welche Nachteile es dort gibt. Außerdem klären sie die Fragen: Welche Rolle spielt Internationalität in der Region? Und wie finden Menschen dort am besten Anschluss?

Talk
28.06.2018 - 35 Min.

Talktreff: Schützenfest im Sauerland

Interview-Sendung von radioFH!, dem Campusradio an der Fachhochschule Südwestfalen

Die Schützenfestzeit ist für viele Sauerländer das Highlight des Jahres. Vogelschuss, Uniformen und der Umzug durch das Dorf sind feste Bestandteile einer langjährigen Tradition. Zwei Schützenfest-Liebhaber und ein Außenstehender diskutieren im "Talktreff" über die Wichtigkeit von Jungschützen und Gleichberechtigung in Schützenvereinen. Es wird auch angesprochen, womit die "Günner Jungschützen" Schlagzeilen gemacht haben.

Magazin
13.06.2018 - 52 Min.

Do biste platt: De Sumer kümet - Der Sommer kommt

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Markus Hiegemann erzählt in "Do biste platt" Geschichten aus dem Sauerland. Dieses Mal geht es um Gewitter, Rumtreiber und ein Rippräppken. So erklärt Marianne Eberl beispielsweise, wie man Blitzschlägen vorbeugen kann. Neben Songklassikern wie "You're My Heart, You're My Soul" von "Modern Talking" gibt es auch Musik auf Platt zu hören. Die kommt von den Musikgruppen "Charmonia", "Godewind" und "Die Tüdelband". Fey wünschket ugg viäl Plässaier!

Interview
07.11.2017 - 32 Min.

Im Glashaus: Pfarrer Dr. Gottfried Abrath, Reformation in Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

500 Jahre ist es her, dass Martin Luther durch seine Thesen die Reformation der Kirche auslöste. Dr. Gottfried Abrath, Pfarrer der Evangelischen Erlösergemeinde Iserlohn, erklärt bei der Sendung "Im Glashaus", wie die Reformation auch Iserlohn erreichte und gesellschaftlich beeinflusste. Die Region gehörte zu dieser Zeit zur Grafschaft Mark, der wohl größten in ganz Westfalen. Dr. Gottfried Abrath berichtet darüber, was die Reformation in Iserlohn verändert hat und wie wichtig sie ihm heute noch ist.

Magazin
07.11.2017 - 24 Min.

WortArt: Phillip Kordes, Autor - Sauerland-Trilogie

Literaturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Phillip Kordes ist erfolgreicher Autor von Kriminalromanen und hat sich für sein neues Werk besonders viel Zeit gelassen. 30 Jahre recherchierte er für den Roman. Statt eines Krimis mit Leiche, Ermittler und Täter behandelt Kordes diesmal die ungewöhnliche Lebensgeschichte eines sauerländer Bauern aus dem 19. Jahrhundert. Im Laufe des Schreibprozesses schuf Kordes ein Werk mit 1.000 Seiten - zu viel, um es erfolgreich zu verkaufen. Deshalb entschied sich der Autor dafür, den Wälzer in eine Trilogie aufzuteilen. Der erste Teil trägt den Titel "Dunkler Rauch am Horizont" und ist im Mai 2017 erschienen. Als Studiogast bei "WortArt" stellt Kordes seine Trilogie vor und liest einen Auszug aus dem ersten Teil.

Sketch
24.08.2017 - 48 Min.

Radio Hauhechel: Krimi-Hörspiel, Sommerloch, politische Satire

Kabarett aus der Nachbarschaft Iserlohn - präsentiert vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Der Skandal um die mit dem Pflanzenschutzmittel "Fipronil" vergifteten Hühnereier bereitet der Redaktion von "Radio Hauhechel" im Sommer 2017 abwechselnd Depressionen und Ausraster. Deswegen versucht sie sich in dieser Ausgabe ihrer Kabarett-Sendung auf lokale Themen zu beschränken. In einem spannenden, dreiteiligen Hörspiel gehen die drei Hobbydetektive Meta, Lotte und Harry einer heißen Spur rund um den neu gestalteten Fritz-Kühn-Platz in Iserlohn nach. Dieser entpuppt sich als Schauplatz ungewöhnlicher Friedenseinsätze des Militärs der Partnerstadt Nowotscherkassk. In weiteren kleinen Sketchen und satirischen Moderationen widmet sich das Team der Schwierigkeit interessanter medialer Berichterstattung und wünscht sich das Sommerloch zurück, das immer für skurrile Themen sorge. Da dieses jedoch Vergangenheit sei, geraten Politik und weitere lokale Themen ins Schussfeld der Satire.

Magazin
24.08.2017 - 27 Min.

WortArt: "Schwamm drüber" von Ursula Schröder, Roman aus dem Sauerland

Literaturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Ursula Schröder ist überzeugte Sauerländerin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bürger ihrer Heimatregion in unterhaltsamer Art und Weise in Romanen darzustellen. Mit Moderator Claus Karst spricht die Autorin über ihren Berufsweg, ihre Familie und ihren Weg zum Schreiben. Seit dem Jahr 2000 ist Schröder als selbstständige Werbetexterin tätig. Bei dieser Arbeit müsse sie sich oft kurz fassen und sich viel mit technischen Themen auseinandersetzen. Bei ihren eigenen Büchern ist das ganz anders, sie hat schon elf veröffentlicht. Sie schreibe Unterhaltungsliteratur, Geschichten, die nah am Leben sind. In ihrem neusten Werk "Schwamm drüber", das sie in "WortArt" vorstellt, geht es um die Frau Frida, die nichts an sich heranlässt. Sie hält sich für tough, schiebt Probleme aber gerne von sich weg. Doch als ihr Bruder einen schweren Unfall hat, verändert sich alles. Frida muss Dinge aufgeben und gerät in Turbulenzen.

Beitrag
20.04.2017 - 19 Min.

Warum ist Meinerzhagen eigentlich so attraktiv? - Folge 3

Beitrag aus Meinerzhagen, produziert vom Offenen Kanal Lüdenscheid

Die Stadt Meinerzhagen liegt in Nordrhein-Westfalen, im westlichen Sauerland. Sie hat eine lange Tradition: Sie wurde bereits 1067 erstmals urkundlich erwähnt. Der Offene Kanal Lüdenscheid schaut sich die Entwicklung der Stadt ausführlich an. Gezeigt werden viele Archivbilder von Bürgern, vom Trubel auf den Straßen und von Brandkatastrophen. Doch was macht die Stadt für ihre Bürger eigentlich so attraktiv? Der renovierte Bahnhof, der Wintersport und die zahlreichen Feste sind nur einige Gründe: Das moderne Meinerzhagen stehe der Redaktion zufolge für Tradition und Fortschritt. Aber auch die vielfältige Natur kommt bei den Bürgern an. Ein beliebter Treffpunkt ist das Feuchtgebiet Quellental bei Hösinghausen. Dort können sie bei langen Spaziergängen entspannen und den Trubel in der Stadt hinter sich lassen. Um sie herum nur Bäche, Bäume und andere Pflanzen.

Porträt
23.08.2016 - 19 Min.

Künstlerporträt: Dieter Damwerth, Autor

Künstlerporträt vom Verein Kaktus Münster e.V.

Das Essen im Münsterland beschränkt sich nicht nur auf Pumpernickel mit Schinken. Diese und weitere Fakten hat der Autor, Herausgeber und Lektor Dietmar Damwerth in seinem neuen Bildband über die Region im Norden von NRW zusammengetragen. Außerdem vergleicht er sein neuestes Werk mit seinem früher erschienen Bildband über das Sauerland. Neben seiner Arbeit lernt man auch den Menschen Dietmar Damwerth besser kennen. So erfährt man, warum sich der gebürtige Münsteraner die Insel Langeoog als zweite Heimat ausgesucht hat. Zudem bezieht er Stellung zu den Krisen der Branche.

Bericht
15.10.2015 - 61 Min.

Der Hermann der Ringe: "Tonblock", Musikprojekt in Arnsberg

Sendereihe von Hermann Mächtig aus Essen

In seiner aktuellen Sendung nimmt uns Hermann Mächtig mit ins sauerländische Arnsberg und trifft sich dort mit Tom Ludwig und Joe Wentrup vom Musik-Projekt "Tonblock". Einmal im Monat veranstalten die beiden Partys mit Sounds aus dem Elektro- und Techno-Genre. Ihr neues Projekt: Eine Kneipe. Die soll aus einer ehemaligen Apotheke entstehen, mitten in der Innenstadt. Außerdem spricht Hermann Mächtig mit Joe Wentrup über dessen Krimi "Hölle in Himmel". Die Geschichte spielt, wie sollte es anders sein, in Arnsberg.